Kategorie-Archiv: Fashion

Swimwear

Der nächste Badeurlaub kann kommen

Swimwear von den Philippinen

pic

Screenshot Website

Negritas Swimwear ist ein nicht ganz unbekanntes philippinischer Online Store. Gelegentlich gibt es dann auch mal Verkaufsstände in Malls oder an bekannten Beaches.

Es existieren eine Reihe ähnlicher Shops. Für uns ist es dabei gewöhnungsbedürftig, dass es kein richtiges Imprint gibt, also wer der Betreiber ist, wo er seinen Sitz hat und wer die Ware herstellt.

 

 

 

R2R philippinisches ökosoziales Unternehmen

R2R , RagstoRiches

übersetzt bedeutet dies : Klamotten für Reiche

mit Sitz in Manila, wurde 2007 von Rees Fernandez-Ruiz mitgegründet und ist heute deren Unternehmensleiterin und “Gesicht nach außen “.

R2R ist ein Social Entrepreneur,  ein ökosoziales Unternehmen

Screenshot Website R2R

Screenshot Website R2R

Das bedeutet es ist ökologisch und ethnisch nachhaltig wirtschaftlich tätig, wobei sowohl die Umwelt- als auch die Gesellschaftpolitik die Unternehmensphilosophie bestimmen.

Auf den Philippinen gibt es sehr viele handwerklich begabte Menschen. In den Armenvierteln entstand so eine Art von “Hüttenwirtschaft” oder auch Hüttenindustrie.

Dabei stellen begabte Menschen aus natürlichen Rohstoffen Produkte her, wie Kleidung, Taschen, Haushaltsartikel und mehr.

Diese verkauft man im lokalen Umfeld oder man sucht sich einen Aufkäufer, der nichts anderes macht als den Handwerkern und Künstlern pro Artikel so wenig zu geben, dass sich der Verdienst ihrer Handarbeit im Cent Bereich liegt. Der Aufkäufer bringt die Ware dann auch nur an einen weiteren Zwischenhändler und irgendwann landet die Ware  im Verkauf.

Und das sind dann die Situationen, bei denen wir uns wundern, welche Begabung viele auf den Philippinen haben und sie umgerechnet für ein paar wenige Peso in der Stunde etwas herstellen. Sie werden dann teils belächelt, wie man sich für so wenig Geld so viel Arbeit macht.

Dies liegt, wie man nun leicht erkennt, schlichtweg an den Strukturen der Vermarktungsmöglichkeiten.

Und genau hier setzt R2R an. Dieses selbstverständlich wirtschaftlich orientierte Unternehmen lenkt den Vertrieb in geordnete Kanäle und hat einen Onlineshop zum Verkauf der Produkte erstellt.

Designer entwickeln mit den Handwerkern zusammen umsetzbare Vorlagen, bilden Gruppen, geben Kurse, arbeiten dabei  direkt mit den Ärmsten der Hüttenwirtschaft zusammen. Das ist notwendig, um auch eine entsprechende Anzahl vom jeweiligen Artikel später anbieten zu können.  Dann gehen die Produkte direkt in den Onlinehandel. Die Handwerker erhalten ein Vielfaches von dem, was sie ansonsten auf ihrem bisherigen Verkauf erzielen konnten.

Wie Rees Fernandez-Ruiz sagt, es ist ein Win-Win-Situation für beide Seiten.

Für diese Idee wurde sie vielfach und weltweit ausgezeichnet. Siehe ihr Profil bei LinkedIn oder entsprechende Artikel die leicht im Internet zu finden sind.

[vimeo]https://vimeo.com/38107025[/vimeo]

Falls der Link zum Video nicht lädt, könnt ihr es auch hier anschauen, inklusive weiterer Informationen zu dem Unternehmen und dessen Hintergründe.

 

 

 

Design Week Philippinen

Der Monat März wird spannend, wenn man sich für Design und Lifestyle interessiert.

Vom 10. – 16. März 2015 finden wieder die Design Week Philippinen statt.

screenshot event

screenshot event

Die Design Week bietet die Plattform und den Rahmen für mehrere hervorragende weitere Veranstaltungen, wie zum Beispiel die

Manila Fame

screenshot manila-fame

screenshot manila-fame

eine große Messe, im SMX Convention Center, die für jedermann als Besucher zugänglich ist und bei der quer aus allen Bereichen schöne Produkte gezeigt werden, die man dann bestellen, ordern oder gleich erwerben kann.

Eine weitere Veranstaltung während der Design Week ist die Vergabe der Katha Awards Und was sicherlich auch interessant ist für Händler die Waren von den Philippinen anbieten, sind die Design Tours. Man kann dabei hinter die Kulissen schauen, woher kommt die Ware, wie wird sie hergestellt, wer sind die Künstler…

Um mit diesem Beitrag auch einen praktischen Nutzen für den Philippinen Reisenden zu haben und nicht nur für Insider, der informiere sich in seinem Hotel über die Manila Fame und lässt sich dafür Eintrittskarten organisieren.

 

 

Catwalk Manila

Catwalk, auf den Straßen von Manila.

catwalk-manila

So richtig der Aufreger ist diese leicht bekleidete Filipina aber auch nicht. Desinteressiert und gelangweilt wirken Passanten. In der Millionenmetropole Manila sind die Einwohner einiges gewohnt und auch abgestumpft.

Oder es liegt daran, dass es sich wieder mal um Filmaufnahmen handelt. Der Catwalk gehört zu einem Werbespot, dessen Produkt erst ganz am Ende gezeigt wird.

Zum Video auf YouTube

 

Miss Supranational

Die Blog Sommerpause ist beendet und weiter geht es hier am einfachsten gleich mit einer Miss Wahl. In Minsk gewann die  21 jährige Filipina Mutya Johanna Datul die Wahl zur Miss Supranational 2013. Sie konnte sich gegen 83 weitere Bewerberinnen durchsetzen.

Foto habe ich keins, man findet diese jedoch leicht, wenn man nach ihrem Namen sucht oder auf Yahoo Philippines.

Nun fragt mich aber bitte nicht was Miss Supranational für eine Wahl ist. Hatte ich noch nie zuvor gehört, scheint aber in vielen Ländern etwas bekanntes zu sein.

Super Sale Bazaar

In Manila kann man schon ziemlich gut einkaufen. In den riesigen Malls und Shoppingcenter ist jedoch Ware, die man im Grunde überall auf der Welt kaufen könnte.

Vielleicht ist ja daher der Super Sale Bazaar eine Möglichkeit, Produkte aus Mode und Bekleidung zu erwerben, was nicht jeder hat.

supersale

Vom 12 – 14. Juli im World Trade Center, Pasay City, Metro Manila.

Ramsch Kaufhaus

Ein Ramsch Kaufhaus oder Ramschladen, wie man es eben nennen möchte.

888-ramsch-laden

Dieses befindet sich in Bacolod City. Shirts, Schuhe, Telefonzubehör, Handys findet man dort. Wobei man dort nicht unbedingt schlechte Sachen findet. Das bietet sich zum Beispiel an, wenn man für Kids Turnschuhe kaufen möchte oder ähnliches.

 

888-square-1

Der Laden läuft so gut, dass momentan an anderer Stelle neu und größer gebaut wird.

Allerdings gibt es dort auch sehr viel Produkte, bei denen man bei Heimkehr nach D, A, CH vermutlich große Probleme bekommt. Und zwar weil Markennamen oder deren Markenzeichen auf vielen Artikeln sind. Jedoch in leicht abgewandelter Form. So sind es nicht direkt Plagiate, denn sie sind zu schlecht hergestellt, aber es wirkt auf den ersten flüchtigen Blick, als ob es Originale wären.

Zum Beispiel auch Handys zu einem Spottpreis, bei denen man aber nicht einmal sicher sein kann, ob sie länger als ein paar Tage funktionieren.

888-square-2

Verständlich dass diese Händler es auch nicht wirklich mögen, wenn man ihren Stand fotografiert. Und so sind diese Aufnahmen aus “der Hosentasche” auf Verdacht geschossen worden, in der Hoffnung etwas wurde getroffen.

Haare schneiden auf den Philippinen

Zum Frisör und sich die Haare schneiden lassen, während man auf den Philippinen im Urlaub ist, gehört einfach dazu. Denn sie können es gut und es kostet kaum etwas. Mit 3,-  bis 4,-  € kommt man da schon sehr weit. Je nachdem, ob man auf dem Land ist oder in einer Großstadt, wo es etwas mehr kostet.

haircut