Kostenloses WLAN im Nahverkehr

Der Verkehrsminister Dobrindt fordert kostenloses WLAN in den Zügen des Nahverkehrs und in der S-Bahn.

ammertalbahn-bei-tübingen

Was soll man denn zu dieser “ausgereiften” Forderung noch sagen ?

Weiß er es tatsächlich nicht besser ? Liest er seinen Namen zu wenig in der Presse ? Sucht man etwas was sich populistisch anhört ? Oder sind es Meinungsäußerungen eines Ministers, die einfach nur unüberlegt daher geplappert werden ?

Wer ist denn der Nahverkehr ?

Das sind Eisenbahnverkehrsunternehmen die sich in Ausschreibungen auf Strecken beworben haben, die ein Bundesland zur Vergabe ausgeschrieben hatte.

In diesen Ausschreibungen steht genau drin, was man wie haben möchte. Und so muss es das Verkehrsunternehmen dann erbringen. Und so ist alles kalkuliert und berechnet.

Das gleiche gilt für die S-Bahnen in Deutschland. Auch dort gibt es die Auftraggeber und das sind nun mal die zuständigen Verbünde, Regionen oder Länder.

Das muss alles nicht die DB sein und sie ist es auch schon lang nicht mehr. So wollten es unsere Politiker haben und so ist nun auch alles zerfleddert und kaputt was mit Nahverkehr zu tun hat.

Wenn ein Verkehrsminister etwas  wie kostenloses W-LAN haben möchte, kann er sich ja mit  vielen Verkehrsunternehmen und Bahnen zusammensetzen und mal erklären, wie er die Infrastruktur dafür schaffen will. Die Sendemasten für mobiles Internet entlang der Bahngleise kann er ja in der Zwischenzeit schon mal überall mit seinen Parteikollegen versuchen durchzusetzen.

Und wenn er das geschafft hat (sofern er da noch im Amt ist), kann er mit den ungezählten Bahnunternehmen auf eine Technik einigen und was diese leisten soll.

Und er kann ja mal dann auch nicht nur die Technik bezahlen die er bestellt hat, sondern auch den verursachten Traffic. Diesen gibt es schließlich auch nicht umsonst von den Providern.

Jetzt könnte man argumentieren, in den Fernbussen gibt es auch WLAN. Das ist richtig. Aber auch nur dort wo entlang der Autobahn Empfang ist. Fahre doch mal durch Deutschland und schau wo du Internetempfang hast und wo nicht. Ein Bus, bzw, dessen Router muss auch nur 30 Leute von einer Funkzelle in die nächste bringen. Da ist es schon eine ganz andere technische Voraussetzung und Herausforderung dies mit mehreren hundert Fahrgästen gleichzeitig zu machen.

Mit so unausgereiften Äußerungen eines Ministers, schafft man sich keine glaugwürdige Kompetenz, sondern jeder der auch nur ein wenig nachdenkt verdreht die Augen und sagt  sich: “Wieder einer für den Internet Neuland ist.”