Punisher

Mehrere Präsidenten der Philippinen haben sich über Jahre hinweg nur um sich selbst und ihre reichen Clans gekümmert.

Das Drogenproblem wurde immer größer und die Händler immer mächtiger, weil sie zum Teil in den Reihen der Legislativen, Judikativen und Exekutiven sassen oder immer noch sitzen.

Diesen Verfall an Werten, diese täglichen Unsicherheiten im Alltag Opfer von Drogenkriminalität zu werden, hatten viele Filipinos bis oben hin satt und wählten daher ihren Präsidenten Duterte, der mit harter Hand als Bürgermeister erst in Davao aufräumte und jetzt landesweit. Er scheut sich dabei nicht, sich mit alteingesessenen Politikern anzulegen und ihnen Filz und Korruption vorzuwerfen.

Inzwischen hört man, dass es auf den Straßen sicherer wurde. Zumindest ist dies der subjektive Eindruck vieler.

Ob dabei jedoch alles rechtsstaatlich verläuft  ?

Ein investigativer Fotobericht von Reuters zum Thema Duterte  the Punisher