Schlagwort-Archiv: Medion

Datensicherung unter Windows 8

Datensicherung unter Windows 8 ist eine recht einfache Sache. Und das schreibe ich, weil ich mir gestern lange überlegt habe, welche Strategie ich verwenden soll.

Zur Vorgeschichte: Bisher habe ich so rund alle 6 bis 8 Wochen eine externe Festplatte per USB an den PC angeschlossen und die neuen Daten mittels paste and copy auf diese Festplatte geschoben.

Dann gibt es hier noch zusätzlich eine Netzwerkfestplatte. Da kann man auch Dateien hinüber schicken. Aber da möchte ich bestimmte Sachen nicht lagern, weil da muss ich immer trennen, was ist zugänglich für jeden im Heimnetzwerk und was ist privat. Das ist ein wenig ein Durcheinander, deswegen kommen da nur Ordner rein, die für jedermann sind.

Mein PC ist ja von Medion und hat oben ein Schubfach, bei welchem man eine externe Medion Festplatte hineinschieben kann. Das nennt sich Anschluß für den Datenhafen und dafür gibt es die passende HDDrive 2 Go. Diese schiebt man einfach in diese Führungsschiene und verbindet somit PC mit externer Festplatte. Diese wird dann als Laufwerk erkannt.

Und dann habe ich gesucht und gesucht, welche Software ich für das Backup verwenden könnte.

Dabei ist es so einfach. Ein Image von Windows 8 habe ich sowieso schon erstellt und auf einer bootfähigen DVD gespeichert.

Alle anderen Daten, wie eigene Dokumente, eigene Bilder, eigene Videos werden jetzt mit Windows 8 Bordmitteln gesichert.

backup-dateiversionsverlauf

 

Das nennt sich Dateiversionsverlauf.

Diese Dienst muss aber erst aktiviert werden.

Er befindet sich in der Systemsteuerung unter Dateiversionsverlauf. Dann sucht dieses Bordmittel nach Festplatten, wählt diese aus und es werden zunächst alle Dateien automatisch gesichert. Künftig sichert dieses Tool dann stündlich alle veränderten und dazu gekommenden Dateien.

Wobei man da nicht unbedingt eine HDDrive 2 Go benötigt, sondern kann auch jede andere Festplatte dazu verwenden.

Und ich habe mir da erst einen abgesucht und nach Software gesucht, ausgewählt, näher angesehen, wieder verworfen. 3 Stunden gewurschtelt für nix.

Mahnung von Medion bekommen

Nun gibt es ja tatsächlich noch Menschen, die ihre Rechnungen gleich bezahlen und diese  nicht erst ein paar Wochen auf dem Schreibtisch reifen lassen. Zu denen gehöre ich auch, aus dem einfachen Grund, weil ich der Meinung bin, wenn ich Leistungen in Anspruch genommen habe, hat der andere auch das Recht sein Geld sofort zu bekommen. Und zum anderen, verbummel ich vielleicht die Rechnung, wenn sie erst mal auf dem großen Stapel landet und immer weiter nach unten wandert.

Es gibt aber Unternehmen, die wollen mein Geld überhaupt nicht, buchen es zurück, schicken dann aber Wochen später Mahnungen los.

So habe ich jetzt diese Tage eine Mahnung bekommen.

Vor 2 Monaten habe ich erstmalig ein ALDI Fotobuch mit dieser dafür vorgesehen ALDI Software bestellt. Dieses kam dann auch nach einer Woche. Die Rechnung, ausgestellt von MEDION habe ich am selben Tag noch überwiesen.

Nach 6 Wochen kam eine Mahnung per eMail, ich solle den offenen Rechnungsbetrag überweisen und darauf achten keine Zahlendreher einzubauen.

Nanu, wieso das denn ?

Dann habe ich es überprüft und es war tatsächlich so, dass MEDION den Betrag wieder zurück überwiesen hat. Und zwar genau von dem entsprechenden und richtigen Konto, bei der richtigen Bank, mit den richtigen Rechnungsdaten.

Von meiner Seite aus, war da nichts verdreht oder falsch gemacht.

So habe ich die Rechnungsstelle bei MEDION angeschrieben, diesen Sachverhalt geschildert und darauf hingewiesen, dass ich erneut überwiesen habe.

Das interessiert den MEDION Kundendienst aber anscheinend überhaupt nicht, denn er stellt sich einfach tot.

Das ist natürlich kein gutes Verhalten und so fragt man sich dann als Neukunde, ob man diesen Foto Dienst überhaupt noch einmal benutzen wird.

Und die zweite Frage ist, behalten sie denn dies mal mein Geld oder kommt es auch wieder zurück.

Übrigens habe ich extra eine zweite Person alles anschauen und prüfen lassen, ob nicht doch ein Fehler meinerseits vorlag. Dem ist aber definitiv nicht so.

MEDION Akoya P6630

Bei ALDI gab es diese Woche das Notebook Medion Akoya P6630

Ich möchte hier nicht auf technische Details dieses als gut bewertete Notebook eingehen, weil das können andere (Computerzeitschriften) besser, sondern ich gebe hier nur ein paar persönliche Eindrücke und Erfahrungen wieder.

Konnte man bis vor geraumer Zeit noch am Vorabend des Angebotes, kurz vor Ladenschluss, die Aktionen bei ALDI erwerben, so ist das jetzt strikt ausgeschlossen. So viel zum Thema, warum die Schnäppchen am Angebotstag oft schon Mangelware waren.

So stand letzten Donnerstag Frau Enjoy 2.0 bereits morgens um 8 vor der Ladentür. Sie ging nach Öffnung sofort zu einem Mitarbeiter und der konnte bereits 1 Minute später 5 Akoya P6630 als verkauft verbuchen. Weil mit meiner Frau hatten gleich 4 andere Kunden das gleiche Begehren.

Windows 7 ist bereits vorinstalliert und aktiviert. Mitgeliefert wird eine Recovery CD. Die Festplatte des Notebook ist in 2 Partitionen aufgeteilt. C beinhaltet das Betriebssystem, Programme und eigene Dateien. Auf D befindet sich das Backup.

Das erste Booten und Einrichten dauerte insgesamt vielleicht eine Stunde. Sehr angenehm fiel dabei auf, dass Windows 7 aktuell war und nur das letzte Update dieses Monats nachgeladen wurde.

Am besten gefiel mir, dass keine Programme entfernt werden mussten, die als Trial- oder Shareware auf neuen Notebooks oft installiert sind. Es sind keine Fremdprogramme auf dem Akoya P6630 von Medion auf dem Notebook. Dies, so finde ich, ist besonders lobenswert. Es sind nur ein paar Links zu ALDI auf dem Desktop.

BullGuard Suite, als Sicherheitssoftware ist installiert und aktiv. Auch hier ist lobenswert, dass man sich mit Mail Adresse und einem Passwort in der Suite anmeldet und dadurch registriert ist und  die Aktualisierungen erhält. Aber diese Berechtigung erlischt automatisch nach 3 Monaten ohne dass man BullGuard erwerben muss. Man hat also ausgiebig Zeit zu testen und sich dafür oder gegen zu entscheiden.

Die Lüfter des Notebook sind ausgesprochen leise. Man muss schon sehr genau hin hören um  sie im Normalbetrieb hören zu können.

Die integrierte Webcam liefert ein klares Bild ab und das ebenfalls integrierte Mikrofon arbeitet einwandfrei. Getestet wurde diese Features mit Yahoo Messenger und Skype.

Fazit: Ein für Normalanwender schnelles, einfach zu handhabendes Notebook in einem schönen Design. Ich würde es ohne zu zögern weiter empfehlen.

Medion Akoya P6630