Doppelte Staatsbürgerschaft

Doppelte Staatsbürgerschaft.

Es hat sich bereits am 20. Dezember 2014 etwas bei der doppelten Staatsbürgerschaft geändert. Diese Änderung führt seit ein paar Tagen zu Diskussionen und leider auch zu vielen Falschmeldungen.

Hier die alten (immer noch gültigen) und neuen Regelungen zusammengefasst.

doppelte Staatsangehörigkeit

doppelte Staatsangehörigkeit

Die neuen Regeln zur dual citizenship betreffen somit nur Filipino und Filipina die in Deutschland gemeinsam ein Kind ab dem Jahr 2000 hatten und das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit hat und dazu noch die philippinische. Das nennt sich Optionsrecht. Und nur diese Fälle sind betroffen und können auch mit 23 Jahren beides behalten wenn sie 6 Jahre Schule haben usw…

Und der Rest (gemeinsames Kind von Deutschem mit Filipina )  hat ja sowieso beides, egal wann geboren und egal was andere erzählen. Diese Kids sind und bleiben dt./ph for ever.

(Dies gilt natürlich nicht nur für Filipinos, sondern für andere Staaten auch)

Design Week Philippinen

Der Monat März wird spannend, wenn man sich für Design und Lifestyle interessiert.

Vom 10. – 16. März 2015 finden wieder die Design Week Philippinen statt.

screenshot event

screenshot event

Die Design Week bietet die Plattform und den Rahmen für mehrere hervorragende weitere Veranstaltungen, wie zum Beispiel die

Manila Fame

screenshot manila-fame

screenshot manila-fame

eine große Messe, im SMX Convention Center, die für jedermann als Besucher zugänglich ist und bei der quer aus allen Bereichen schöne Produkte gezeigt werden, die man dann bestellen, ordern oder gleich erwerben kann.

Eine weitere Veranstaltung während der Design Week ist die Vergabe der Katha Awards Und was sicherlich auch interessant ist für Händler die Waren von den Philippinen anbieten, sind die Design Tours. Man kann dabei hinter die Kulissen schauen, woher kommt die Ware, wie wird sie hergestellt, wer sind die Künstler…

Um mit diesem Beitrag auch einen praktischen Nutzen für den Philippinen Reisenden zu haben und nicht nur für Insider, der informiere sich in seinem Hotel über die Manila Fame und lässt sich dafür Eintrittskarten organisieren.

 

 

Visit the Philippines

Visit the Philippines Year 2015

Besucht die Philippinen 2015, heißt eine Webseite, die das Touristik Office online gestellt hat.

Image Screenshot von der Webseite des DOT Ph

Image Screenshot von der Webseite des DOT Ph

Die Seite listet eine Reihe von Veranstaltungen, Events und Sehenswürdigkeiten auf, aus dem Bereichen Kunst, Kultur, Lifestyle, Abenteuer, Wirtschaft.

Klickt man auf das einzelne Event, werden weitere Informationen angezeigt und ein entsprechender direkter Link zu der jeweiligen Website der Veranstaltung.

Visit the Philippines Year 2015 ist ganz gut gemacht. Will hoffen, dass die Webseite aktualisiert und gepflegt wird und nicht nur, wie so oft, eingerichtet und vergessen wird.

Philippinischer Film auf der Berlinale

Balikbayan #1 , ist ein philippinischer Film, der im Rahmen der Berlinale 2015 in Berlin gezeigt wird.

In diesem Film von dem Fimemacher Kidlat Tahimik geht es um einen Enrique von Melakka, der auf seinen Reisen den Ferdinand Magellan begleitete und diesem diente.

So weit, so gut. Das besondere an diesem Movie ist, dass die Fertigstellung rund 35 Jahre dauerte.  Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, was darüber geschrieben wird, endet der Film mit zum Teil anderen Schauspielern, als wie er begonnen hatte.

Der Filmemacher Kidlat war schon einmal 1977 mit einem Beitrag in Berlin.

Aber seht selbst, was das Arsenal dazu schreibt oder die Webseite der Berlinale.

OFW Registrierung Wahlen 2016

Termine für OFW

Auf den Philippinen sind 2016 Präsidentenwahlen. OFW, sprich Filipinos die im Ausland leben, dürfen auch wählen. Dazu müssen sie sich registrieren.

Dies soll bis spätestens 31. Oktober 2015 erledigt sein.

final date registration election

final date registration election

Wer darf wählen und was benötige ich dazu

beschreibt die offizielle Bekanntgabeseite der philippinischen Regierung

Wer nächstes Jahr wählen möchte, sollte sich somit rechtzeitig mit seiner zuständigen Botschaft in Verbindung setzen.

Essbare Algen

Essbare Algen

Algen

Algen

für mich eine neue, aber interessante Erfahrung für den Gaumen. Frau Phildreams hattte eine Packung von einer Cousine bekommen. Ab und zu “knabbert” sie daran in Verbindung mit anderen Speisen.

Das hat mich doch neugierig gemacht und da es heute eine asiatische Suppe gab, passten diese Algen recht gut dazu.

Diese hier nennen sich Nori – Algen und stammen aus Japan. Die einzelnen Stücke, Scheiben, Blätter, wie man es auch immer nennt, sind sehr dünn und trocken. Sie krümeln wenn man sie zu kleinen Stücken zerteilt und in der Suppe verteilt. Man kann die zerkleinerten Stückchen auch mit Reis essen. Weitere Verzehrempfehlungen lassen sich auf der Verpackung nachlesen.

Verzehrvorschlag

Verzehrvorschlag

Zum Glück sind es Bilder.

Sie schmecken sehr stark nach Meer, nach Fisch. So sehr, dass sie den Geschmack der Suppe, die ursprünglich aus Glasnudeln und Fleischbällchen bestand, komplett  veränderten.

Man sollte somit die Algen je nach Speisen etwas sparsamer verwenden, da der ihnen eigene Geschmack sehr dominant ist.

Und gelesen habe ich darüber, dass sie einen hohen Jodgehalt haben, weswegen diese Algen auch nicht von jedermann gegessen werden sollte und wenn, dann nur in Maßen.

 

Urlaub für Obdachlose

Ein paar Tage Urlaub für obdachlose Familien und Straßenkinder aus Manila spendierte das DSWD (Department of Social Wellfare and Development) während des Papst Besuches.

Mit 7 Bussen wurden die Homeless in das Resort Chateau Royale Sports and Country Club in Nusugbu, Provinz Batangas, gefahren.

Pool des Chateau Royale in Nusugbu, Batangas

Pool des Chateau Royale in Nusugbu, Batangas

Die Familien halten sich normalerweise im Bereich der Strecke in Manila auf, die der Papst während seines Besuches auf den Philippinen befahren hatte.

Und deswegen findet jetzt eine Debatte darüber statt, weshalb man diese Menschen in Resorts gebracht hatte. Man spricht von bis zu 400 Familien und Kindern, so dass es insgesamt mehr als 900 Personen gewesen sein sollen.

Für mich ist dies eine reine Neid Debatte.

Gegner dieser Aktion sagen, man hätte die Straßen nur gesäubert. Man wolle die Armut nicht zeigen. Der Papst soll die Realität sehen…

Befürworter dieser Aktion, zu der auch ich gehöre, sagen, der Papst hätte sowieso nichts von den Obdachlosen gesehen, weil Millionen an den Straßenrändern standen und weil das “Papamobil” ziemlich flott vorbei fuhr.

Außerdem sei gesagt, dass er sehr wohl Audienzen hatte, bei denen er Kontakt mit sehr armen Menschen bekam.

Ich bin zudem der Meinung, dass den Obdachlosen nichts besseres hat passieren können, als 6 Tage in bezahlten Urlaub zu fahren. Sie mussten in dieser Zeit nicht auf der Strasse schlafen. Hatten Sanitärräume, zu essen, konnten einmal ohne Sorgen ihre Tage verbringen.

Und vom Papst Besuch hätten die Obdachlosen und Straßenkinder rein gar nichts gehabt. Sie hätten ihre angestammten Plätze auf denen sie sich aufhalten, sowieso nicht nutzen können. Und vom Papst hätten sie live auch nichts gesehen. Sie wären davon nicht satt geworden.

So eine Aktion ist auch nicht die erste des DSWD, sondern diese gibt es 2 oder 3 mal im Jahr. Ausgewählte Familien dürfen ein paar Tage in Resorts. Dass dies natürlich “zufällig” bevorzugt während Events in Manila ist, halte ich für in Ordnung.

Die betreuten Familien bekommen in diesen Tagen innerhalb der Resorts auch Seminare und Kurse zu verschiedenen Themen. Sie werden dort nicht alleine sich selbst überlassen.

Das DSWD bekommt die Räume des Resort billiger zur Verfügung gestellt. Pro Nacht und Zimmer kostet es 4000 Peso, statt der normalen 6000 Peso. Es gibt Zeitungen, die behaupten das Resort würde pro Nacht $ 544 ,- verlangen. Für das beste Zimmer, die Suite mag das stimmen. Aber wie gesagt, die Neid Debatte ist eröffnet. “Wieso dürfen die und ich nicht…..”

Und weil ich nun das Chateau Royale Sports and Country Club ein paar mal erwähnt habe

Screenshot Website Resort

Screenshot Website Resort

hier der Link zum Resort

Es liegt in Nusugbu, in der Provinz Batangas, auf der Insel Luzon, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit von Manila. Die Region gilt aus beleibtes Ausflugsziel. Tagatay City oder Taal Volcano sind nicht weit. Vielleicht ist diese Hotelanlage ja für den einen oder anderen interessant.

 

Helfer bei Umfrage gesucht

Helfer bei Umfrage gesucht. Viele Helfer. Um genau zu sein, man sucht 47644 Umfrage Helfer.

Das DSWD , Department of Social Welfare and Development, möchte auch 2015 die Lage der ärmeren Bevölkerung statistisch erfassen. Eine größere organisatorische Sache gibt das zwangsläufig auf den Philippinen hin.

Screenshot von der weiter unten verlinkten Seite

Screenshot von der weiter unten verlinkten Seite

Mit einem 4 Seiten Fragebogen dürfen sich die Helfer in die Wohngebiete aufmachen. Da wird dann zum Beispiel nach Einkommen gefragt, was an Geld insgesamt zur Verfügung steht, wer einen Job hat, Wohnsituation und vieles mehr. Die Helfer werden in Schulungen vorbereitet. Man möchte zuverlässige Daten haben, weswegen auch nur zuverlässige Helfer gesucht werden.

Wer jemanden kennt, kann den Link ja mal weitergeben an die Schüler und Studenten in der Verwandtschaft.

Zur DSWD  Helfer Suche