Schlagwort-Archiv: foto

Beeindruckende Winterlandschaft

Eine beeindruckende Winterlandschaft konnte ich aus der ersten Reihe in den vergangenen Tagen sehen.

landscape-pictures

Die Weihnachtstage bis ins neue Jahr hinein musste ich arbeiten und  in der freien Zeit stand die Familie im Vordergrund. Deswegen war es hier auf Enjoy auch ziemlich ruhig.

Während der Arbeit in den letzten Tagen des Jahres 2014 waren einige wunderschöne Momente dabei, die eine beeindruckende Winterlandschaft im Südwesten von Deutschland zeigen.

Die Fotos findet ihr auf meinem Phildreams Photo Blog. 

Lizenzfreie Bilder

Etwas über 100 lizenzfreie Bilder finden sich in meinem Fotoblog. Die einzige Bedingung ist die Namensnennung und ein Backlink auf eine meiner Seiten.

Ihr könnt mit den Bildern machen was ihr wollt. Außer verkaufen. Und falls doch jemand auf diese Idee käme, will ich die Hälfte davon haben.

Die Fotos sind in verschiedene Kategorien unterteilt.

kategorien-fotoblog

Es gibt so viele Seiten und Photographen, die mit ihren Bildern Geld verdienen wollen. Zu denen gehöre ich nicht. Ich fotografiere weil ich daran Spaß habe, weil es teils Erinnerungen sind und weil es Zeitvertreib ist.

Wenn es dann jemanden gibt, dem das eine oder andere Bild gefällt, dann darf er an der Freude die ich daran habe, teil haben und dies gern anderen mitteilen.

Dieses Urheberrechts-Gehabe in Deutschland empfinde ich inzwischen als pervertiert. Und so teile ich gern, so wie es überall auf der Welt im Internet stattfindet, außer eben in D.

Schulfotograf

Es gibt ihn noch. Den Schulfotografen. Bereits früher kamen diese Fotografen zu Beginn des Schuljahres an die Schulen, fotografierten die Schulklasse, machte Einzelaufnahmen von jedem Kind und verkauften die Bilder Sets für horrende Preise.

Damals konnte man es noch verstehen, wenn man die Fotos kaufte. “Damit es mal anständige Bilder vom Bub gibt.”

Aber heute ? Im Zeitalter der digitalen Fotografie ?

Die Schulfotografen stehen in harter Konkurrenz zueinander. Mehrmals täglich rufen die unterschiedlichsten Firmen an und wollen einen Termin an der Schule haben. Bis sich der Rektor dann von einem breitschlagen lässt und die Aufnahmen genehmigt.

Jetzt sagten unsere Kids bereits im Vorfeld, sie hätten keine Lust auf diese Fotos. Weil sie haben ja schon viele gute Bilder von sich. Und so bekamen sie die Antwort von uns, dass sie sich nicht fotografieren lassen müssen, wenn sie es nicht wollen.

Ein paar Tage später kam der Achtjährige nach Hause und sagte, man habe Fotos von ihm gemacht, obwohl er mehrmals sagte, er wolle sich nicht fotografieren lassen. Aber der Fotograf meinte, er müsse sich ablichten lassen.

Zwei Wochen später bringt er dann ein Foto Set nach Hause. Auf der Verpackung stand: Der Fotograf hätte das Urheberrecht. Vervielfältigung etc. verboten usw.

So, und das halte ich schon mal für ausgeschlossen. Nie und nimmer hat der Fotograf ein Urheberrecht am Foto einer Person erworben, die damit überhaupt nicht einverstanden ist.

Deswegen hat der Fotograf von mir die Fotos umgehend zurück bekommen, mit der Aufforderung diese zu vernichten sowie die Personalien des Achtjährigen und den Nachweis darüber zu erbringen.  Mal sehen ob er es macht.

Das Set hätte übrigens 32,- Euro kosten sollen. Die gleichen Fotos bekommt man aber schon für knapp 8,- Euro, wenn man diese selbst herstellen lässt.

Zudem waren die Bilder wirklich schlecht. Einfach nur hin geschludert, mit einem Hintergrund der überhaupt nicht passt. Die künstlerische Kreativität empfanden ich und andere Eltern absolut geschmacklos. Man stelle sich ein Portrait vor, das auf der Größe von einer halben DIN A4 Seite ist, die linke Hälfte in Farbe und daneben in schwarz-weiß. Also die selbe Person auf einem Bild, einmal so und einmal so.  Und der Hintergrund in einer Farbe, die weder zu dem Kind noch zu dessen Kleidung passt.

Bei den höheren Schulklassen gab es übrigens richtig Ärger. Weil sogar die Zehn- und Elfjährigen sich zum großen Teil nicht ablichten ließen. Der Fotograf wurde ärgerlich, worauf die Jungs in der Klasse ihm einen Finger entgegen streckten und nach draußen gingen.

Unwetter

Nach beinahe unerträglicher Hitze ist das Unwetter in Sicht.  Die Fotos sind von gestern Abend. Innerhalb von wenigen Minuten veränderte sich der Himmel in alle möglichen Farben. Wie sagte schon Majestix ? ” Der Himmel fällt uns auf den Kopf.”

Gepostet aber erst heute, weil ich den Netzstecker am PC gezogen habe.

gewitter-1

gewitter-2

gewitter-3