Bezahlen mit dem Handy auf den Philippinen

Das Bezahlen mit dem Handy ist auf den Philippinen schon Alltag, während dieses Micropayment System in Deutschland noch richtig in den Kinderschuhen steckt.

Die beiden großen Mobiltelefonanbieter Smart mit 46 Mio Kunden und Globe mit 23 Mio Kunden bieten schon lange  an, dass man viele Dinge mit Handy Guthaben bezahlen kann. Zum Beispiel die Wasserrechnung in Manila, Geld an Verwandte senden, die sich dieses dann an bestimmten Stellen bar auszahlen lassen können oder sogar Steuern an das Finanzamt einzahlen, wenn bestimmte Beträge dabei nicht überschritten werden.

Die Kunden müssen sich dazu bei ihrem Anbieter entsprechend freischalten lassen, bekommen dann einen speziellen PIN und können damit sehr viel erledigen. Dazu muss wissen, dass diese Bezahlform in den Philippinen sehr attraktiv und beliebt ist, weil mein seine Rechnungen meist nicht von Bank zu Bank überweist, sondern  bisher bar einzahlte.

Bezahlen mit dem Handy nennt sich auch Mobile Payment, M-Payment oder Handypayment.

Nun ist seit heute ein weiterer Anbieter mit diesem Micropayment System auf den Philippinen aktiv geworden. Eine Firma Zong, die in dieser Branche kein unbekannter ist und bereits in 50 Ländern tätig ist. Man kann damit digital angebotene Leistungen und Waren bezahlen, ohne sich anmelden oder einloggen zu müssen.