Schlagwort-Archiv: Suchmaschine

Aus den Suchergebnissen entfernt werden

Man kann sich nun aus den Suchergebnissen entfernen lassen.

Bei Google sieht das so aus

Screenshot
Screenshot

Und wie sieht das bei anderen Suchmaschinen aus ? Habe ich noch gar nicht nachgeschaut. Die müssen dann doch auch so etwas haben, sonst macht es ja keinen Sinn. Und muss man dann alle Suchmaschinenbetreiber anschreiben ? Und muss man sich dann bei allen mit seinen Daten und seinem Ausweis identifizieren ? Das kann richtig Arbeit werden, wenn man etwas entfernen lassen möchte. Und wenn man sich ansieht, was da an Crawlern und Bots über eine Webseite krabbelt…..oje, oje…

Die ganzen Meta Suchmaschinen, Webverzeichnisse, ausländische Suchmaschinen und und und

Na da ist ja was “gewonnen” für den der sich löschen lassen möchte.

Also meine Seiten sollen gefunden werden. Ich mache einiges dafür, dass es so ist. Und wenn dabei meine Name auftaucht und ein Foto dazu, kann ich auch mit leben. Weil ich verhalte mich so, dass ich dahinter stehen kann, mit dem was ich mache.

Falls doch mal was peinliches dabei ist, heißt das ja noch lange nicht, dass es mir auch peinlich ist, sondern wahrscheinlich geht mir das am A… vorbei.

Und so hoffe ich darauf, dass meine Seiten noch lange nach meiner Zeit in den Suchergebnissen stehen.

 

Alternative Suchmaschine Qwant

Eine weitere alternative Suchmaschine möchte sich etablieren.

Qwant

Diese gibt es seit 2013 in Frankreich und nun auch in Deutschland.

Qwant Features Screenshot
Qwant Features Screenshot

Qwant bietet einige ganz interessante Features. Und die Suchergebnisse werden in mehreren Spalten dargestellt. Macht insgesamt einen guten Eindruck.  Schaut es euch einfach mal an und klickt dort ein wenig herum.

Ecosia Suchmaschine rettet Regenwald

Ecosia ist eine Suchmaschine die auf Ergebnisse von Bing und Yahoo aufbaut.

Dabei wird  dezent Werbung bei den Suchergebnissen am Rand eingeblendet.  Klickt man auf die Werbung geht die “Klick-Einnahme” an Ecosia.org und die wiederum geben davon mindestens 80 Prozent weiter an ein Regenwaldschutzprogramm der WWF.

So steht es zumindest auf der Website von Ecosia

Screenshot
Screenshot