Das Rauchverbot in der Praxis

Wie sieht das Rauchverbot auf den Philippinen in der Praxis aus ?

Wo gilt es und wo kann es bestraft werden ?

foto Rauchverbot

Mit diesem Flyer des philippinischen Gesundheitsministerium (DOH) wird es deutlicher, wo ganz sicher nicht mehr geraucht werden darf.

In der Praxis war es an diesen dargestellten Örtlichkeiten auch zuvor schon weitestgehend verboten.

7 Jahre nach Insolvenz kein Geld

Jedes Jahr um diese Zeit ärgere ich mich wegen eines Betrügers, denn

jetzt sind es schon 7 Jahre nach der Insolvenz und es gab immer noch kein Geld für die Geschädigten.

insel Foto

In den Urlaub wollten wir fliegen. Auf die Philippinen. Jedoch wenige Wochen davor hat ein niederträchtiger Betrüger die Kundengelder eines Reisebüros unterschlagen, dieses in die Insolvenz getrieben, seine Kollegen arbeitslos gemacht und Urlauber um ihre Reisen betrogen.

Damals sagte der Insolvenzverwalter noch medienwirksam: Er sorge dafür, dass die Geschädigten schnell zu ihrem Recht kommen und ihr Geld wiederbekommen.

Nun sind 7 Jahre vergangen. Es wurde mein Anspruch bestätigt. Geld gab es bis heute nicht einen Cent. Erst spackte eine örtliche Spar… äh Bank herum und jetzt wohl das Finanzamt.

Und der Betrüger ist schon lang wieder aus dem Knast draußen.

 

 

 

 

Landesweites Rauchverbot

Jetzt gilt es, das

landesweite Rauchverbot

auf den Philippinen, an und in öffentlichen Gebäuden, an und um Schulgelände, öffentliche Einrichtungen, Busterminals, Plätzen, Krankenhäusern, sonstigen medizinischen Einrichtungen, Malls….

Ab Sonntag, 23.07.17 tritt dieses Gesetz in Kraft, welches zuvor bereits schon einzelne Städte in ihren Stadtverordnungen hatten.

Plastik Reis Hoax

Und alle Jahre wieder, der

Plastik Reis Hoax

oder auch Fake Rice, Plastik im Reis aus China und ähnliche Überschriften.

Ein Hoax ist eine Falschmeldung, die geschickt platziert seine Runden durch das Internet und sämtliche soziale Medien zieht.

Durch ständiges Wiederholen wird die Meldung inhaltlich zwar auch nicht richtiger, jedoch erfreut es den Ersteller der Meldung, dass so viel Aufregung um den Unfug entsteht.

Diese Tage macht wieder der gefälschte Reis aus China seine Runden, der angeblich überall auf den Philippinen gefunden wurde. Geschredderte weiße Plastikteilchen sollen im Sack Reis sein. Dieser soll aus China stammen. Witzigerweise zeigt dieses YouTube Video welches momentan die Runde macht, jedoch einen Sack Reis aus Thailand.

Seit etwa 5 Jahren gibt es diese Fake Meldung. Auch aus anderen Ländern. Jetzt hat sogar eine Filipina angeblich in Deutschland eine Sack voll mit Plastikreis gekauft und verbreitet dies auf der seriösesten Nachrichtenseite überhaupt. Auf FB 🙂

Als Beweis, dass es sich um Plastik handelt, wird aus gekochtem Reis eine kleine Kugel geformt. Diese kann man dann wie einen Ball ein wenig springen lassen.

Tatsache ist jedoch, wenn ich uralten, von der Sonne völlig ausgetrockneten Reis nehme, diesen nicht ordnungsgemäß koche, sondern nur ein wenig erhitze, enthält er sehr viel Stärke und zeigt dann die beschriebene Eigenschaften.  Das kann jeder nachmachen.

Man weiß auch, dass der Ursprung dieser Meldung um den gefälschten Reis von Konkurrenten eines Lieferanten stammen. Nicht nur auf den Philippinen, sondern auch in anderen Ländern. Und dann gibt es noch Leute mit Aufmerksamkeitsdefiziten, die in Deutschland angeblich einen solchen Sack mit gefälschtem Reis gekauft haben wollen.

Das ganze Hoax hat also nichts mit den durchaus möglichen Verunreinigungen zu tun und  dass mal wirklich Plastikteile irgendwo gefunden werden. Aber eben nicht so, wie es Jahr für Jahr von Wichtigtuern verbreitet wird.

Wie war das nochmal mit dem Sack Reis, der umfällt ? 🙂

 

Für eine Handvoll Peso

Für eine Handvoll Peso

picture

Angelehnt an einen Filmtitel.

Kürzlich von jemanden bekommen, damit man gleich bei Ankunft auf den Philippinen ein paar Peso zur Hand hat, falls erforderlich.

 

27 Millionen Schüler

27 Millionen Schüler

haben ab Montag wieder Unterricht.

Auf den Philippinen sind die Schulferien zu Ende.

107 000 Klassenzimmer hätten es sein sollen. Tatsächlich stehen aus verschiedenen Gründen nur 41000  zur Verfügung.  Hauptgrund ist jedoch das fehlende Geld.

Man hofft, dass in der Grundschule ein Lehrer- Schülerverhältnis 1 : 36 möglich ist und in der Sekundarstufe 1 : 43.

Sicherlich wird es auch dieses Jahr so sein, dass es nicht genügend Stühle und Tische für alle Schüler gibt.

Schulen auf den Philippinen kann man mit den unseren nicht vergleichen.

 

 

Fischsuppe und Chicken Curry

Fischsuppe und Chicken Curry

als Mittagessen

foto suppe

Die Fischsuppe war frisch zubereitet. Man kann dabei selbstverständlich die Zutaten nehmen, die es auch in Deutschland überall zu kaufen gibt. Tiefgefrorene Lachsstücke vom Discounter, Tomaten, Zwiebel, Zitronengras, Salz, Pfeffer kochen und fertig ist die Suppe mit asiatischem Geschmack.

Und das Chicken Curry, Hühnchen in Curry, waren der Rest von gestern.

 

Panaad Festival in Bacolod

Das Panaad 2017 Festival in Bacolod City

foto

findet vom 22. – bis 30. April statt.

Ferienzeit ist auch Veranstaltungszeit. Noch bis Ende Mai sind auf den Philippinen die großen Schulferien.

Und so findet der interessierte Tourist landesweit schöne örtliche und überregionale Veranstaltungen.

Als Reisender sollte man sich nicht scheuen, diese auch zu besuchen. Man ist dort jeweils gern gesehener Gast und erfährt einiges über die philippinischen Bräuche und Kulturen.

Unruhige Zeiten auf Bohol

Für die Touristenhochburg Bohol, Bereiche von Cebu und die Gegend von Damaguete, gab es vor 2 oder 3 Tagen Reisewarnungen aus den USA und Australien.

Es wurde vor dieser Terrormiliz Abu Sayaf gewarnt. Diese wird nach wie vor im Süden der Philippinen vom Militär gejagt und bekämpft.

Vor 2 Wochen sollen sie wohl bei Damaguete gesichtet worden sein und aktuell gibt es seit gestern Kämpfe zwischen diesem Terrorpack und dem Militär.

Von 9 Toten ist die Rede. Auch dass sie mit 3 Booten auf Bohol gelandet sind.

Vor einer halben Stunde wurde uns gesagt, dass Gewehr- und Granatfeuer zu hören ist.

Die Menschen haben Angst und die Ausländer haben sich richtigerweise vorsorglich versteckt.