Schlagwort-Archiv: philippinische Wahlen

Beim Shopping als Wähler registrieren

Wie einfach haben wir es doch. Stehen Wahlen an, bekommt man eine Berechtigungskarte automatisch ins Haus gesendet. Auf den Philippinen jedoch, kennt man kein Melderegister und so müssen wahlberechtigte Personen sich selbst bemühen, als Wähler sich eintragen und registrieren zu lassen.

Dies kann man in den nächsten paar Tagen beim Shopping erledigen. Sofern man in Manila wohnt.

moa-manila

Alleine in dieser Mega Metropole hat die Wahlkommission rund 500 000 registrierte Wähler, die sich aber weiter verifizieren müssen.

Auf den Philippinen werden bei Präsidentenwahlen elektronische Wahlurnen eingesetzt. Aus entsprechenden Erfahrungen heraus, werden immer wieder mal die Bestimmungen angepasst, wie der Wähler nachzuweisen hat, dass er auch tatsächlich die berechtigte Person ist, oder dass er auch wirklich nur einmal wählt und kein Wahlurnen-Hopping betreibt.

Daher müssen sich diese genannten 500 000 nochmals bei den Wahlkommissionen melden und Foto, Fingerabdruck oder Unterschrift hinterlassen. Und natürlich auch die ganzen Erstwähler müssen neu aufgenommen werden.

Diese  logistische Herausforderung ist kaum zu schaffen. Deswegen wurden und werden in den Malls diese Tage Servicestellen angeboten, die es potentiellen Wählern ermöglichen soll, ihre Registrierungen zu vervollständigen.

Nichts Neues aus den Philippinen

Ergebnisse der Kommunalwahlen in der Zusammenfassung : Nichts Neues aus den Philippinen.

Das meiste von den Wahlen ist ausgezählt. Es handelte sich um landesweite Lokalwahlen für die Posten als Bürgermeister, Provinzgouverneure, Sitze in den Provinzregierungen und einen Teil von Senatoren im Unterhaus.

philippinische-flagge

Joseph Estrada, der vor rund 12 Jahren wegen seiner Korruptionsskandale und Plünderung der öffentlichen Kassen zurücktreten musste und verurteilt wurde, ist doch tatsächlich neuer OB in der Metro Manila geworden.

Sein Sohn Joseph Victor hat einen Sitz im Senat und die Mutter dieses Victor wurde als Bürgermeisterin des Stadtteils San Juan in Manila wiedergewählt. (Anm. J. Estrada hat mehrere Kinder von verschiedenen Partnerinnen).

Die ehemalige Präsidentin Arroyo, deren Strafprozesse wegen Korruption sich schon ewig hinziehen, sitzt in der Provinz Pampanga im Kongress.

Imelda Marcos, die Frau des ehemaligen Diktators ist wieder Senatorin für die Provinz Ilocos Norte, einer ihrer Söhne sitzt im Kongress und ihre älteste Tochter in der Provinzregierung.

Ein Ronald Singson gewann einen Sitz im Unterhaus. Er ist in Hong Kong wegen Kokain Besitz zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Der Bürgermeister der Stadt San Marcelino, auf Luzon wurde natürlich auch wiedergewählt. Bei ihm läuft ein Verfahren wegen sexueller Kontakte zu einer 12-jährigen.

Habe ich eine Familie in dieser ehrenwerten Gesellschaft vergessen ?

Liebe Leser, ihr vermisst den Amputan Clan ?  Der für den Tod von 58 Menschen als  verantwortlich gilt. Auch hier gibt es nichts neues zu berichten.

Bekanntlich kommt in dieser Angelegenheit seit 2009 nichts vorwärts. Und selbstverständlich haben sich rund 80 Mitglieder dieser Sippe auf Mindanao auf Posten beworben. Und auch da wurden 19 politische Ämter in den Muslim Regionen gewonnen.

Dort gab es teilweise sogar eine Wahlbeteiligung von 100 Prozent. Obwohl Wahlautomaten genau an diesem Tag defekt gingen. Es heißt auch, dass die als Ersatz abgegebenen Stimmzettel bereits vor dem Wahllokal ausgefüllt waren und die Wähler selbst örtlich am betreten der Wahllokale gehindert wurden oder feststellen mussten, dass sie schon gewählt hatten, obwohl sie noch gar nicht an der Urne waren.

Man könnte jetzt diese Auflistung weiter ausdehnen, denn da hätte ich schon noch ein paar auf Lager.

Alle diese Personen in ihren politischen Ämtern kommen aus rund 200 Clans die seit vielen Jahren auf den Philippinen an der Macht sind, denen der größte Teil an Grund und Boden gehört und wirtschaftlich das Land unter sich aufgeteilt haben und nichts daran ändern wollen.

Selbstverständlich gibt es auch Senatoren, die das kritisieren, die dagegen ankämpfen, es gibt Journalisten die diese Verbindungen und Skandale veröffentlichen. Aber die leben, wie wir alle wissen, sehr gefährlich.

 

 

Elektronische Wahlurnen

Wahlen auf den Philippinen :

Wie funktionieren die elektronischen Wahlurnen ?

Es sind eigentlich nur Scanner, die das Ergebnis Online nach Manila senden.

Der Wähler musste sich vorher registrieren lassen und kommt dann in ein Wählerverzeichnis. Am Wahltag geht der Wähler mit seiner  ID und der Wahlberechtigung ins Wahllokal. Dort bekommt er den Wahlschein. Dieser wird ausgefüllt und von ihm in die elektronische Wahlurne eingeführt.. Nach dem scannen muss der Wähler dies noch per Tastendruck bestätigen.