Stromrationierung auf Mindanao

Auf der philippinischen Insel Mindanao wird weiterhin der Strom rationiert. Viele Ortschaften werden nur für wenige Stunden am Tag Strom haben. Begründet wird dies damit, dass die letzte Saison zu trocken war und daher die Wasserkraftwerke zu wenig produzieren können. Der Flughafen Zamboanga muss jetzt sogar seine Nachtaktivitäten einstellen.

Es wurde angekündigt, dass die Abschaltungen auf jeden Fall bis Anfang Mai dauern werden. Und dann ? So frage ich mich gerade. Ab April beginnt die wirkliche heiße Zeit auf den Philippinen. Da regnet es teils überhaupt nicht mehr. Woher soll das Wasser für die Kraftwerke kommen ?

Seit Jahren wurde gewarnt, dass die Stromversorgung nicht ausreichend sei und der Bedarf stetig am steigen ist. Man wusste bereits vorher, dass es zu den dramatischen Stromabschaltungen kommen wird.

Ein Gedanke zu „Stromrationierung auf Mindanao

Kommentare sind geschlossen.