Schlagwort-Archiv: Botschaft

Neue Adresse Philippinische Botschaft in Berlin

Nun ist es so weit. Wie bereits seit 2012 bekannt war, zieht die philippinische Botschaft in  Berlin aus der Uhlandstrasse aus. Dass es jetzt doch erst 3 Jahre später wurde, hat mich etwas überrascht. Aber wie dem auch sei :

Das neue Domizil liegt nun deutlich zentraler und direkt am Kurfürstendamm 194, in 10707 Berlin.

Hier die Meldung, direkt entnommen von der Webseite der phil. Botschaft:

neue-adresse-botschaft

Die neue Adresse ist schon ganz praktisch für Auswärtige. Denn wer sich nur ein wenig in Berlin auskennt, der weiß, dass in den Nebenstraßen des Kurfürstendamm sehr viele Hotels, in allen Kategorien und Preisklassen gibt.

 

 

Terminvergabe Visa Botschaft in Manila

Die gute Nachricht des Tages: Die Terminvergabe für Antragsteller von Visa bei der deutschen Botschaft in Manila wird umgestellt.

Mitteilung auf der Webseite der Botschaft

Mitteilung auf der Webseite der Botschaft

Antragsteller benötigen zur Abgabe des Antrages für ein Visum grundsätzlich einen Termin. Dazu musste man ein Callcenter gebührenpflichtig anrufen. Und der Zähler lief kräftig weiter, während das Callcenter die Applikanten warten ließ. Es gab deswegen sehr viel Ärger und Verdruss. Die Gerüchteküche sprach davon, dass die Anrufer der Meinung waren, man schinde Zeit, um damit die Einnahmen des Callcenters zu erhöhen.

Was die wahren Gründe für die Umstellung sind, weiß ich natürlich nicht.  Ich denke mal, die paar Tage im Juli würde ich noch abwarten und es erst ab August versuchen.

Alles weitere zum Visum, zum Antrag, zu den Vordrucken, auch das was man online ausfüllen kann und natürlich der obige Hinweis, den ich von der Webseite der Botschaft entnommen habe, finden die Antragsteller auf Manila.Diplo.de

Prostitutionsring an Botschaften

Mit schweren Anschuldigungen sind die philippinischen Botschaften im Mittleren und Nahen Osten konfrontiert. Den Botschaften in Jordanien, Syrien und Kuwait wird vorgeworfen, dass es dort philippinische Botschaftsmitarbeiter gebe, die einen Prostitutionsring aufgebaut haben.

Filipinas sollen regelrecht vermittelt worden sein und von anderen wurden für erledigen von dienstlichen Belangen sexuelle Gefälligkeiten verlangt.

Herausgekommen ist dies, weil andere dort tätige Mitarbeiter dieses nicht mehr länger decken wollten und sich zusammen mit Opfern an einen Mittelsmann der OFW Organisation wendeten.

Es wurden bereits 3 Namen konkret benannt. Diese Personen wurden vom Departement of Foreigen Affairs (DFA) umgehend zurück auf die Philippinen beordert.

Die Zeugen und Geschädigten verlangen nun ihren Schutz und die Sicherheit durch das DFA zu gewährleisten. Sie wollen dann umfangreich aussagen und Beweise liefern.

 

Konsularsprechtage sind Chaostage

Wie nicht anders zu erwarten, sind Konsularsprechtage Chaostage. Nachdem die philippinischen Konsulate in Deutschland geschlossen sind und es nur noch die Botschaft in Berlin gibt, hat sich die philippinische Botschaft etwas  einfallen lassen. Sie bietet an den Standorten der früheren Konsulate sogenannte mobile Konsulatsprechtage an.

Diese sind aber recht selten. Siehe beigefügte Grafik zu den Terminen 2013

konsularsprechtag

Bei nur einem Sprechtag, wie z. Bsp. letzten Samstag in Frankfurt/M, standen so viele Leute davor, dass sie überhaupt nicht mehr dran gekommen sind. Man sagte mir, dass so mancher 7 – 8 Stunden warten musste. Andere wiederum warteten 4 – 5 Stunden, um gesagt zu bekommen, dass sie keine Chance mehr hätten. Sie wurden auf den nächsten Konsularsprechtag im Honorarkonsulat Stuttgart verwiesen.

Dieses ist jetzt aber auch schon ausgebucht.

konsulartag-stuttgart

Wer somit für den Konsularsprechtag am 12. April 2013, in Stuttgart keinen Termin hat, sollte sich gut überlegen, ob es sich lohnt dort hinzufahren.

Aber irgendwie war das ja von vornherein klar. Wie soll an einem Tag das alles erledigt werden, wozu man sonst das ganze Jahr über offen hatte.

 

Renunciation Philippine Citizenship

Austritt aus der philippinischen Staatsbürgerschaft, Renunciation of Philippine Citizenship

Hat man im Rahmen des Einbürgerungsverfahrens einer Filipina in die deutsche Staatsbürgerschaft alles wie hier im Blog beschrieben erledigt, erhält man die Einbürgerungszusicherung des Landratsamtes.

Damit reist man nach Berlin

brandenburger tor

und geht zur philippinischen Botschaft

botschaft-philippinen

Vorzulegen ist die Einbürgerungszusicherung, der philippinische Paß, der eAT (elektronische Aufenthaltstitel).

Dann unterschreibt man die Affidavit of Renunciation of Philippine Citizenship. Diesen Vordruck lädt man sich bereits zu Hause auf den PC und druckt ihn aus. Unterschrieben wird jedoch direkt unter den Augen eines Botschaftsmitarbeiters.

Nicht vergessen: 45,- € in bar, möglichst passend, 1 Briefumschlag mit der eigenen Anschrift und frankiert mit derzeit 3,50 Porto.

Weil der dann gelochte und entwertete Pass wird inklusive der Austrittsbescheinigung per Post wieder zu gesendet.

Der nächste Schritt ist dann, dass man diesen Austritt dem Landratsamt gibt bzw. der zuständigen Behörde für die Einbürgerung.

Ist man bis hierher gekommen, wartet man eigentlich nur noch auf den Termin, bei welchem man die Einbürgerungsurkunde überreicht bekommt.

reichstag

 

Sprechtage philippinisches Konsulat

Bekanntlich sind ja die philippinischen Konsulate in Deutschland geschlossen und man muss selbst aus der untersten Ecke eine 2 oder 3 Tagesreise nach Berlin zur philippinischen Botschaft machen, wenn man etwas benötigt und persönliches Vorsprechen erforderlich ist.

Es gibt jedoch ein paar Honorarkonsulate. Und dort bietet die philippinische Botschaft Konsularsprechtage an.

Die nächsten Termine sind hier zu sehen:

konsulatsprechtage

Eine Anmeldung ist erwünscht. Weitere Infos auf der Webseite der Botschaft.

 

Die grosse Liebe im Internet kennen lernen

Es ist sehr leicht über die unterschiedlichsten Plattformen Bekanntschaften zu machen.

Kann man die grosse Liebe im Internet kennen lernen ?

Zumindest ist dies ein Thema mit Warnhinweisen der deutschen Botschaft in Manila. Sie hat ein Merkblatt hierzu veröffentlicht:  Soll ich Geld an meine Internetbekanntschaft überweisen…… ?

Ziemlich beruhigend zu lesen, dass dieses Merkblatt Geschlechter neutral verfasst ist. So scheint es demnach nicht nur vor Liebe geblendete Männer zu geben, die an Frauen Geld schicken, sondern es dürfte durch sämtlich denkbare Liebespaar Konstellationen gehen. Denn einfach aus “Jux und Dollerei” veröffentlicht eine Botschaft solche Warnungen sicherlich nicht.