Schlagwort-Archiv: philippinen wetter

Taifun Huaning

Der Taifun Huaning (Soulik) zieht nördlich an den Philippinen vorbei. Das Zentrum dieses Taifun, der in die Kategorie  4 (von 5) eingestuft wurde kommt den Philippinen rund 380 km nahe.

Dies wirkt sich mit seinen Ausläufern auf die Batanes Islands aus. Starker tropischer Regen, Wind und eine aufgewühlte See.

Informationen der staatlichen Unwettervorhersage

Informationen der staatlichen Unwettervorhersage

Vor Island Hopping wird gewarnt. Boote sollen an Land bleiben.

Tropischer Sturm Ofel

Die Bilanz des tropischen Sturmes “Ofel” der letzten 24 Stunden :

Mindestens 6 Tote auf Cebu, Batangas, Romblon.

Rund 11000 in Häfen gestrandete Passagiere von Fähren,

Flugausfälle, liegengebliebene Lkw´s ….

Zentrum des Sturms war westlich von Iba, Zambales.

Die Höchstgeschwindigkeit des Windes betrug 75 Km. Was für unsere Verhältnisse in D wohl keine Schäden verursachen würde, aber hinzu kommen ja noch die sintflutartigen tropischen Regenfälle und man bedenke die Leichtbauweise auf den Philippinen. Da fliegt nun mal alles durch die Gegend, wenn es stürmt.

Philippinen mindesten 50 Tote durch Flut

Nicht nur in Manila, sondern natürlich auch in anderen Teilen des Landes sind viele zehntausende vom Monsun betroffen. Es sollen bisher insgesamt mindestens 50 Tote durch die Fluten sein.

Hier die Webseite des Roten Kreuzes Philippinen. Man kann auch per PayPal oder Kreditkarte spenden. Sie brauchen dringenst unsere Hilfe.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=3GlnDD12WQM[/youtube]

 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=_OHtpQEW9M4[/youtube]

 

Ursachen Überschwemmungen in Manila

Falls jemand sich gelegentlich wundert, weshalb das Wasser nach einem Regen in philippinischen Städten auf den Straßen steht, bekommt heute von der Stadtverwaltung die Ursachen der Überschwemmungen in Manila genannt.

Und mit meinen schon lange bestehenden Vorahnungen, wie und wohin das Wasser denn wohl abfließen soll, stellte die MMDA fest, dass ihr mindestens 661 Abflußschächte fehlen und Kanäle bzw. Drainagen vom Müll zugestopft sind. (Das hätte ich denen schon lange sagen können. Wenn Abflusskanäle verstopft sind, läuft eben nun mal nichts ab.)

Besonders interessant finde ich, dass 661 Schächte fehlen. Ist ja nicht so, dass diese theoretisch nicht vorhanden wären. Sie wurden aber bei Reparaturarbeiten des Straßenbelages kurzer Hand zugeteert.

Festgestellt haben dies die Behörden, wegen aktueller Überschwemmungen in einigen Stadtteilen, die aber von der Regenmenge niemals hätten sein können.

Nun sollen die verantwortlichen Firmen umgehend die Schächte an ihren Flickwerken wieder freilegen oder ihr Geld nicht bekommen.

(Ich find´s lustig – more fun in the Philippines)