Schlagwort-Archiv: UMTS Stick

Odys Next Internetverbindungen

Für die Odys Next Internetverbindungen bestehen verschiedene Möglichkeiten:

Die erste ist natürlich über das WLAN zu Hause. Was ich nicht weiter erklären muss.

Die zweite Möglichkeit ist die über das Smartphone. Das geht mit einem Android Smartphone ganz einfach.

Am Android Handy auf Einstellungen gehen, Tethering aktivieren, als WLAN Hotspot verwenden, ein Passwort hinzufügen. Gleich darauf zeigt das Handy an, dass es nun als Hotspot aktiv ist.

Das Tablet Odys Next nehmen, Einstellungen, WLAN aktivieren, in der dann angezeigten “verbinden mit”  Auswahl das eigene Smartphone auswählen, Passwort eingeben und fertig. Ob jeder Provider Tethering zulässt, weiß ich allerdings nicht. Bei mir funktionierte es.

Und die dritte Möglichkeit: Wenn man noch ein USB Stick Modem mit aktiver SIM Karte übrig hat. Eines der mitgelieferten Kabel verwenden. USB Modem Stick anstecken, das Mini USB Kabel in den Odys Next Anschluß für USB Host/Fremdlaufwerke stecken, der UMTS Stick erweckt zum Leben.

Bei mir ist es ein 1&1 USB Modemstick. Der PIN wurde abgefragt, nach Eingabe wurde das Display dunkel, wieder einschalten, PIN der Displaysperre wurde abgefragt und dann war in der Statusleiste das Verbindungssymbol 1&1 3G sichtbar.

Etwa 1 Minute später konnte ich dann die erste Webseite auf dem Odys Next Browser aufrufen.

Am anderen USB Anschluß des Tablet, welcher als HighSpeed Anschluß bezeichnet wird, funktionierte der USB Modemstick nicht.

Odys Next zeigte zudem unten in der Statuszeile eine Fehlermeldung an : “SD Card eventuell beschädigt. Formatieren ?”  Diesen Hinweis habe ich natürlich ignoriert.

Nach Beendigung der Internetsitzung, bin ich auf dem Tablet PC in die Einstellungen und habe SD Card auswerfen angetippt. Dabei natürlich aufpassen, dass man auch die richtige SD Card auswerfen lässt. Dann den USB Modemstick abgezogen und die oben genannte Fehlermeldung ging weg.

Wichtiger Hinweis: Auf der Herstellerseite von Odys Next steht geschrieben, dass es nur mit bestimmten USB Sticks möglich ist, ins Internet zu gehen. Dazu sind einige Dongles aufgelistet.

Das gilt natürlich so.

Deswegen übernehme ich keinerlei Haftung, wenn jemand das macht wie ich. Meine Devise war: Versuch macht klug. Wenn dabei etwas von mir “abgeschossen” wird oder defekt geht bin ich selbst dafür verantwortlich und muss sehen, wie ich das Tablet wieder funktionsfähig bekomme.

Mein Tipp ist somit nur eine Beschreibung meines eigenen Spieltriebes. Jeder muss selbst wissen, was er mit seinen technischen Geräten so anstellt.