Philippinischer Präsident Aquino in Deutschland

Morgen und übermorgen, 19./20. September 2014, ist der philippinische Präsident Aquino offiziell zu Besuch in Deutschland. Ich schreibe bewusst offiziell im Text, weil er ist ja nicht zum ersten mal hier. Das waren jedoch keine offiziellen Staatsbesuche, weil er war nicht so recht willkommen, wegen Unklarheiten im philippinischen Finanzverhalten. Sprich, die deutsche Wirtschaft hat nicht vergessen, was mit dem Airport NAIA 3 geschah. (Von Fraport gebaut und von der phil. Regierung enteignet).

Wie auch immer. 60 Jahre Diplomatie zwischen Deutschland und den Philippinen werden gefeiert.

Und es werden der eine oder andere Vertrag in Berlin unterzeichnet.

Pressemitteiling AA

Pressemitteiling AA

Die vollständige Pressemitteilung nachzulesen beim Auswärtigen Amt (AA)

 

Strandputzete

Weltweite Strandputzete

Kennt ihr diesen Ausdruck Putzete ? Im Süden der Republik sagt man zum Beispiel Stadtputzete, wenn 1 x im Jahr die Bürger mit Müllsäcken ausgestattet durch die Stadt und deren Anlagen pilgern, um den Müll einzusammeln, der so herumliegt.

Am 20. September gibt es weltweit eine solche Aktion, die an den Stränden statt findet. The International Costal Cleanup

strandputzete

Auch auf den Philippinen beteiligen sich Menschen daran. Wo genau, findet ihr auf der Seite Cleanup Locations. Und da könnt ihr euch dann auch eintragen um zum Beispiel in der Provinz Zambales den Trash einzusammeln.

Linktipp Meet the Philippines

In einer lockeren Reihe stelle ich immer wieder mal einen Linktipp vor, von Seiten die sich mit dem selben Schwerpunkt wie Phildreams Blog befassen. Dem Land der mehr als 7101 Inseln.

Heute ist es die Seite Meet the Philippines

Screenshot Website

Screenshot Website

Stephan nimmt sich dort des schwierigen und stets diskutiertem Thema Auswandern auf die Philippinen an.

Die Seite befindet sich im Aufbau und die einzelnen Bereiche werden noch weiter vertieft. Interessierte Leser können natürlich auch mit dem Autor Kontakt aufnehmen und individuelle Ratschläge erhalten.

Gedankenaustausch und Erfahrungen weiterzugeben sind vor einer Auswanderung sehr wichtig.

Schaut einfach mal bei Meet the Philippines rein.

 

Fiesta de Sandugo

Haben Sie schon mal von der Fiesta de Sandugo gehört? Dies ist ein jedes Jahr stattfindendes Fest, welches auf der philippinischen Insel Bohol gefeiert wird.

Sie ist ein Andenken an den Blutvertrag zwischen dem indigenen Häuptling Datu Sikatuna und dem spanischen Konquistador Miguel López de Legazpi, der am 16. März 1565 geschlossen wurde.
Heute kommen jährlich tausende Menschen auf die Insel Bohol, um die Fiesta de Sandugo zu besuchen. Im Rahmen dieses gibt es nämlich viele außergewöhnliche Attraktionen zu bestaunen.

Paraden, ein großes Feuerwerk, beeindruckende Trompeten und Paukenmusik, Schönheitswettbewerbe um den Titel der Miss Bohol und Miss Tagbilaran, Hahnenkämpfe, Sportturniere und letztlich auch Gottesdienste ergeben dieses einzigartige Fest.

Obwohl die offizielle Feier im Juli gefeiert wird, liegt der dazugehörige große Tanzwettbewerb im Juli und wird im Rahmen eines anderen Festivals veranstaltet.

Eine Kultur so fern von der unseren westlichen zu erleben, ist eine ganz besondere Erfahrung. Insbesondere, wenn wir den Einheimischen so nahe sein können wir bei der  Fiesta de Sandugo. Man kann die kulturellen Bräuche der Filipinos miterleben, sehen wie mit einer gänzliche anderen Lebensmentalität gefeiert wird und sehen wie es Menschen gelingt, eine Tradition über fast 500 Jahre lang aufrecht zu erhalten.

Auf http://www.condor.com/de/index.jsp können Sie sofort Ihren sicheren und komfortablen Flug auf den wunderschönen Archipel der Philippinen buchen.

Die Inselprovinz Bohol, auf der das besagte Fest gefeiert wird, befindet sich im Zentrum der Inselgruppe Visayas. Bohol ist besonders bekannt für die Chocolate Hills („Schokoladenhügel“), einem merkwürdig anmutenden Gebiet aus 1268 kegelförmigen Kalksteinhügeln. Für Touristen aus aller Welt sind auch besonders die wunderschönen Strände und Korallenriffe von Panglao Island interessant. Dort kann getaucht und entspannt Urlaub gemacht werden.

Ein Besuch der Fiesta de Sandugo kann gut mit einer Tour über die Visaya-Inseln verbunden werden.  Zu diesen zählen neben Bohol unter anderen Cebu, Negros, Leyte, Panay und Samar.

Diesen Philippinenblog im Google Play Kiosk lesen

Man kann diesen Philippinenblog auch im Google Play Kiosk lesen.

Screenshot Phildreams Philippinenblog im Play Kiosk

Screenshot Phildreams Philippinenblog im Play Kiosk

Das hat mich selbst überrascht. Google Play Kiosk ist eine Android App, die es seit Mitte Mai 2014 gibt. Damit kann man Zeitschriften und Magazine lesen. Teil kostenlos, teils im Abo.

Zufällig habe ich heute mal zu Hause auf einem Nexus 7 Tablett herum gespielt und zum ersten mal auf die  Play Kiosk App geklickt.  Dort sind ein paar Zeitschriften schon automatisch frei zur Verfügung.

Ich bin dann auf die Lupe gegangen zwecks Suche und gebe spaßeshalber phildreams ein. Erst kamen nur 2 Ergebnisse von etwas was ich nicht kannte und ich klicke auf “weitere Ergebnisse anzeigen”.  Und siehe da, dort findet sich dieser Philippinen Blog.

Einen direkten Link kann ich jetzt überhaupt nicht setzen, weil das ist innerhalb der Kiosk App. Er lautet dort phildreams.de/blog/feed

Könnte sein, dass dies damit zusammenhängt, weil ich vor langer Zeit einmal meinen Blog bei Google Currents hinzugefügt hatte. Das war und ist ja auch eine App, die das gleich kann, wie diese Kiosk App. Jedenfalls habe ich keine Gewissheit warum und wieso dem so ist.

Aber, egal, es funktioniert. Und nur das zählt.

 

Von dem was war

Von dem, was war

ist der deutsche Titel des Filmes From what is before und im philippinischen Original heißt es Mula sa kung ano ang Noon

vondemwaswar

Dieser Film war der philippinische Beitrag beim 67. Filmfestival in Locarno  und gewann den Goldenen Leopard.

Der Regisseur Lav Diaz hat ein 338 minütiges Werk geschaffen, das sich um Auswirkungen während der Marcos Diktatur handelt und im Jahre 1972 spielt.

Was ich gehört habe, ist dieser Film wirklich sehr sehr beeindruckend.

Einen kurzen Trailer kann man auf YouTube sehen.

Und auf Facebook gibt es eine Seite mit weiteren Infos zu diesem Movie, mit vielen Bildern und auch einer weiteren Veröffentlichung einer  Auszeichnung an die im Film mitspielende Schauspielerin Hazel Orencio, als beste Schauspielerin.

Sinkende Zufriedenheit

Auf den Philippinen wurde eine sinkende Zufriedenheit in der Bevölkerung mit der Politik des amtierenden Präsidenten Aquino in einer Umfrage festgestellt.

Chart von SWS

Chart von SWS

Dieser Chart zeigt die generelle Zufriedenheit. Nachzulesen bei einer Social Weather Station Survey Philippines.

Sieht man sich den Chart an, könnte man meinen, es ist ein Jammern auf hohem Niveau. Denn Aquino steht insgesamt schon recht hoch in der Beliebtheits- und Zufriedenheitsskala. Dennoch ist er darin deutlich abgesackt auf den tiefsten Stand seiner Amtszeit.

Man muss sich dazu auch die näheren Gründe ansehen,

einzelbewertungen

die auch auf der oben verlinkten Seite nachzulesen sind.

Dabei fällt auf, dass man seine Außenpolitik im wesentlichen positiv bewertet. Bei seinen wirtschaftlichen Anstrengungen ist man eher schon geteilter Meinung.  Die Philippiner lesen zwar wöchentlich, dass ihr Land in Ratings aufgewertet wurden, sie lesen “we are number one in this or that”, sie lesen “positives Investmentklima”. Aber es investiert halt doch niemand ernsthaft. Und hatte er doch zum Amtsantritt versprochen, kein Filipino werde jemals wieder Hunger haben müssen. Dieses Versprechen ging auch mal gründlich daneben.

Innenpolitisch wird ihm ganz erheblich angekreidet, dass es mit dem Maguindanao Prozess nicht weiter geht. Wir erinnern uns. Das Massaker 2009 des Amputan Clans. 

In den vergangenen Monaten hatte ich wiederholt von einer sinkenden Zufriedenheit gehört. Man muss aber solche Umfragen auch immer etwas vorsichtig bewerten.

Wer steckt hinter dieser SWS ? Wer wurde befragt ? Wo wurde gefragt ? Aber vor allem auch, was wird mit den Veröffentlichungen bezweckt ?

Die SWS ist eine Art Verband, Interessengemeinschaft, aus Politikern, Privatleuten, Organisationen, Fachleuten, mit dem Ziel das politische und wirtschaftliche Klima auf den Philippinen zu beobachten. SWS betreibt auch soziales Engagement und diverse Förderungen und Unterstützungen.

 

Warenwirtschaft auf den Philippinen

Ein Land zwischen modernster Techniken, perfekter Betriebswirtschaft und “kann-nicht-2-und-2-zusammenzählen.”

Kleinen Sari-Sari Stores (das sind so Kioske, Miniläden, die alles mögliche nebenher verkaufen) wird nachgesagt, sie arbeiten nach dem Prinzip Umsatz ist gleich Gewinn. Und dann wundern sie sich, wenn sie ständig pleite sind.

Es geht aber auch anders. Moderne Warenwirtschaft auf den Philippinen ist ein computergesteuertes Netzwerk, welches hunderte Filialen erfasst. Wie zum Beispiel bei Jollibee. Einer Fastfood Kette.

jollibee-fastfood

Wie vernetzt das ist, wie zentral gesteuert und wie Filialen ferngesteuert sind, hat sich gestern gezeigt. Und zwar bei einer folgenschweren Panne.  Eine neue Software wurde in der Firmenzentrale installiert und diese “verrechnete” sich ganz gewaltig im Bedarf an Waren. Dadurch gingen diese in 72 Filialen aus, weil der Nachschub fehlte. Mit dem Resultat, dass diese sogar ganz schließen mussten, weil sie nichts mehr zu verkaufen hatten.

Dieses Warenwirtschaftssystem erfasst also alle Bestände, die Verkäufe, den erforderlichen Nachschub und was sich auf dem Transportweg befindet.

Einem Filialleiter wird dadurch jegliche Verantwortung abgenommen. Er muss nur aufpassen, dass alles gescannt wird.