Kategorie-Archiv: SweetHome

Nusskipferl

Keksdose geöffnet, die belanglos in der Wohnung herumstand.

png Nusskipferl

Nusskipferl

Da war wohl die Frau fleissig gewesen und hat mit Weihnachtsplätzchen backen schon mal angefangen. Ich finde das schön.

Poco Schrott

Nie wieder Poco Schrott

Vor wenigen Jahren ( 4 – 5) haben wir ein Sofa bei Poco gekauft. Wir dachten, das Preis- Leistungsverhältnis würde passen.

Im Nachhinein ist man jedoch immer schlauer. Da passt gar nichts, denn jetzt ist schon wieder ein Neukauf angesagt. Denn diese Couchgarnitur von Poco fliegt jetzt auf den Sperrmüll. So schnell habe ich noch nie eine Sitzgarnitur entsorgen müssen, wie dieses Zeugs von Poco.

Aber seht selbst:

foto

Alleine nur durch mit der Hand leicht darüber fahren, zerbröselt das Sofa. Wir hatten uns damals bewusst für Kunstleder entschieden, weil wir dachten, das ist pflegeleichter, falls mal was umkippt oder darauf versehentlich ausgeleert wird.

Dieses Kunstleder ist so was von hauchdünn. Null Qualität . Im Haushalt befinden sich weder Haustiere oder kleine Kinder. Die Sitzgarnitur wurde stets pfleglich behandelt. Es saßen oder lagen nur Erwachsene drauf.

poco schrott foto

Die Sitzflächen lösen sich auch schon überall auf. Selbst die Rückenlehne fängt an zu zerbröseln.

Die Sitzpolsterung ist teils schon durchgesessen.

Ich kann dieses Möbelhaus nicht empfehlen, aufgrund dem Scheiß, den die uns verkauft haben.

 

Papierlos

Papierlos

Geht das zu Hause überhaupt im Home Office ?

png

Ganz ohne Papier funktioniert es sicherlich nicht. Das verhindert alleine schon das Finanzamt, welches gern Originalbelege sehen möchte.

Wichtige Werkzeuge für das papierlose Homeoffice:

  • Reißwolf
  • Scanner
  • Speicherplatz

Der Scanner kann ein richtiger Hardware Scanner sein, oder einfach nur ein Handy.

Ich selbst verfüge über beide Möglichkeiten. Dies sind ein netzwerkfähiger Multifunktionsdrucker, der auch kopieren oder scannen kann und die Datei dann direkt auf den PC sendet, ohne auszudrucken.

Meine zweite Möglichkeit, und auch gleichzeitig meine bevorzugte, ist das Handy. Auf dieser habe ich die Microsoft App Office Lens installiert. Damit fotografiere ich die zu sichernden Seiten ab. Innerhalb der App klicke ich dann auf Upload als pdf und das Foto wird ganz sauber umgewandelt in eine wenige kb große pdf . Ich muss dazu sagen, ich habe ein Office 365 Abo. Eventuell funktioniert dieses sofortige umwandeln nur deswegen. Ansonsten kann man ja das Foto auf den PC senden und dort umwandeln.

Der Speicherplatz befindet sich bei mir sowohl auf dem PC,  als auch auf einer Netzwerkfestplatte in meinem Heimnetzwerk. So habe ich von jedem Rechner oder Handy aus Zugriff auf die Dateien.

Zusätzlich lade ich einen Teil, der keine sensiblen Daten enthält, in die Cloud. Das ist bei mir OneDrive.

Ich verwende meine eigene Ordnerstruktur. Die PDF sind entsprechend umbenannt, und zwar so, dass keinerlei Zweifel entstehen, was sich dahinter verbirgt.

Eingescannt wird alles. Ich bewahre nur einzelne Dokumente im Original auf. Dies sind Belege, die ggf. dem Finanzamt vorgelegt werden müssen. Sollten diese Belege bisher nicht in Papierform vorliegen, weil sie per Mail Anhang hier eingetrudelt sind, drucke ich sie nicht aus, sondern erst wenn es ausdrücklich gewünscht wird.

Auch Rentensachen oder Policen sind natürlich Originale.

Das was in Papierform noch aufbewahrt werden muss, landet auf einem kleinen Stapel, nach dem es eingescannt wurde. Ich schreibe vor dem Einscannen  eine fortlaufende Nummer drauf, und dann finde ich es auch schnell wieder.

Der Reißwolf : Aus dem Aktenschrank ist inzwischen alles rausgeflogen, was älter als 10 Jahre ist. Beachte Aufbewahrungsfristen, weil ich habe ein registriertes Gewerbe, denn ich bin dadurch dass auf meinen Seiten Werbung eingeblendet wird, Kleingewerbetreibender mit Gewinneinnahmen.

Rausgeflogen sind sämtliche Gebrauchsanweisungen und Handbücher. Man glaubt ja gar nicht, was sich da alles ansammelt. Das meiste gibt es sowieso online. Und falls nicht, reiße ich alle Seiten raus, außer den wenigen, die man zwingend braucht.

Das papierlose Office verschafft dir zu Hause einen wunderbaren Gesamtüberblick über deine Unterlagen. Und wenn man etwas sucht, ist es schnell gefunden.

Und es spart Papier. Sehr viel Papier. Ich muss kaum noch etwas ausdrucken.

Am Anfang bedeutet das papierlose Home Office etwas Arbeit. Aber es eilt ja nicht, sondern man macht das nach und nach.

 

 

Curry Speisen

Curry Speisen sind schon immer besonders schmackhaft.

curry speisen

Diese Gerichte umweht auch stets ein Hauch von Exotic.

Chicken Curry ist eines meiner Lieblingsgerichte. Man kann den Schärfegrad während der Zubereitung  selbst bestimmen. Mild für Anfänger bis zu höllisch scharf für die mit den abgestorbenen Geschmacksknospen auf der Zunge.

Kaffee aufbrühen voll im Trend

Kaffee aufbrühen liegt wieder voll im Trend.

Genug von den Pad Maschinen, die mir die Kaffeestärke vorschreiben. Außerdem ist mir gestern schon die zweite  von diesen Padmaschinen verreckt. Natürlich auch außerhalb jeglicher Gewährleistung oder Garantie.

Eine Kapselmaschine kommt mir erst recht nicht ins Haus. Da stört mich der Müllberg den ich zusätzlich produziere.

Da kam es ganz gut, dass wir mal vor einem Jahr in einer Tombola eine Kaffeemaschine gewonnen hatten. Diese stand noch original in Geschenkpapier eingewickelt im Keller.

Und jetzt hat sie es in die Küche geschafft.

kaffeemaschine png

Die ist jetzt für den bequemen Weg. Zum Beispiel früh morgens vor der Arbeit. Mit meinen 3 Tässchen ist die auch nicht viel langsamer als eine Padmaschine, die auch erst aufheizen muss.

Wenn es gemächlich gehen darf, benutze ich allerdings die French Press, also den Glasbehälter, bei dem das Kaffepulver zuerst ins Glas kommt, danach heißes Wasser drüber und handgepresst eine Filtereinrichtung nach unten gedrückt wird.

Und als Kaffee trinke ich nur diese FairTrade Produkte, weil diese mir geschmacklich am intensivsten wirken.

Pech für den Pokemon

Pech für den Pokemon,

würde ich mal sagen. Kinder ihr müsst jetzt ganz stark sein.

Hier das davor Foto :

pokemon-im-ofen

und hier das danach Foto

spanferkel-fertig

Das Pokemon am Backofen in der Küche wurde mit dem Handy sofort eingefangen und danach gleich frisch verarbeitet.

Schranktür herausgerissen

Die Schranktür herausgerissen.

Na prima. Und das ist sicherlich jedem schon passiert, dass es die Befestigung der Schranktür aus der Spanplatte gerissen hat.

platte-befestigen

Es ist  aber überhaupt kein großes Drama, die Halterung wieder zu befestigen.

Man nehme einen Holzdübel, von denen die meisten von uns welche zu Hause haben, sofern man übrig gebliebene  von anderen Möbelstücken nicht entsorgt hat.

Das Loch füllt man mit einem gutem Kleber auf, klopft einen Holzdübel rein, den man entsprechend gekürzt hat.

Danach ein neues Loch bohren und die Befestigungsplatte wieder anschrauben.

Fertig.