Urlaub für Obdachlose

Ein paar Tage Urlaub für obdachlose Familien und Straßenkinder aus Manila spendierte das DSWD (Department of Social Wellfare and Development) während des Papst Besuches.

Mit 7 Bussen wurden die Homeless in das Resort Chateau Royale Sports and Country Club in Nusugbu, Provinz Batangas, gefahren.

Pool des Chateau Royale in Nusugbu, Batangas

Pool des Chateau Royale in Nusugbu, Batangas

Die Familien halten sich normalerweise im Bereich der Strecke in Manila auf, die der Papst während seines Besuches auf den Philippinen befahren hatte.

Und deswegen findet jetzt eine Debatte darüber statt, weshalb man diese Menschen in Resorts gebracht hatte. Man spricht von bis zu 400 Familien und Kindern, so dass es insgesamt mehr als 900 Personen gewesen sein sollen.

Für mich ist dies eine reine Neid Debatte.

Gegner dieser Aktion sagen, man hätte die Straßen nur gesäubert. Man wolle die Armut nicht zeigen. Der Papst soll die Realität sehen…

Befürworter dieser Aktion, zu der auch ich gehöre, sagen, der Papst hätte sowieso nichts von den Obdachlosen gesehen, weil Millionen an den Straßenrändern standen und weil das “Papamobil” ziemlich flott vorbei fuhr.

Außerdem sei gesagt, dass er sehr wohl Audienzen hatte, bei denen er Kontakt mit sehr armen Menschen bekam.

Ich bin zudem der Meinung, dass den Obdachlosen nichts besseres hat passieren können, als 6 Tage in bezahlten Urlaub zu fahren. Sie mussten in dieser Zeit nicht auf der Strasse schlafen. Hatten Sanitärräume, zu essen, konnten einmal ohne Sorgen ihre Tage verbringen.

Und vom Papst Besuch hätten die Obdachlosen und Straßenkinder rein gar nichts gehabt. Sie hätten ihre angestammten Plätze auf denen sie sich aufhalten, sowieso nicht nutzen können. Und vom Papst hätten sie live auch nichts gesehen. Sie wären davon nicht satt geworden.

So eine Aktion ist auch nicht die erste des DSWD, sondern diese gibt es 2 oder 3 mal im Jahr. Ausgewählte Familien dürfen ein paar Tage in Resorts. Dass dies natürlich “zufällig” bevorzugt während Events in Manila ist, halte ich für in Ordnung.

Die betreuten Familien bekommen in diesen Tagen innerhalb der Resorts auch Seminare und Kurse zu verschiedenen Themen. Sie werden dort nicht alleine sich selbst überlassen.

Das DSWD bekommt die Räume des Resort billiger zur Verfügung gestellt. Pro Nacht und Zimmer kostet es 4000 Peso, statt der normalen 6000 Peso. Es gibt Zeitungen, die behaupten das Resort würde pro Nacht $ 544 ,- verlangen. Für das beste Zimmer, die Suite mag das stimmen. Aber wie gesagt, die Neid Debatte ist eröffnet. “Wieso dürfen die und ich nicht…..”

Und weil ich nun das Chateau Royale Sports and Country Club ein paar mal erwähnt habe

Screenshot Website Resort

Screenshot Website Resort

hier der Link zum Resort

Es liegt in Nusugbu, in der Provinz Batangas, auf der Insel Luzon, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit von Manila. Die Region gilt aus beleibtes Ausflugsziel. Tagatay City oder Taal Volcano sind nicht weit. Vielleicht ist diese Hotelanlage ja für den einen oder anderen interessant.

 

Helfer bei Umfrage gesucht

Helfer bei Umfrage gesucht. Viele Helfer. Um genau zu sein, man sucht 47644 Umfrage Helfer.

Das DSWD , Department of Social Welfare and Development, möchte auch 2015 die Lage der ärmeren Bevölkerung statistisch erfassen. Eine größere organisatorische Sache gibt das zwangsläufig auf den Philippinen hin.

Screenshot von der weiter unten verlinkten Seite

Screenshot von der weiter unten verlinkten Seite

Mit einem 4 Seiten Fragebogen dürfen sich die Helfer in die Wohngebiete aufmachen. Da wird dann zum Beispiel nach Einkommen gefragt, was an Geld insgesamt zur Verfügung steht, wer einen Job hat, Wohnsituation und vieles mehr. Die Helfer werden in Schulungen vorbereitet. Man möchte zuverlässige Daten haben, weswegen auch nur zuverlässige Helfer gesucht werden.

Wer jemanden kennt, kann den Link ja mal weitergeben an die Schüler und Studenten in der Verwandtschaft.

Zur DSWD  Helfer Suche

Chicken Curry

Chicken Curry

im Pilipino Style

gab es heute im Hause.

Original asiatische Küche eben.

picture chickencurry

Chicken Curry

Wie der Name schon sagt, Hähnchenfleisch in einer Curry Soße, mit kleinen Kartoffelstückchen und Bambussprossen.

Dazu gab es Fried Rice, gebratener Reis. Das ist der Rest vom Vortag und wird mit Knoblauch in der Pfanne angebraten.

Und aus dem Wok, Bohnen und Karotten, vermischt mit dem Fleischresten von gestern.

Die Papst Messe in Manila

Während deutsche Nachrichtensender schliefen und die üblichen Konserven sendeten, hat CNN die Papst Messe in Manila live übertragen. Und auch die BBC brachte immer wieder Ausschnitte direkt vom Luneta Park / Rizal Park.

Foto von meinem TV in welchem CNN Live läuft

Foto von meinem TV in welchem CNN Live läuft

Die Messe sollte eigentlich erst um 15:30 h Ortszeit sein. Sie wurde jedoch um etwa 25 Minuten vorverlegt, da ein tropischer Sturm in der Region tobte.

6 Millionen Menschen besuchten die Messe. Eine Rekord Veranstaltung. Im Fernsehen sah man, wie gut alles organisiert war. Der ganze Park und dessen Umgebung war mit Sperrgittern unterteilt. In die einzelnen abgetrennten Bereiche wurden nur so viele Menschen gelassen, dass es jeweils kein Gedränge gab. Weite und große Fluchtwege waren vorhanden. Unzählige Helfer und Sicherheitskräfte tätig.

Kurz vor 8:00 h deutscher Zeit, hatte ich das TV eingeschaltet und zu meiner Frau gesagt: “Vielleicht wird die Messe ja übertragen”.  Und tatsächlich fanden wir den Live Stream auf CNN. Kurz nach 8 Uhr sagte ich: “Wie jetzt ? Da kommt doch schon der Papst. Soll das nicht erst in einer halben Stunde beginnen ?”

Und dann blendete man die Wetterlage in und rund um Manila ein. Dann wurde es verständlich, weshalb früher begonnen wurde.

Unser Eindruck war, den man so über das TV bekommt, es war eine fröhliche Veranstaltung. Die Menschen freuten sich und standen gleichzeitig bis zu den Knöcheln im Matsch, da es ununterbrochen regnete.

Ich meine, der Papst hat den Filipinos viel gegeben, dadurch dass er das Land besucht hat.

 

Programm Papst Besuch am Sonntag

Das offizielle Programm am Sonntag beim Papst Besuch auf den Philippinen

papst-ph-so-program

Bedingt durch die regnerische und stürmische Witterung kann von diesem Zeitplan kurzfristig abgewichen werden. So wie am gestrigen Samstag, als der Rückflug von der Insel Leyte vorverlegt werden musste.

Zu der Messe um 15.30 h Ortszeit Manila, werden bis zu 6 Millionen Menschen erwartet.

In den deutschen Medien wurde diese Tage berichtet, dass viele Straßenkinder in die Gefängnisse gekommen seien, damit die Straßen in Manila während des Papst Besuches gesäubert seien.

Das wurde auf den Philippinen sehr wohl vernommen, was einzelne Pressevertreter berichtet hatten. Es waren in D wieder die üblichen Zeitungen, die definitiv wirklich keine Ahnung von diesem Land haben, auf inhaltslose Schlagzeilen aus sind und scheinbar  gegenseitig voneinander abschreiben.

Nach diesen Berichten gingen Mitarbeiter von Sozialverbänden in die Gefängnisse und wurden nicht fündig.

 

Der Papst besucht die Philippinen

Der Papst besucht die Philippinen.

Papst Franziscus

Papst Franciscus

Seit Monaten wird in den philippinischen Medien darüber berichtet. Es wird ein Besuch von Donnerstag bis Montag werden, mit einem großen Programm.

Heute befindet sich der Papst noch auf Sri Lanka und wird morgen, am Abend, in Manila erwartet.

Die Philippinen werden sich im Ausnahmezustand befinden. Die Besuchstage wurden zu Feiertagen erklärt.