Schlagwort-Archiv: scannen

Katara Pass

Angesichts des grauseligen Wetters heute, habe ich mal wieder ein paar Dias eingescannt. Um genau zu sein, es waren 193 Dias, die jetzt digitalisiert auf dem PC liegen. Ein zeitraubendes Geschäft. Es kommen dabei aber Schätze und Erinnerungen hervor, welche diese nervige Tätigkeit wieder wett machen.

Am Katara Pass

1986, mit dem Motorrad, im Norden von Griechenland und eigentlich auf dem Weg in die Türkei.

katara-pass

Der Pass liegt auf einer Höhe von 1690 Meter und an den Stangen am Straßenrand sieht man, dass es dort im Winter viel Schnee geben kann.

Das Dia wurde nach dem scannen auf dem PC in einer Auflösung von 800 x 600 Pixel und 150 dpi abgelegt. Was einer Dateigröße von 1,37 MB entspricht. Die Qualität ist dabei ganz ordentlich geworden.

An den Katara Pass habe ich noch eine ganz besondere Erinnerung. Kurz nach der Überquerung hat es das Radlager am Hinterrad zerbröselt. In Schrittgeschwindigkeit durfte ich dann auf dieser wunderschönen Strecke weiterfahren. Eine Katastrophe für jeden Motorradfahrer. Entsprechend dürften  damals auch meine Flüche gewesen sein.

Am nächsten Ort fand ich dann eine Werkstatt. Es war aber kein Zweiradhändler sondern eine Landmaschinenzentrale. Es standen nur Traktoren und Mähdrescher herum. Aber so unglaublich es sich anhört, die hatten tatsächlich ein passendes Radlager im Ersatzteillager. Und zwar handelte es sich in der Yamaha um ein Standardlager. Die Bezeichnung lautete glaube ich M5, also etwas völlig handelsübliches. Und es war original von SKF aus Friedrichshafen. Der Aus- und Einbau war dann die leichteste Übung.