Schlagwort-Archiv: Philippines

San Carlos Solarkraftwerk

HighTech from Germany for the Philippines :

Das 1. Solarkraftwerk in San Carlos, Negros Occ., Philippinen wird im März ans Netz gehen. Ich bin mir nicht ganz sicher, meine jedoch das ist der 1. Solarenergiepark überhaupt auf den Philippinen. Mit dem 13 MW Kraftwerk sollen rund 30 000 Personen mit Strom versorgt werden.

Gebaut wird es von Thomas Lloyd, die gleich noch ein zweites Solarkraftwerk vsl. im Mai 2014 in der Region fertigstellen.

Das Unternehmen hat ein Video über den Bau im Zeitraffer auf YouTube hochgeladen. Und wie man sieht, ist das 1. Kraftwerk demnächst vollständig errichtet.

YouTube Screenshot

YouTube Screenshot

Zum Video

Streit um Werbeplakate

In  Manila streiten die  Metro Manila Development Authority (MMDA) und die Advertising Association Philippines um die aufgestellten Werbeplakate. Gemeint sind diese übergrossen Plakate, die sich Billboards nennen.

Billboard Beispiel

Die MMDA kündigte an, dass sie 424 entlang der EDSA (Hauptverkehrsader in Manila) aufgestellten Billboards entfernen lassen will. Aber nur die illegal errichteten, zu großen oder den Mindestabstand  von 100 Metern zueinander unterschreitenden.

Die Werbevereinigung hingegen sagt, dass sie für die Kosten des Abbauens nicht aufkommen würde, weil bei Errichten dieser Billboards keine klaren Regeln vorhanden waren und diese schon lang stehen würden.

MMDA hat jetzt festgestellt, dass der Abbau nur eines dieser Gerüste rund 14 Tage dauert und entsprechend Geld kostet.

Nun sind wir mal gespannt, wie dieser Streit ausgeht. Ich rechne mal mit einer “philippinischen Lösung”. Ein paar marode werden abgebaut, ein paar in jüngster Zeit errichtete vielleicht auch. Dann sind es ein paar weniger und alle können sich darüber freuen, sich durchgesetzt zu haben.

Labor Day Philippines

Zum Labor Day Philippines,  in deutsch Tag der Arbeit Philippinen, der natürlich auch am 1. Mai ist, hat sich das Arbeitsministerium in Manila etwas ausgedacht. Es sollen 30000 Stellen vermittelt werden und hat deswegen mehrere  neue Seiten im Internet gestartet.

Zum einen auf Facebook, mit dem Seitentitel Labor Day.  Bis zu dem Zeitpunkt wo ich diese Zeilen schreibe, fanden sich jedoch lediglich 3 Fans ein. Und das obwohl die Philippiner geradezu Facebook verliebt sind.

Zum anderen eine weitere Seite auf Twitter laborday2k11, mit bisher 1 Follower

Und dann die eigentliche Seite, Philippine Jobs, bei der man sich registrieren muss, um an dieser Aktion teilnehmen zu können.

Versteck auf den Philippinen

Die nicht sonderlich kritische philippinische Tageszeitung Inquirer, hat es in seiner heutigen Ausgabe tatsächlich geschafft, die staatlichen Behördenmitarbeiter wegen Korruption zu bezichtigen.

Konkret geht es darum, dass geschrieben wurde, dass die 7100 Inseln für flüchtige Straftäter als Versteck dienen und korrupte Beamte diese Flüchtenden oft auch noch decken, weil sie eine schöne Einnahmequelle sind.

Einem 66-jährigen Amerikaner half dies jetzt trotzdem nichts mehr. Vor 27 Jahren flüchtete er nach sexuellem Mißbrauch seiner  2 Stieftöchter.  Wegen insgesamt 11 Fällen wird er in den USA seit 1983 gesucht. 1996 wurde bekannt, dass er auf den Philippinen lebt und die USA haben dort nach Amtshilfe ersucht. Er wurde nun festgenommen und sitzt in Auslieferungshaft.

Sprecher der philippinischen Immigrationsbehörde (BID) wollten sich nicht dazu äußern, weshalb 5 Jahre benötigt wurden um den Gesuchten festzunehmen.

Continue reading