Kategorie-Archiv: Reutlingen

Fahrradstrasse

Blauer Himmel, 20 Grad und keine Arbeit. Da lockt das Fahrrad um eine kleine Runde zu drehen.

Ich radel gestern so vor mich hin und komme zufällig auf eine

Fahrradstrasse

Fahrradstrasse Foto

Gelesen hatte ich schon davon, dass es in Reutlingen nun Fahrradstraßen gibt.

Zu Hause angekommen, habe ich mir erst mal die dafür geltenden Verkehrsregeln im Internet durchgelesen. Denn ich meinte zu wissen, dass dort Fahrräder vorrangig sind, eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gilt und an den Kreuzungen in der Regel rechts vor links.

Irritiert hatte mich, dass es so manchen Lieferwagenfahrer nicht interessierte, was die Regeln in der Fahrradstraße sind. Denn da sind mir einige entgegenkommende ziemlich  durchgebrettert. Ich glaube die haben sich gefreut, dass die Straße so leer war.

Vielleicht sollte da mal die Stadt kontrollieren und nicht an ihren bevorzugten Haupteinnahmequellen im Gebüsch stehen, an denen es sonst nichts gibt, kein Haus, keine Kreuzung, nichts, außer dass man dort nur 60 km/h darf.

 

Busfahrer streiken in Reutlingen

Die Busfahrer streiken in Reutlingen

Was ja ihr gutes Recht ist und sicherlich auch berechtigte Gründe hat.

Was ich jedoch nicht verstehe, einmal streiken die kommunalen Angestellten und die Busfahrer und das andere mal die der privaten Busunternehmen.

Beide male werden die Busse dann in Reutlingen bestreikt.

Ist das so miteinander vermengt ? Oder wurde das kommunale Busgeschäft an private Billigheimer ausgelagert ?

Wofür ich jedoch kein Verständnis habe, ist die Fahrplanauskunft des NALDO, also des hiesigen Verkehrsverbundes. Diese behauptet, dass der Bus, welcher vor unserer Haustür beginnt, pünktlich abgefahren sei. Und der vorherige auch und und und…

Schloss Lichtenstein im Winter

Das Schloss Lichtenstein im Winter

schloss Foto

Ein Wintermärchen ?

Sehr romantisch wirkt es jedenfalls.

Es steht auf der Schwäbischen Alb. Oberhalb des Örtchens Honau, etwa eine halbe Stunde Fahrzeit von Reutlingen entfernt.

Aussicht Foto

Geht man um das Schloss Lichtenstein herum, hat man eine schöne Aussicht ins Tal.

tanne png

Eine hohe Schneelast liegt auf den Bäumen.

Auch im Winter lockt dieser mystisch wirkende Ort viele Touristen an. Das Schloss kann jedoch im Januar und Februar nicht besichtigt werden, wegen einer Winterpause. Das daneben befindliche Restaurant ist allerdings zumindest am Wochenende ab 11:00 h geöffnet.

Schnee in Reutlingen

Schnee in Reutlingen

Schnee Foto

Am 10. Januar.

Jaaaaa, ist schon auch schön. Aber……

wenn Du arbeiten fahren musst, ist das nicht so prickelnd.

Und wenn du Kehrwoche hast, bist du ziemlich der gearschte  🙂

Im Stadtgebiet ist die Schneelage durchaus unterschiedlich, aufgrund der Höhendifferenzen. Es gibt Stadtteile, da schneit es und andere in denen gibt es eher nur Schneeregen.

Außerdem haben wir keinen Skilift und deswegen : Weg mit dem weißen Zeugs.

Unter Beschuss geraten

Gutes Neues Jahr 2019

in welchem wir gleich unter Beschuss geraten waren

png

Unsere Partygruppe steht draußen, um das Neue Jahr zu begrüßen. Keiner hatte Böller oder Raketen von uns, sondern nur so übergroße Wunderkerzen. Auch die Nachbarschaft hatte nicht geböllert, sondern nur mit einem Gläschen Sekt angestoßen.

Etwa 15 Meter von uns hampelten aber 2 erwachsene Schwachmaten aufgeregt mit Feuerwerkböllern, Raketen und diesen teueren Feuerwerksbatterien herum. Da wurden garantiert mehrere Hundert Euro in die Luft geballert. Die eine Schußbatterie war noch nicht abgebrannt, da zündeten sie schon die nächste an. Zwischendurch schossen diese Hampelmänner noch mit Schreckschusspistolen in die Luft.

Sie rannten zwischen ihren Feuerwerkskörpern herum, zündeten an, johlten aufgeregt.

Und natürlich passierte das unvermeidbare. Einer von denen rannte eine ihrer Raketenbatterien um, während sie zündete. Die Raketen flogen flach und unkontrolliert zwischen die in der Nähe befindlichen Leute. Zündeten zwischen den Beinen, Funken flogen, versengten Kleidungsstücke, detonierten in offen stehenden Hausfluren….

Selbstverständlich wurden sie von den Bewohnern der umliegenden Häusern entsprechend “gelobt”, worauf sich die 2 Knaller entschuldigten, ihren Müll tatsächlich schnell aufräumten und verschwanden. Zu welcher Partygesellschaft sie gehörten, wusste keiner. Die Personen waren allen unbekannt und sie waren auch nicht in eines der Häuser gegangen, sondern die Straße runter und ums Eck gebogen.

 

Bahnhof Kohlstetten

Neulich fahre ich über die Schwäbische Alb. Von Reutlingen kommend in Richtung Münsingen.

Auf der Strecke kommt man am Bahnhof Kohlstetten vorbei. Den kannte ich schon vor mehr als 50 Jahren als Kind. Und ich kannte ihn nur als verlotterte, unansehliche  Bruchbude.

Meinen Augen nicht trauend, steht da jetzt ein unglaubliches Schmuckstück.

Bahnhof Foto

Wie ich nachlesen konnte, wurde das Bahnhofsgebäude von privater Hand aufgekauft und restauriert.

Im Gebäude befindet sich ein Restaurant. Einfach mal bei den Suchmaschinen Bahnhof Kohlstetten eingeben.

 

Auf dem Reutlinger Hausberg

Auf dem Reutlinger Hausberg

im Oktober

achalm png

Traumhaft liegt dieser Berg. Und an schönen Herbsttagen ist es geradezu ein “muss” nach oben auf die Achalm zu gehen.

Wer ganz nach oben zum Turm wandert, spürt dies anschließend recht ordentlich in den Beinen.

Die häufigste Äußerung lautet dann: “Mann, bin ich fertig…”

Die Aussicht entschädigt jedoch für die Anstrengungen.

achalm foto

Heute war der Aussichtsturm geöffnet. Was mich und andere Besucher freute.

foto

Noch eine Pause. Die Rundumsicht geniessen und dann zurück.

Bergabwärts geht übrigens genauso in die Oberschenkel, wie das aufwärts wandern.

Chlor im Trinkwasser

Seit 2 bis 3 Wochen wird in Reutlingen dem Trinkwasser Chlor beigemischt.

Es betrifft die Stadtteile, die über die Bodenseewasserversorgung ihr Trinkwasser beziehen.

So richtig Auskunft erhält man nicht. Nur den Hinweis, dass irgendwelche Indikatoren dazu Anlass geben.

Aufgefallen ist es den Bürgern, weil das Wasser nach Freibadwasser stinkt. Sonst hätte man es womöglich ganz verschwiegen.

Chlor ist laut Informationen unschädlich für den Menschen. Ich mag es trotzdem nicht trinken. Der Teekessel stinkt nach Chlor und das Kaffeewasser im Kaffeeautomaten nicht minder.

Kaffee und Tee kochen wir jetzt mit stillem Mineralwasser aus dem Discounter.

Stadtwanderungen

Stadtwanderungen

sind interessanter als man vielleicht erwartet.

Anstatt wie gewohnt draußen in der Natur wandern zu gehen, ist es durchaus mal recht reizvoll innerstädtisch eine Wanderung zu machen.

foto lilien

Ausgestattet mit den Hiking Schuhen, dem Rucksack mit den entsprechenden Utensilien, entdeckt man sehr schöne, ruhige und grüne Plätze in der City. Parks, kleine schattige Gassen, Tümpel und Teiche, alte Bäume und mehr.

Ist man etwas aufmerksam findet man ganz toll hergerichtete Häuser mit historischen Fassaden, wunderschön gestaltete Balkone, Haustüren aus Holz, die wahre Kunstwerke sind.

Oder man klettert die Treppen des Kirchturmes nach oben und sieht sich die City mal aus dieser Perspektive an.

foto Kirchturm

Um von der Marienkirche auf Reutlingen schauen zu können, muss man schwindelfrei sein. Erst bekommt man auf der sehr engen steinernen Treppe den Drehwurm, dann klettert man über viele Holzstufen weiter nach oben, um dann ein kleines Türchen zu öffnen, welches man nur gebückt durchschreiten kann. Auf einer Aussichtsplattform, die eigentlich nur ein hölzerner Weg um den unteren Teil der Kirchturmspitze ist, kann man einmal rundherum gehen. Uuaaaa…., wackelt das etwa ? Wahrscheinlich nicht. Jedenfalls ist es nichts für Ängstliche.

foto

Da die Treppen direkt an den Kirchturmglocken vorbeiführen, ist es eventuell ratsam auf die Uhr zu schauen. Man muss ja nicht gerade Punkt zwölf dort stehen.

Bei der Wanderung durch die Stadt findet man auch Restaurants, die man vielleicht noch nicht kannte, Bäckereine die Sonntags geöffnet haben und andere schöne Plätze, die zum Verweilen einladen.

Wir haben uns ein zweites Frühstück am Sonntag gegönnt.

Am Ende waren es dann doch auch  mehr als 10 Kilometer Downtown die wir  abgewandert waren.