Abschluss der Einbürgerung

Letzter Teil der Reihe Einbürgerung einer Filipina

Wenn die Unterlagen, wie zuvor beschrieben, vollständig sind, reicht man sie entweder bei der Ausländerbehörde ein oder direkt beim Landratsamt.

Man bekommt dann die Einbürgerungszusicherung und die Aufforderung die bisherige Staatsangehörigkeit abzulegen.

Filipinas müssen dazu persönlich zur Botschaft und einen Antrag stellen. Der philippinische Pass wird entwertet und sie erhält die Bestätigung der Entlassung aus der philippinischen Staatsangehörigkeit. Diese wird auch dem Landratsamt gegeben.

Danach erfolgt die Einbürgerung mit Übergabe der Urkunde.

Jetzt kann die Filipina auf das Bürgeramt der Stadt gehen, oder wie es eben an ihrem Wohnort heißen mag, um dort einen Personalausweis und dt. Reisepass beantragen.

Mögliche Kostenerstattungen: Der zuständige Träger für das Zertifikat Deutsch B1 hat Antragsvordrucke mit denen man 50 % des  selbst bezahltes Gebührenanteils erstattet bekommen kann. Ob es klappt, weiß ich nicht, aber Versuch macht bekanntlich klug.

Nachlesen kann man dies alles auch nochmals in einer Broschüre der Bundesregierung : Wege zur Einbürgerung