Kategorie-Archiv: Fashion

Made in Philippines

Am kommenden Wochenende, 10 und 11.11.2012, findet der Global Pinoy Bazaar 2012, im Rockwell Tent, Rockwell Center, Makati, Manila, statt. Dort werden Produkte Made in Philippines angeboten.

Ich meine, das ist ein guter Tipp um sich mit Kleidung und Zubehör einzudecken, die garantiert nicht jeder hat. Und das Preis-/Leistungsverhältnis dürfte auch stimmen. Der Global Pinoy Bazaar ist die Vermarktung vieler Hersteller von den Philippinen und  die Alternative heimische Produkte zu erwerben. Während man in den Malls das bekommt, was man in jeder Mall auf dieser Welt bekommen könnte, sind Besuche bei Veranstaltungen dieser Art wirklich lohnenswert.

Eine gute Gelegenheit sich mit Kleidung und Geschenken einzudecken.

She is so beautiful

She is so beautiful, wird diese junge Dame auf dem Plakat, das ich mal irgendwo fotografiert habe, wohl regelmässig hören.

Denn helle Haut ist bei Asiatinnen “in”

Es ist ein Schönheitsideal guten Aussehens. Und ein Statussymbol. Denn wer dunkle Haut hat muss arm sein. Braungebrannte Haut bedeutet, dass jemand immer draußen auf dem Feld arbeitet. Getreu dem Leitsatz : planting rice is never fun, working hard and under sun

Touristen die sich in der kurzen Hose oder im Bikini an den Strand legen, gelten in weiten Teilen Asiens als leicht verrückt. Denn niemand begibt sich freiwillig unter die Sonne, sondern man bedeckt sich und sucht den Schatten.

Die Werbung und das tägliche TV Programm zeigen es täglich. Die Schauspieler sind alle reich und haben helle Haut. Da muss also ein direkter Zusammenhang bestehen, zwischen Hautfarbe und Geld.

Mittelchen die dieses “Glück” versprechen gibt es als Seife, Cremes, Lotion oder Kapseln. Der Gedanke, dass der Inhalt dieser Kapseln auch durch Nieren und Leber muss, kommt dabei wohl den wenigsten.

60 solcher Kapseln kosten umgerechnet gut 50.- €.  (Womit die Kausalität zwischen Geld haben und heller Haut hergestellt ist.)

Sucht mal über die Suchmaschinen nach dem Begriff auf dem Plakat. Da wird dann nicht mehr nur von schöner oder glänzender Haut gesprochen sondern klipp und klar von Skin Whitening.

Philippinische Mode

Liebe Leserinnen, selbst als Mann stolpere ich immer wieder mal über philippinische Mode Labels. Man kann sich da kaum entziehen, denn es ist schon so, dass es auf den Philippinen viel gutes Handwerk und Design gibt. Daher auch der Tipp, wenn ihr dort Urlaub macht, fliegt mit leeren Koffern hin und deckt euch dort mit Kleidung ein. Zum einen ist sie günstig und zum anderen tragt ihr dann etwas, was garantiert kein anderer in Europa trägt.

Eines dieser Labels ist Freeway Philippines

screenshot website

Screenshot Website

Den ersten Store eröffneten sie 1997 um anschließend in verschiedenen Malls weitere Geschäfte zu eröffnen.

Die Liste findet ihr auf der Homepage von Freeway

Man versucht im Design die philippinische Kunst und Identität einfließen zu lassen. So nennt sich auch die neueste Collection National Artist Collectors´Series

Einen guten Überblick bekommen interessierte LeserInnen auch auf deren Facebookseite.

Bayo

BAYO ist ein Mode Label auf den Philippinen.

In einer Kampagne hat diese Firma den Nachwuchs binationaler Ehen gefragt, wie sie sich am liebsten kleiden und welcher Modestil für sie am schönsten sei. Dann wurden Fotos gemacht und auf denen steht beispielsweise 50 % Filipina / 50 % Australien oder Filipina/Deutsch usw.

Dadurch fühlten sich einige ziemlich angegriffen und kommentierten in den SocialMedia Plattformen, dass dies rassistisch sei. Diese lächerlichen Kommentare gingen so weit dass BAYO nun auf seiner Startseite eine Stellungnahme abgegeben hat.

Fotos der Kampagne kann man auf deren FB Website anschauen

Modelabels auf den Philippinen

Ein wenig Getratsche am Sonntag zum Thema Preisvergleich Philippinen – Deutschland.  Es ist doch manchmal erstaunlich, wie bestimmte Marken und Produkte in einem Land populär und überall zu kaufen sind aber in anderen Ländern sehr exklusiv und teuer sind.

Zum Beispiel bestimmte  Modelabels sind auf den Philippinen schon lange bekannt aber bei uns in D noch nicht mal vertreten. Aber auch den umgekehrten Fall gibt es.

Diese Woche in einer Filiale von Jack&Jones in D stehen 5 Kunden und unterhalten sich hoch erfreut in Tagalog. Die Verkäuferin ist zufällig Filipina und spricht die Kunden natürlich an. Dabei stellte sich heraus, dass Jack&Jones keine Filiale auf den Philippinen hat. Die Marke ist aber sehr wohl bekannt und die Produkte werden sehr exklusiv und teuer in einzelnen Shops gelegentlich angeboten. Wer auf den Philippinen Jack&Jones trägt, gilt als absoluter Trendsetter mit Geld ohne Ende. T-Shirts sollen in Makati um ein vielfaches mehr kosten als in Deutschland.

So kann man leicht nachvollziehen, wie sich die 5 Kunden in dem Laden auf die reduzierte Waren gestürzt haben. So haben die T-Shirts jeweils umgerechnet rund 350 Peso gekostet. Diese seien jedoch in Makati/Manila nicht unter 2000 Peso zu haben.

Vielleicht sollte Jack&Jones dort auch einen Shop eröffnen.

Sundae ist Mode von den Philippinen

Manila verbinden die meisten Touristen mit dem Besuch einer oder mehrerer der gigantisch großen Malls. Viele deren Produkte bekomme ich aber überall auf der Welt.

Manila und die Philippinen haben in Sachen Mode und Design jedoch mehr zu bieten als die weltbekannten Marken. In kleinen Läden werden die unverwechselbaren Modeprodukte angeboten, bei denen sich der Kunde sicher sein kann, etwas zu tragen, was es nach Heimkehr aus dem Urlaub nicht an der nächsten Ecke zu kaufen gibt.

Philippinen Blog stellt gelegentlich philippinische Mode Shops vor, wie  zum Beispiel hier und da.

Die heute vorgestellten Artikel gibt es bei SUNDAE in Makati zu erwerben. Die Produktpalette des Shops verändert sich dabei ständig, da es sich nicht um Massenware handelt. Trotzdem sind die Preise relativ günstig.

SUNDAE , 7274 Malagay Street, San Antonio, Makati,  Tel. 02-5060866

sundae-001

Das Model ist übrigens Denise Laurel

sundae-002

Schmuck von Risa Recio Jewelry

sundae-003

sundae-004