Schlagwort-Archiv: startup

Crowdfunding auf Philippinen

Crowdfunding auf den Philippinen.

Projekte und StartUp Unternehmen.

Crowdfunding hat das Ziel eine gute Idee bekannter zu machen, Kontakte zu ermöglichen und letztendlich auch Investoren zu finden. Dabei unterstützt man zum Beispiel eine gute Geschäftsidee und bekommt später einmal die Investition zurück, indem man das Produkt um welches es geht, als einer der ersten bekommt oder noch etwas extra obendrauf erhält. Gleichzeitig hat man etwas Gutes getan.

Für Crowdfunding Projekte gibt es im Internet Plattformen. Eine davon ist das

Spark Project

picture sparkproject

Screenshot Webseite

Das ist selber auch ein philippinisches StartUp Unternehmen.

Es befinden sich sehr interessante Projekte und Ideen auf den Seiten. Ein großer Teil natürlich aus dem Bereich lokales Handwerk, Kunsthandwerk oder Mode.

Vielleicht ist ja sogar das eine oder andere Projekt dabei, bei dem ihr selbst ein paar Peso investieren wollt.

Metro Deals

Wie das Leben so spielt, kommen wir erst nächstes Jahr wieder auf die Philippinen und haben daher momentan keine neuen Reiseberichte im Blog. Somit beschränken wir uns 2016 auf andere interessante Ereignisse, Webseiten und Informationen über die Philippinen. Einem Land, über welches viele Medien in Europa in der Regel nur mit Halbwissen glänzen.

Heute darf ich ein Startup Unternehmen vorstellen, dass mittlerweile seine Nische gefunden hat und eine entsprechend gute Performance hinlegt.

MetroDeal

Screenshot

Screenshot

Mit einer Niederlassung in Manila und einer in Cebu werden Schnäppchen im Bereich Einkaufen, Essen, Freizeit oder auch Reisen online gestellt.

Ist der passende Deal dabei, kauft man sich einen Voucher, den man sich nach Bezahlung ausdrucken kann. Bezahlmöglichkeiten gibt es bekanntlich auf den Philippinen viele. In der Regel mittels einer App auf dem Smartphone.

Da man ein Kundenkonto bei MetroDeal benötigt, dürfte es für Touristen nicht ganz so  attraktiv sein, aber ich denke, jeder hat Verwandte in Manila (wenn er mit einer Filipina zusammen ist), und da kann sich jemand registrieren und den Voucher erwerben.  Ein Beispiel wären die dort angebotenen Aktionspreise für den Ocean Park.

Die Webseite findet ihr unter www.metrodeal.com

Waren statt Bares

Waren statt Bares. Oder Dienstleistungen vorab bezahlen statt Geld senden. Es gibt viele Möglichkeiten Personen auf den Philippinen zu unterstützen.

Einen interessanten Ansatzpunkt bietet dieses noch recht junge StartUp Unternehmen  Beam and Go

Screenshot Website Beam and Go

Screenshot Website Beam and Go

Der Unterstützer erwirbt für einen bestimmten Betrag einen Gutschein für ein Lebensmittelgeschäft. Oder zahlt auf eine Art Prepaid Karte für Leistungen im Gesundheitswesen ein.

Der Empfänger bekommt die Nachricht über den Eingang des Guthabens zugestellt und einen Einlöse-Code genannt. Er bekommt nur Waren oder die Leistung, jedoch kein Bargeld, Darlehen oder sonst etwas anderes als vorgesehen.

Die Idee dieses Projekts ist sicherlich ganz gut. Jedoch noch stark auszubauen. Denn die Waren können nur örtlich begrenzt abgeholt werden. Und ich habe die Preise für diese angebotene Dienstleistung nicht finden können. Vielleicht habe ich es aber einfach auch nur übersehen.

Wenn das mal flächendeckend angeboten wird und insgesamt weiter entwickelt wird, kann das durchaus für den einen oder anderen interessant werden.

Zur Webseite BeamandGo

Startups Philippinen

Vergangenen Freitag wurden 10 Startup Unternehmen auf den Philippinen von Ideaspace als Gewinner aus einem Wettbewerb bekannt gegeben.

Ideaspace.ph ist ein Non-Profit-Fond, aus dem Zusammenschluss von Firmen, die dort einbezahlt haben, um Unternehmensgründer finanziell zu unterstützen und zu fördern. Dabei geht es nicht nur um Geld, sondern auch um Erfahrungsaustausch und Mentor Unterstützung.

IdeaSpace

Der Fond wurde vor 1 Jahr gegründet und sein finanzieller Fortbestand ist auf die nächsten 5 Jahre gesichert.

Eine Jury von Managern hat nun aus den ganzen Bewerbern Unternehmensgründungen als Gewinner benannt, bei denen man von der guten Idee überzeugt ist und davon ausgeht, dass die Konzepte Erfolg versprechend sind.

Mit einem jeweiligen Preisgeld von  500 000,- Peso werden folgende Startups gefördert:

  • Armtech (Angeles City) – affordable water purification machine for households
  • DateCola (Davao) – natural date enriched beverages, a healthy alternative to soft drinks
  • Mirand/AsianFit (Metro Manila) – low-cost and high-quality total joint implants for the Asian market
  • PGRS (Metro Manila) – produces electricity via rumble strips installed on high traffic roads
  • PinoyTravel (Metro Manila) – provincial bus seat reservation system using mobile technologies
  • PortfolioMNL (Metro Manila) – online marketplace for creative professionals
  • Prodigo (Manila) – a solution for highly targeted promotions for merchants using Big Data analytics
  • Tech4Health (Metro Manila) – solution for health monitoring of chronic conditions, including diabetes
  • TimeFree (Zamboanga) – SMS-based automated system
  • WeGen (Sorsogon) – new design of wind turbine that is more efficient than current technology

Wie man erkennt, sind dies nicht nur Online Unternehmen, sondern mehr Produkte und Lösungen, die sich mit der Infrastruktur, Versorgung, Nahrung und ähnlichem befassen.