Moderne Sklaverei auf den Philippinen

Die Walk Free Foundation aus Australien hat ein Ranking erstellt, wie die Sklaverei auf der Welt verteilt ist.

Die moderne Sklaverei auf den Philippinen bringt dieses Land auf Platz 103 in diesem Index.

Aus dem Global Slavery Index

Aus dem Global Slavery Index

Je höher der Rang, desto besser schneidet das Land ab. Platz 1 ist also das Land mit den prozentual am meisten versklavten Menschen.

Mit der Versklavung ist die moderne Sklaverei gemeint. Also das abhängig machen von Menschen, so dass diese unfrei sind in ihrem Handeln und in der Bewegung. Da geht es um Menschenhandle, Ausbeutung etc.

Den vollständigen Bericht kann man auf Global Slavery Index anschauen und downloaden.

Da wird dann auch berücksichtigt, was das jeweilige Land an Maßnahmen trifft um Sklaverei zu vermeiden.

 

9. Bio-Bauern Fest

Zum 9. mal findet in Bacolod City das Festival der Bio-Bauern statt.

organicfarmers-9

Vom 19.11. – 23.11.2014 werden Produkte aus biologischem Anbau auf einem Markt angeboten. Dazu wird noch gezeigt, wie die Produkte hergestellt werden. Es gibt Veranstaltungen und Informationen wie Farmer ihren Anbau umstellen können.

Die mehrtägige Veranstaltung findet rund um das Provincial Capitol von Negros Occ. statt. Also dem Sitz der Provinzregierung. Wer nicht weiß, wo das in Bacolod City ist, der schaut nachfolgendes Foto an.

provincial-capitol-bacolod

Dieses bescheidene Gebäude kann man in der Stadt eigentlich nicht übersehen.

Die dortigen Biobauern (organic farmers) sind sehr engagiert. Man kann sich als Tourist oder Expat auch mal selbst darüber informieren und eine Tagestour buchen.

touren-zu-biofarmen

Ich meine, da sind recht spannende Sachen dabei und es gibt verschiedene Tourvorschläge. Genauere Informationen darüber bekommt man beim regionalen Tourism Center. Dieses befindet sich in der North Wing des Provincial Capitol.

Wir selbst haben noch keine dieser Tagesausflüge mitgemacht. Habe es aber für nächstes Jahr für uns vorgemerkt.

Billigflug mit Bravofly

Billigflug Angebote und Erfahrungen mit Bravofly

einer Flugpreis-Suchmaschine und Online Reisebüro

bravo-flight-button

Wer oder was ist Bravofly ?

Ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen, welches in 35 Ländern seine Dienstleistungen anbietet.

Wer nicht abwarten möchte ….

Hier geht es direkt zu Bravofly

Flüge

Es ist eine Suchmaschine für billige Flüge, es ist ein Reisebüro im Internet, es ist ein Reiseportal, es bietet zusätzlich weitere Dienstleistungen rund um den Flug und dem Flugziel. Ich denke dabei an passende Hotelangebote, Mietwagen und weitere Leistungen,  die mit dem Fliegen und Reisen zu tun haben.

Es werden nicht nur die bekannten und traditionellen Fluggesellschaften abgefragt, sondern auch Billigflüge. Und das ist vermutlich der größte Unterschied zu anderen Flugsuchportalen. Bravofly geht ursprünglich aus einer Idee hervor, welche 2004 in Italien als Suchmaschine für Billigflüge an den Start ging.

Auf Schnäppchenjagd

Sehr gut hat mir gefallen, wie man den Suchfilter bei der Schnäppchenjagd bedienen kann. Anwenderfreundlich wird dabei die Flugsuche nicht nur auf  den Tag genau gesetzt, sofern man dies möchte,plus die üblichen 3 ,4 Tage vor oder zurück, wie es bei Flugsuchmaschinen gern der Fall ist.

Sondern hier bei Bravofly steht dem Reisenden ein erheblich größeres Zeitfenster zur Verfügung. Ich kann zum Beispiel gleich für den Zeitraum von 1, 2 , oder 3 Monaten suchen.

schnaeppchensuche

Das ist für zeitlich unabhängige Suchende sehr interessant. Da kann man sich wirklich den günstigsten Flug aussuchen lassen.

Im Beispiel oben fliegen wir natürlich nach Manila. Schließlich befinden wir uns ja im Philippinen Blog. Aber das geht natürlich mit allen anderen denkbaren Reisezielen auch.

Sehr schnell wurde das Ergebnis angezeigt. Der billigste Flug ist der erste in der Liste. Angezeigt wurde der Gesamtpreis und welcher Anteil davon Steuern, Gebühren und Abgaben sind.

Buchungsvorgang

Klickt man auf Details, werden der Flug und dessen Daten näher beschrieben.

buchung-1

Darunter folgen dann weitere detaillierte Informationen, wie der Flugpreis zustande gekommen ist. Es werden die genauen Gebühren und Abgaben aufgeschlüsselt genannt. Zudem Besonderheiten auf anfallende Gebühren bei Abweichungen vom Gepäck.

buchung-2

Noch ein Hinweis zu den hier eingefügten Fotos. Diese stellen natürlich immer nur eine Momentaufnahme dar. Das kann 5 Minuten später schon wieder etwas anders aussehen. Wie das eben so ist bei Flugangeboten. Angebot und Nachfrage ändern sich ständig.

Aber nochmals zu den Besonderheiten eines bestimmten Fluges. Weiterführende Informationen zu bestimmten Airlines findet man selbstverständlich auch im Online-Reisebüro. Und zwar im unteren Bereich der Seite unter der Rubrik Information Fluggesellschaften.

Der nächste Bereich auf den der Flugsuchende dann kommt, ist die Möglichkeit weitere Serviceangebote zu nutzen. Zum Beispiel eine bevorzugte Behandlung, Fast Lane, falls angeboten oder  das Thema Reiserücktritt. Aber keine Sorge, es ist nichts automatisch angekreuzt. Man muss es explizit selbst hinzufügen, wenn man etwas zu haben wünscht. Dann verändert sich sogleich offensichtlich erkennbar der Gesamtpreis.  Da ist überhaupt nichts versteckt oder unklar.

buchung-3

Darunter wiederum sieht man die Möglichkeit einen Mietwagen gleich hinzuzufügen. Oder man lässt sich vielleicht noch Hotels anzeigen. Da ist man also völlig frei auszuwählen, ob man sich weitere im Zusammenhang mit einem Flug stehende Angebote anzeigen lässt.

Die Frage nach Besonderheiten, barrierefreie Zugänge erforderlich, Sportgepäck und mehr ist zu beantworten.

Dann natürlich sämtliche erfragten Daten der Reisenden eingeben. Ein eventueller Gutschein-Code, Datenschutzrichtlinien und Vertragsbedingungen lesen und bestätigen und die Buchung abschließen.

buchung-4

Bezahlmöglichkeiten

Interessant fand ich ja den Hinweis bei speziell dieser Buchung, dass es bei Zahlung mit Maestro einen Extra Rabatt gab.

Selbstverständlich stehen auch andere Möglichkeiten zur Verfügung, wie Kreditkarte. PayPal usw.

Der Service von Bravofly

Die Seite von Bravofly verfügt natürlich auch über weitergehende Kundeninformationen, wie FAQ, Kundenservice, Aktionsangebote von Airlines, Last Minute Flüge und vieles mehr.

Das ganze Online-Reisebüro, die Flugsuche und Buchung ist im Grunde komplett so aufgebaut, dass der Interessierte alles auf der Internetpräsenz findet. Sollten jedoch “alle Stricke reißen” wie man gelegentlich so sagt, findet man unter  Kundendienst die jeweiligen Service Telefonnummern.

Diese sind nicht nur in den einzelnen Ländern in der jeweiligen Sprache, sondern zum Beispiel auch in Canada, Mexiko  oder in mehreren Ländern Asiens.

servicenummern

Das sind lokale Telefonnummern, also Inlandsgespräche. Im Falle der Philippinen ist es eine Nummer in Manila. Erreichbarkeit und Kosten pro Minute sind genannt.

Zusammenfassend kann Phildreams Philippinen Blog als Erfahrungswerte folgendes angeben: Einfach in der Handhabung, für mich wurden alle Fragen zum Flug erschöpfend beantwortet, man muss sich halt wirklich durchlesen durch die für den Flug relevanten Bereiche. Das Schnäppchen war tatsächlich eines. Ich habe gleiches über drei weitere Flugsuchmaschinen laufen lassen und das Angebot bei Bravofly war das billigste. Wenn auch gegenüber einem Anbieter nur um wenige Euro. Aber wenige Euro gespart sind schon die Kosten für eine Mahlzeit auf einem Airport.

 

 

 

 

Basar der Diplomatenfrauen

Basar der Diplomatenfrauen,

ein etwas unglücklich gelungene Überschrift zum  48. International Bazaar in Manila am 16. November, von 9 – 19 h

international-bazaar-2014

Die Ehepartner von  Diplomaten aus 35 Botschaften und 6 Konsulaten, veranstalten einen Non-Profit-Basar, im PICC Forum, CCP Complex, Pasay City, Metro Manila.

Der Erlös kommt verschiedenen Hilfsprojekten zu Gute. Hauptsächlich sollen dies Schulprojekte sein.

Das Motto insgesamt heißt : Shop global, help local

25. Asean Summit

Nach dem Treffen von Regierungsoberhäuptern in China, sind viele gleich weiter nach Myanmar geflogen. Dort findet bis 14. November das 25. Asean Summit statt.

alle-zusammen-aufdembild

Alle Staatschefs die in dieser Gemeinschaft sind, sowie deren Außenminister, Wirtschaftsminister treffen sich, um wirtschaftliche Vereinbarungen zu treffen und Verträge abzuschließen. Aber auch um die politischen Gegebenheiten in Asien zu diskutieren.

Mit dabei sind auch der amerikanische Präsident, die Australier und Japan.

105 Jahre alt

Lese gerade in der Zeitung, die philippinische Rentenversicherung, die es tatsächlich gibt, sofern man dort registriert war und einbezahlt hat, meldet die zweite 105-jährige Pensionärin, bei Damaguete in der Provinz Negros Oriental.

Über eine der beiden war nichts zu lesen, aber die andere ist eine ehemalige Lehrerin. Sie bekommt Rente seit 1977. Damals angefangen mit 254 Peso und heute sind es 5050 Peso.

Seit 1977. Sie bekommt somit Rente seit dem Jahr in welchem ich angefangen habe zu arbeiten. Nicht schlecht, sage ich da mal.

Online sparen

Passend zum vorherigen Beitrag sehe ich eben, wie man morgen online sparen kann.

Der Internet Shop Lazada Philippines hat am 11.11.14 eine große Rabatt Aktion

screenshot website

screenshot website

Da sind teilweise sehr gute Preise dabei. Wer sich die passende App aufs Handy installiert, bekommt auch gleich einen Preisnachlass. Es gibt diese für iPhone, Android und Windows Phone.

Dieses Online Shop wurde übrigens mittels  Rocket Internet aus Berlin ins Netz gebracht.

Link zu Seite lautet: www.lazada.com.ph

Jetzt fragt sich womöglich der eine oder andere Leser, was er mit dieser Information anfangen soll. Nun, wie ich mal vor langer Zeit geschrieben hatte, ist eines meiner Anliegen hier, eine Seite der Philippinen aufzuzeigen, die man in Europa so gar nicht wahr nimmt oder kennt. In D wird nur über Armut, Taifune, Palmen oder Ausbeutung berichtet. Dabei ist dieses Land in vielen Bereichen ganz anders und geht über das hinaus, was der deutsche kleinbürgerliche Journalist im allgemeinen so kennt.

Aber vielleicht ist der Beitrag auch eine Idee für jemanden, der etwas auf die Philippinen verschicken möchte und kann jetzt vorher klären, ob es nicht besser wäre gleich dort online shoppen zu lassen .

 

Dragonpay Bezahlsystem

Eine weiteres Unternehmen für Bezahlsysteme geht auf den Philippinen an den Start.

Dragonpay

Screenshot Website

Screenshot Website

Hinter dem StartUp steckt ein japanisches Unternehmen, welches die Bezahlmöglichkeiten erweitern möchte.

Auf den Philippinen sind Kreditkarten bei den meisten Einwohnern  nicht vorhanden. Und auch das Online Banking bieten nicht alle an und zudem benötigt man dazu schließlich ein Konto. Und das hat die breite Masse dort auch nicht.

Unternehmen wie Dragonpay nutzen diese Lücke und füllen diese. Man kann dann  mittels dieses Dienstes seine Onlinekäufe bezahlen.

Entweder hinterlegt man eine bestimmte Summe bei einer entsprechenden beteiligten “Bezahlstelle” oder man geht nach dem Kauf dort hin und zahlt die geforderte Summe direkt ein.

Das was ich hier als Zahlstelle bezeichnete, ist auf den Philippinen überall stark verbreitet. Es sind zum Beispiel die SM Payment Counter, oder diese Schalter und Finanzierungsstellen in den Robinsons,  die 1400 Lhuiller Geschäfte, LBC, Remit Branches usw.

Zusammenfassend kann man sagen, es wird den Filipinos leicht gemacht Online Shopping zu betreiben, ohne Bankkonto oder Kreditkarte zu haben.

Der Link lautet: www.dragonpay.ph

 

iPhone 6 auf den Philippinen

Das iPhone 6 kann man jetzt auch auf den Philippinen vorbestellen.

Je nach Anbieter kostet das 64 GB   iPhone 6 rund 48 000 philippinische Peso, wenn man einen Prepaid Vertrag wählt. Das ist umgerechnet noch mehr als es in D kostet. Und man hat natürlich einen SimLock mit dabei.

Oder man wählt einen Vertrag.

Globe iPhone 6 Angebot

In der Tabelle kann man seinen monatlichen Plan aussuchen. Das Daten- und Sprachpaket, welches dann je nach Kosten Freiminuten zum telefonieren und ein Datenvolumen enthält. Dazu kommt noch die einmalige Gebühr hinzu, die man je nach Laufzeit unter der Spalte Plan sieht. Das obige Beispiel gilt für das 64 GB iPhone von dem philippinischen Kommunikationsanbieter Globe.

Bei Smart sieht es vergleichbar aus.

Man kann jetzt aber nicht einfach so in ein Shop dieser Anbieter gehen, wenn man einen Plan (Vertrag) möchte. Dazu geht man erst auf seine Bank und bringt von dort eine Banksicherheit mit. Ist also gar nicht so einfach auf den Philippinen an ein Smartphone zu gelangen.

Und günstiger als in D sind sie sowieso nicht. Es lohnt sich nicht ein Smartphone auf den Philippinen zu kaufen, weil man denkt sie wären dort günstiger. Im Gegenteil. Sie sind sogar teurer.