Kategorie-Archiv: Bacolod City

Ruins zwischen Bacolod und Talisay

Ruins

nennt sich eine mittlerweile sehr beliebte Anlage um eine Ruine zwischen Bacolod und Talisay.

foto Ruins

In den vergangenen Jahren hatte ich dieses Ausflugsziel schon wiederholt erwähnt. Es findet hier im Philippinen Blog erneut Erwähnung, weil sich in dieser Anlage einiges getan hat.

Das Gelände wurde vergrößert und der Eingang verlegt. Dadurch gibt es jetzt sehr viele Parkplätze.

foto ruins

Früher befand sich der Eingang bei diesem Wasserturm, den ihr im Hintergrund seht und auf welchem ein Baum wächst. Inzwischen ist der Zugang auf der ganz anderen Seite.

Viele Hochzeitsgesellschaften nutzen den schönen Park für ihre Fotos. Und so bietet man nun daher auch komplette Feiermöglichkeiten und Trauungen an.

Es wurde eine ganz neue große Fläche dem Park hinzugefügt, von der ich noch nicht weiß, was künftig damit geplant ist. Siehe folgendes Foto.

bild

Der Park und die Ruine haben eine sehr wechselreiche Geschichte hinter sich. Einst von einem reichen Großgrundbesitzer für seine Familie gebaut, besetzten im WKII die Japaner das Gebäude. Später die Kommandeure der US Armee und danach verlotterte und vergammelte alles. Zum Schluß weideten Carabao dort (Wasserbüffel). Bis dann jemand das Potential erkannt hatte und ein Ausflugsziel erschaffte.

Der Park befindet sich angrenzend an den Ortsteil Bata, der Stadt Bacolod City, jedoch schon auf der Gemarkung des Nachbarortes Talisay.

Es wird Eintritt verlangt. Die Karte ist eine Tageskarte, mit der man angeblich auch mal nach draußen kann und am kühleren Abend wieder rein darf.

 

 

Caribbean Waterpark in Bacolod ein No Go

 Das Caribbean Waterpark Resotel in Bacolod hat sich zu einem absoluten No-Go entwickelt.

Vor 7 Jahren waren wir mehrmals dort. Mit gutem Gewissen konnten wir diese Anlage weiterempfehlen. Damals war alles neu und funktionierte. Das Resotel befindet sich im Goldenfield Commercial Complex in Bacolod. Man konnte dort schwimmen. Hatte eine Wasserrutsche, einen kleinen Wasserfall und ähnliches und konnte ein Apartment für die Nacht mieten.

Doch 2017 dann der Schock. So was von dreckig, kaputt und ungepflegt. Da wurde wohl 7 Jahre nichts getan.

Das Wasser dreckig. Die Toiletten stinken im Umkreis von 20 Metern. Die Wasserspiele in der Anlage sind defekt. Teile der Anlage sind abgesperrt, weil verrottet. Eintrittspreis ist sehr hoch, dann gehst du in die Anlage und findest nichts, wo du sitzen kannst. Du kannst dir aber extra einen Sitzplatz in einem Cottage kaufen, falls eines frei ist.

In den Cottages lagen Müll, Essensreste, leere Flaschen. Die macht man wohl auch nicht sauber.

Wir sind dann nach 10 Minuten wieder raus aus der Anlage. Beschweren bringt nichts, weil die Person, die sich als Managerin bezeichnete, ist allem Anschein nicht besonders intelligent und „guckt wie ein Auto drein“ , wie man so schön sagt.

Die Fotos auf der Webseite entsprechen nicht dem aktuellen Stand. Diese sind schon deutlich älter und zeigen wie es einmal war.

Auf TripAdviser wird die Anlage inzwischen mehrheitlich mit ungenügend bewertet.

Caribbean Waterpark ein No-Go für Touristen.

 

 

Panaad Festival in Bacolod

Das Panaad 2017 Festival in Bacolod City

foto

findet vom 22. – bis 30. April statt.

Ferienzeit ist auch Veranstaltungszeit. Noch bis Ende Mai sind auf den Philippinen die großen Schulferien.

Und so findet der interessierte Tourist landesweit schöne örtliche und überregionale Veranstaltungen.

Als Reisender sollte man sich nicht scheuen, diese auch zu besuchen. Man ist dort jeweils gern gesehener Gast und erfährt einiges über die philippinischen Bräuche und Kulturen.

Coca-Cola verbannt

Typisch für den Norden der Insel Negros sind die Zuckerrohrplantagen, Felder und Zuckerrohrmühlen.

Man ist dort sehr verärgert, dass Coca-Cola neuerdings auf einen Fructose Sirup bei der Getränkeherstellung zurückgreift und nicht mehr auf lokal gewonnen Zuckerrohr.

foto

eigenes Foto der Abfüllanalge bei Bacolod City

Jetzt soll Coca-Cola verbannt werden bei Veranstaltungen. Organisatoren möchten bei Festen untersagen, dass Produkte dieser Marke angeboten werden.

Man möchte am liebsten das Coke auch aus den Lebensmittelgeschäften verbannen.

Eine ganze Industrie mit sehr vielen Arbeitern hängt nun mal am Zuckerrohranbau und dessen Verarbeitung.  Diese Branche liegt sowieso schon beinahe am Boden.

Ob es ihnen gelingen wird, durch den Verkaufsstop etwas zu bewirken ?

 

Bacolaodiat 2017

Das mit jedem Jahr mehr und mehr beliebte Festival

Bacolaodiat

findet 2017 vom 27. Januar – 29. Januar statt.

Screenshot Bacolaodiat 2017

Es handelt sich um das Chinesische Neujahrsfest. Year of the Rooster. Nach chinesischem Tierkreiszeichen das Jahr des Hahn. Manche schreiben auch Jahr des Feuer-Hahns.

Das Festival findet auf der Inselgruppe der Visayas  in Bacolod City statt. Und dort an verschiedenen Örtlichkeiten.

Ein Familienfest rund um die Kultur und Tradition der vielen chinesisch abstammenden Einwohner der Stadt.

Philippinen mit neuen Google Earth Aufnahmen

Philippinen mit neuen Aufnahmen bei Google Earth

Teile der 7107 Inseln sind jetzt aktualisiert über Maps und Google Earth schön anzusehen.

Ganz konkretisiert gilt dies zumindest für den Großraum um Bacolod City. Dort waren bisher weite Teile durch Wolken verhangen.

Jetzt sieht man die gesamte Stadt und auch die Umgebung ganz deutlich. Die Aufnahmen sind wohl von Januar 2016.

 

Selbstmord wegen Liebeskummer

Ein 40-jähriger Deutscher aus Friedberg, ist gestern aus dem dritten Stock in der SM-Mall in Bacolod City gesprungen.

Wie die Ermittlungen ergaben, handelt es sich um Selbstmord wegen Liebeskummer und Beziehungsproblemen.

Richard Alexander H., hatte im Mai 2014 auf einer Dating Site eine Filipina kennengelernt. Bereits im Oktober 2014 flog er zu ihr.

Als sie dann seine persönliche und finanzielle Situation kannte, wollte sie nichts mehr von ihm wissen.

Im Februar 2015 beschwerte er sich sogar bei der Polizei, dass er ihr immer nur Geld gegeben hätte, dass er daher pleite wäre und seine Kosten für seine Krankheiten nicht mehr zahlen könne. Sie hätte auch sein Notebook und seine Geldkarte weg genommen.

Die Polizei kannte ihn daher bereits aus dieser Akte.

Ein Jahr später sah er wohl keinen Ausweg mehr und beendete sein Leben.

 

Visayas Rundfahrt

Eine Rundfahrt über die Visayas durch die Städte Bacolod City und Iloilo in einem Video, um einen Eindruck über diese philippinische Region zu bekommen.

trisikad-collection

Es handelt sich um einfache Videos in einer Länge von rund 30 Minuten und einmal rund 45 Minuten. Der Ersteller der Videos fährt eigentlich nur die Regionen ab und zeigt dadurch, wie es auf den Visayas aussieht.

Für jemanden, der Bacolod City oder Iloilo mal besuchen möchte, sicherlich interessant, dies vorher mal zu sehen, um die Reise in diese Gegend besser abschätzen zu können.

Zu den Videos Bacolod und Iloilo auf YouTube

Masskara 2015

Auch dieses Jahr steht der Monat Oktober wieder ganz für das bunte, fröhliche und unterhaltsame Festival Masskara.

masskara2015

Noch bis zum 19. Oktober locken täglich viele Veranstaltungen aus Kultur, Tradition und auch reiner Unterhaltung, viele Besucher nach Bacolod City.

Dass ein Festival an einem Montag endet, finde ich auch mal sehr interessant. Am Wochenende zuvor finden die Hauptveranstaltungen statt, inklusive eines großen Festumzuges.

Lokale Produkte kaufen

Lokale Produkte wieder zu entdecken und kaufen, ist auch auf den Philippinen ein immer stärker werdender zu beobachtender Trend, der in Bacolod City und der Insel Negros nachhaltiger werden soll. Dazu wird die Association of Negros Producers , ANP, derzeit von einer deutschen Beraterin des DED unterstützt.

In Seminaren und praktischen Anleitungen soll die bessere Eigenvermarktung gefördert werden. Dazu gehört auch die Darstellung und Außenwirkung. So sollen auch Verbesserung im Shop Layout oder auch Zugänglichkeit der beteiligten  Läden um die Lacson Street in Bacolod verbessert werden.

Ich weiß jetzt gar nicht mehr, wo meine Fotos vom ANP Showroom geblieben sind. Daher nur der Link zu deren FB Seite. Dort könnt ihr euch einen Überblick über die Produkte verschaffen, die fair gehandelt und  vermarktet werden. Viel Kunsthandwerk, Schmuck, Kleidung oder auch Einrichtungsgegenstände.

Und dann noch gleich ein Veranstaltungshinweis

tradefair30

Im Glorietta in Makati, Manila, präsentiert man sich vom 16. – bis 20. September 2015.

Sich das mal näher anzuschauen, lohnt sich garantiert.