Wahlprogramm Lothar Bisky

Im Grunde möchte ich hier im Blog nicht politisieren. Angesichts eines Flyers im Briefkasten zur Europaratswahl kann ich es mir jedoch nicht mehr verkneifen, meinen Senf dazu abzugeben.

Da schreibt ein Lothar Bisky, Die Linke, auf die Rückseite einer Wurfsendung die vorne sein Portrait zeigt:

Zitat: “Die Europäische Union ist nicht demokratisch….” Zitat Ende

Da frage ich mich doch: ” Und Sie Herr Bisky ? Wofür stehen sie eigentlich ? Ihnen wird doch nachgesagt, dem Marxismus nahe zu stehen. Was beschweren sie sich dann über fehlende Demokratie in Europa ?

Anderes Beispiel:

Zitat aus dem Flyer: “Die Linke will eine andere Politik der EU: Sie soll nicht länger den Verursachern der Finanz- und Wirtschaftskrise immer neue Milliarden hinterherwerfen..” Zitat Ende.

Na prima. Was für eine leere Phrase.

So kann man diesen gesamten Flyer zerlegen. Ausschließlich Worthülsen und nichts sagende Phrasen. Es ist kein Wahlprogramm vorhanden.

Da fragt man sich doch als Wähler: Was möchten sie eigentlich im EU Parlament ? Ein gutes Einkommen sichern ? Herumsitzen ohne Plan und Ziel ?

Und dann habe ich das hier noch gefunden. Ihre Biografie bei Wikipedia.

Wer wählt Sie eigentlich und vor allem mit welchen Erwartungen ?

Sicherlich sitzen in Brüssel noch mehr Abgeordnete anderer Parteien herum, bei denen nicht ganz klar ist, was sie dort überhaupt machen. Aber bei Bisky scheint mir es am offensichtlichsten zu sein, dass es nur um einen Job mit gutem Einkommen geht und nicht um Inhalte.