Schlagwort-Archiv: Schnee

Es schneit quer

Es schneit quer

und nicht von oben runter.

foto ulm

Und es kommt aus allen Richtungen. Vorne, hinten, von der Seite. Schirm ist zwecklos. Der klappt sofort um in die andere Richtung, weil es windet wechselnd von allen Seiten.

So ein Mist. Da musste ich schon lachen, weil wurde in jedem Fall voll „angeschneit“,  gleich wie herum ich das zu vermeiden versuchte.

Das Foto ist in Ulm Hauptbahnhof entstanden.

Tiefster Winter

Nochmals tiefster Winter. Aber jetzt taut es schon wieder ab.

tiefster-winter

 

Letzte Nacht, bei der Heimfahrt von der Arbeit, kam es mir vor, als ob ich mit Warp 8 unterwegs bin. So kam der Schnee entgegen und sah durch die Windschutzscheibe aus, als ob die Enterprise durch das Weltall fliegt.

Winter extrem

Winter extrem. Seit gestern schneit es ununterbrochen. Wie viel  Zentimeter mögen da wohl herunter gekommen sein ? 30 Zentimeter ? Auf den Straßen geschlossene Schneedecke.

Laternenparker müssen erst mal ihr Auto ausgraben.

Es macht aber auch richtig Laune im Schnee zu fahren. Allerdings scheinen sich ja manche beinahe in die Hosen zu machen, wenn sie jetzt fahren müssen. Aber das Chaos blieb eigentlich im Südwesten aus. Bus und Bahn verkehren weitest gehend pünktlich.

Anders wohl in NRW. Der Screenshoot zeigt die Abfahrtstafel des HBF Düsseldorf. Alles in rot oder überhaupt nicht mehr aufgeführt.

Schneefront

Im ZDF sehe ich mir gerade das Special an zur Schneefront und dem Schneechaos.

Was ich jetzt überhaupt nicht verstehe, ist das Gemotze an Flughäfen und Bahnhöfen.

Selbst nicht auf die Straßen getrauen, aber dann einen aufstand machen, weil andere Unternehmen, auch ihre Schwierigkeiten haben. Wir wissen überhaupt nicht was los ist, lästerte einer gereizt ab. Dem empfehle ich einfach mal selbst vor die Tür zu gehen, dann weiß er was los ist.

Und  ältere Frau schimpfte: Nie wieder fliege ich, so eine Schweinerei….

Ihr empfehle ich: Sitz doch einfach in deinen Opel Meriva oder Daimler A-Klasse und Opa fährt Dich in den Urlaub.

In anderen Worten: Ich verstehe schlichtweg Menschen nicht, die sich über andere aufregen, die sich den Arsch aufreißen um in dem Schneechaos nocht etwas bewegen zu können.

Schneeräumkommando

Voller Einsatz für das Schneeräumkommando. Vergangene Nacht fing es hier an zu schneien, so dass heute früh eine geschlossene Schneedecke lag. Wie auf Befehl rückten sämtliche Hausfrauen und Rentner um 08.00 Uhr aus, um Schnee zu schippen. Dabei wird sich angeregt unterhalten, über die Straße laut gequatscht, gerufen, gescherzt und die Schneeschaufeln kratzen geräuschvoll über den Gehweg.

Was heißt: Einen Wecker habe ich heute nicht benötigt. Das haben die Rentner mit ihrem Radau schon alleine geschafft. Nun könnte man sagen, 08.00 Uhr ist ja schon mitten am Tage. Ja, ja, aber nicht wenn du bis abends 12.00 Uhr arbeiten musst.

Der Winter ist da

Ich hatte es mir gestern Abend schon gedacht, als ich die Wolken sah. Es sah ganz nach Schneewolken aus. Und heute früh, beim Blick aus dem Küchenfenster, war ich bestätigt.

Der Winter ist da

mit viel Schnee, so dass es für eine geschlossene Schneedecke reicht. Aber ich denke mal, die Region hier ist gut vorbereitet. Winterreifen sind Standard. Chaotisch wird es erst, wenn die sogenannten Flachland Tiroler ihren Sonntagsausflug machen und zum Schlittenfahren aufbrechen.

schnee 001

Erster Schnee

Die Kinder freut es, dass es geschneit hat.

Laut meiner Frau ist es ein unübersehbares Signal, den Weihnachtsbaum aufzustellen.

Also gut, holen wir den Plastikbaum aus dem Keller. Ich selbst hätte ihn nicht benötigt. Weder mit einem Weihnachtsbaum noch mit den Geschichten und angeblichen Wundern kann ich irgend etwas anfangen.

Aber mir soll´s gleich sein, wenn so ein geschmücktes Bäumchen im Wohnzimmer steht.