Schlagwort-Archiv: Film

Oscar

Wer heute morgen frei hatte, so wie meine Wenigkeit, konnte Oscar live gucken.

Habe bei der Gelegenheit natürlich auch durch andere Programme gezappt und es war ja klar, dass diese Frühmagazine sich auch mit der Filmindustrie und dem Oscar beschäftigen.

Und da kam auf einem Kanal etwas interessantes. C-Promis auf dem roten Teppich in L.A. bei der Oscar Verleihung.

Auch so eine deutsche Möchtegernpromi-Tante war zu sehen.

Wie geht das denn, habe ich mich gefragt.

Die Lösung erklärten die Moderatoren : Man kann diese Leistung einkaufen. Für rund 6000 $ darf man zu einer entsprechend vorgegebenen Zeit über den roten Teppich gehen, in Kameras lächeln, das Bein zeigen und muss dann sofort weiter, weil andere warten ja auch darauf.

Die jeweils nationalen Pressevertreter und Fotographen sind natürlich vorher vom C-Promi informiert und so kann man dann nächste Woche in den Klatsch- und Tratschblättern, während die Dauerwelle gelegt wird, beim Friseur nachlesen, dass die XY auch bei der Oscar-Verleihung dabei war.

 

Irreführender Filmtitel

Ich kann nicht ganz nach vollziehen, was man sich davon verspricht einen so irreführenden Filmtitel wie “We want sex” zu verwenden. Die meisten Kinobesucher informieren sich darüber was sie anschauen wollen und dabei wird selbst dem dümmsten Kinogänger klar, dass der Titel nichts mit dem dadurch suggerierten Inhalt zu tun hat.

Sex ist das korrekte Wort für das Gechlecht männlich oder weiblich. Und mit dem Film ist sexual equality payment gemeint. Also Gleichberechtigung in der Bezahlung der Arbeit für Mann und Frau.

Nun heißt ja der Film im Original “Made in Dagenham”. Hätte man das nicht so lassen können ?

Aber das hat man schon des öfteren erlebt, dass Filmtitel in der deutschen Fassung sehr befremdliche Titel bekommen.

Clint Eastwood ist 80

Clint Eastwood hat heute Geburtstag und wird 80 Jahre alt.

Unvergessen seine Filmklassiker wie Zwei glorreiche Halunken, Flucht von Alcatraz oder Dirty Harry. Und immer sein über Jahre hinweg eingesetztes Markenzeichen einer 44 Magnum.

Er wird 80 und ich kenne ihn als Schauspieler nun sicherlich auch schon 35 Jahre. Wie die Zeit vergeht….

AVATAR

War heute Nachmittag im Kino und habe mir den Film AVATAR angesehen.

Klasse, einfach nur Klasse. Ein Kinoerlebnis, wie ich es noch nie hatte.

Die Story ist gut, die Schauspieler sind gut, man erlebt ein Wechselbad der Gefühle.

Jeder Besucher bekommt eine 3-D Brille. Man hat dabei wirklich den Eindruck mitten im Film zu sitzen. Phantastisch. Das ist der erste Film, den ich vermutlich noch ein zweites mal im Kino anschauen werde.

Es ist allerdings auch der erste Film der 12,50 Eintritt gekostet hatte.

Bestes Kino since ever.

Avatar

Den  Film werde ich mir auf jeden Fall im Kino reinziehen

AVATAR

Aufbruch nach Pandora

Der Regisseur James Cameron hat angeblich 500 Mio USD verbraten um den somit teuersten Film aller Zeiten auf die Leinwand zu bringen. Ab 17. Dezember im Kino.

Auf der offiziellen Seite ist ein Super Trailer zu sehen.   Avatar – der Film