Schlagwort-Archiv: USA

Trump

Der künftige Präsident der USA heißt

Donald Trump

foto
Screenshot von CNN Live im TV

So richtig überrascht bin ich ehrlich gesagt nicht. Den Umfragen, die veröffentlicht wurden, habe ich nicht so richtig getraut und habe immer gesagt, das sind nur die Wünsche eines Teils der Presse und es sind gefakte Umfragen durch Clinton Wahlhelfer.

Siehe auch das was ich hier auf Enjoy noch vor 14 Tagen geschrieben hatte

foto
Zitat aus Enjoy von Ende Oktober

Sie sagen nur, sie würden Clinton wählen, aber heimlich setzen sie das Kreuzchen bei Trump.

Denn sie wissen, global betrachtet hat Clinton vermutlich recht, aber sie wehren sich gegen diese weltweiten Geldmachenschaften und Verknüpfungen. Clinton repräsentiert eine gewisse Geldschicht und deren weltweiter Steuerungen der Märkte.

Und Trump verspricht, wieder an die eigene Leute zu denken und für sie einzutreten.

Und so haben sie sich eher national als international entschieden, um es mal so auszudrücken.

 

 

 

 

Lanz Amerika ungeschminkt

Gestern sah ich im ZDF die Sendung

Markus Lanz – Amerika ungeschminkt.

Es war nicht einer seiner nächtlichen Gesprächsrunden, sondern eine Reportage über die USA. Lanz reiste dabei durch ein paar Staaten und führte spannende und ehrliche Interviews mit US Bürger.

Der Kern der Fragen : Ist dies noch Ihr Amerika ?

Und die Interviewten ließen tiefe Einblicke in ihr Amerikabild zu. Ihre Sehnsüchte, Wünsche, Erwartungen und Hoffnungen, die sie im Verlauf ihres Lebens korrigieren mussten.

Nachdenkliche Amerikaner, die sich fragen, ob alles in ihrem Land noch richtig läuft ? Ob die Außenpolitik richtig war und ist, die sich Sorgen um die Zukunft machen und doch immer wieder durchblicken lassen, was Eigenverantwortung für das Leben ist.

Eine sehr spannende Sendung, wie ich fand. Denn ich habe auf meinen Reisen in den USA ähnliche Eindrücke und Erfahrungen gesammelt, wie der Moderator Markus Lanz.

Die Reportage ist sehr aktuell und die Aufnahmen wurden erst kürzlich getätigt, weshalb auch der Wahlkampf zum Präsidenten nicht unerwähnt bleibt.

Und da wurde was interessantes gesagt : Wir Amerikaner sagen nach außen hin, wir wählen Clinton und heimlich machen wir das Kreuzchen bei Trump, auch wenn wir mit ihm in sehr vielen Dingen nicht einverstanden sind. Und sie liefern in der Reportage ihre Begründung dazu ab.

Nebenbei erwähnt, genau das sage und erwarte ich auch, seit 3 oder 4 Wochen. Die wählen den Trump mit einer ganz knappen Mehrheit zum Präsidenten.

Wer die USA und die Amerikaner näher kennenlernen möchte, schaut sich die Sendung Markus Lanz Amerika ungeschminkt an. Ihr findet sie ganz easy in der ZDF Mediathek. Ist gutes Handwerk und  lohnenswert, wie ich finde.

 

Bleibt Nokia Here kostenlos ?

Bleibt Nokia Here kostenlos ? Deutsche Autohersteller haben den Kartendienst von Nokia gekauft, so konnte man es vergangene Tage lesen.

Mit einem Nokia Lumia Windows Phone kann man bisher mit der Navigationssoftware Here und den Nokia Maps in sehr vielen Ländern zu seinem Ziel navigieren. Auch Offline. Das klappt wirklich sehr gut.

Nokia Here hat uns zum Beispiel viele Tausend Meilen und quer durch mehrere Bundesstaaten in den USA geführt.

Freeway
Freeway

Selbst bei der Fahrt in die Innenstädte hat das bestens funktioniert.

somewhere-atlanta

Die benötigten Karten von Nokia Maps haben wir zu Hause auf das Smartphone geladen. Das hat den Vorteil, dass man das Navi Nokia Here auch offline nutzen kann. Denn wir hatten in den USA überhaupt keine SiM Karte im Handy.

Navigiert wird mittels GPS. Die Straßenkarten sind ja auf dem Handy hinterlegt. Von daher also kein Problem.

Man hat allerdings bei dieser Methode keine aktuellen Verkehrsdaten geladen.

Diese hatten wir vor der jeweiligen Abfahrt der Route geladen, während wir WLAN hatten. Bei Freunden, im Motel oder in einem Coffeshop. Dann hat Here dies bei der Routenberechnung berücksichtigt. Ich weiß allerdings nicht, ob das nur in den USA so gut funktioniert oder in anderen Ländern auch.

Ist man dann auf Tour, gibt es ohne Internet und nur mit GPS keine vorgeschlagenen Änderungen mehr. Man fährt die Strecke so ab, wie zuvor im WLAN geladen.

Nokia Here hatte uns weiträumige Umfahrungen von Staus geladen. In den USA ist das kein Problem, wegen des weitverzweigten Straßennetzes. Es können aber dabei gegenüber der kürzesten Route reichlich mehr Meilen dazukommen, wegen der hohen Entfernungen.

Diese “Umwege” waren für uns aber eigentlich eher recht willkommen. Fuhren wir doch teils weit ab von den Freeways über ganz ruhige Straßen durch schöne Landschaften.

Verkehrsüberwachung Schulbus USA

Verkehrsüberwachung an Schulbussen in den USA

Dass es streng ist wußten wir. Und man hatte uns eindringlich empfohlen, uns als Autofahrer an diese Regeln zu halten.

Ein Schulbus in Georgia
Ein Schulbus in Georgia

Während unserer Rundreise beobachteten wir auch, dass viele versuchen, noch schnell vor einem Schulbus fahren zu können, denn wenn man diesen mal vor sich hat, kann man unter Umständen viel Zeit für die Weiterfahrt einplanen.

Er fährt vor dir, aber recht gemütlich, schaltet Warnblinker ein, hält an und ein Stopschild klappt seitlich aus.

Dies bedeutet: Es ist absolut verboten vorbeizufahren.

Bus fährt wieder an. Der dahinter sich sammelnde Stau auch und der Bus hält schon wieder an….

Auch der amerikanische Autofahrer wirkt dann genervt. Aber er bleibt in der Regel vorschriftsmäßig dahinter stehen. Weil wenn die Schulbusse unterwegs sind, sind die Sheriff nicht weit. Das wird überwacht.

Aber da nun mal die Sheriff nicht überall sein können, haben seit einiger Zeit die Counties ihre Schulbusse mit einem Video-Überwachungssystem ausgestattet.

Es nennt sich Redlex Student Guardian.

Dieses System verspricht seinen Kunden, also den Bezirken, einen Komplettservice. Aufnehmen, Daten verarbeiten, Strafzettel zusenden, kassieren usw.

Der Strafzettel kostet bis zu $300,-

 

Und an dieser Stelle kann ich nun auch schreiben, woher ich das weiß. Ich hatte nach etwas anderes gesucht, aus einem Ort, welchen wir während unseres USA Trip besucht hatten. Dabei bin ich auf die Tageszeitung des Bezirks gestossen und habe gelesen, dass in diesem entsprechenden Landstrich letztes Jahr 800 Tickets automatisch verteilt wurden, weil die Autofahrer per Video aufgenommen wurden, als sie an einem der 17 in dem County ausgestatteten  Schulbussen vorbeifuhren, während dieser mit ausgeklapptem Stopschild angehalten hatte.

Daraufhin hatte ich nach diesem Student Guardian gesucht und gelesen, dass dies bereits an vielen Orten eingesetzt wird.

 

Oldtimer in Tennessee

Oldtimer in Tennessee gesehen,

ich kenne mich darin zwar nicht aus, schön sind sie trotzdem

Chevrolet

Chevrolet

und auch das hier sind zwei wunderschöne Oldtimer

chevrolet-oldtimer

Die beiden nächsten Fotos sind einfach nur Bilder von der Interstate 40, bei Lexington in Richtung Knoxville, TN

Interstate 40
Interstate 40

So schaut´s dort aus

somewhere-tennessee

Typische Szene in den USA. Breite Straßen und Läden, Handwerksbetriebe, Fastfood und mehr außerhalb von Ortschaften. Teils scheinbar mitten in der Landschaft und du fragst dich woher denn nun die Kunden kommen könnten. Aber es ist dort völlig normal weitere Strecken zu fahren um seine Erledigungen machen zu können. Und so sind auch diese Shops, weit draußen auf dem Land, gut besucht.

 

Fotos USA Trip

Habe es geschafft. Fotos unseres letzten USA Trip online  zu bringen. Besser gesagt, habe damit mal begonnen.

screenshot-3-photoblog

Die USA Reise ging von North Carolina über Georgia nach Tennessee und zurück nach North Carolina. Und weil es eben nicht die übliche Touristen Rennstrecke ist, empfanden wir die Tour als besonders reizvoll.

Ach ja, hier geht es zum Photoblog 

Stone Mountain Park

Der Stone Mountain Park liegt etwas mehr als eine halbe Autostunde südlich von Atlanta und ist eine Touristenattraktion, wo man sich den ganzen Tag aufhalten kann.

stonemountain-pic1

Es gibt dort eine Reihe von Möglichkeiten, die man tun kann. In der riesigen Parkanlage einfach nur spazieren gehen,  einen Kletterpark mit mehreren Schwierigkeitsstufen durchmachen, mit einem historischen Zug fahren, ein Museum besichtigen, natürlich auch Essen und bestimmte Artikel einkaufen. Das sind die aus dem Souvenirbereich. Also Tassen, Shirts, Schmuck etc…

Aber das beste überhaupt ist ja der Stone Mountainstonemountain-pic2

Stone Mountain ist der größte freiliegende Granitfelsen überhaupt und der zweitgrößte Monolith. Auf der Nordseite ist ein 30 x 60 Meter großes Reief in den Fels gehauen. Sie zeigen General Lee und General Jackson.

Wenn du mit dem Auto ankommst, führt eine mehrspurige Straße durch einen Wald zum Eingang des Parks. Um reinfahren zu können bezahlst du gleich mal 10 $ und die Schranke geht auf.

Hast du dein Auto geparkt, geht es zum richtigen Eingang. Man kann dort verschiedene Gesamtprogramme buchen.  Eine Tageskarte mit nahezu allem drum und dran kostet für einen Erwachsenen 25,- $ und für Kinder 19,- , alles ohne Steuern. Die kommen wie in den USA üblich noch dazu.

Getränke und Essen sollen nicht mitgeführt werden, steht am Eingangsbereich. Aber es sieht auch niemand nach was du im Rucksack dabei hast.

In den Sommermonaten gibt es an mehreren Terminen am Abend eine Lasershow an dem Monolith. Man sagt, dass diese gigantisch gut sein soll.

stonemountain-pic3

 

Von einer Seite aus kann man zu Fuß nach oben auf den Stone Mountain. Das empfiehlt sich aber nur in den frühen Morgenstunden. Der Monolith ist freiliegend, Georgia ist ein sehr heißer Staat und die Hitze, welche sich dort speichert ist unglaublich hoch.

stonemountain-pic4

Wesentlich bequemer ist die Seilbahn (Gondel) die nach oben auf das Plateau des Felsen fährt. Unbedingt Sonnenbrille und Mütze tragen. Das Licht reflektiert dort oben so extrem, dass du es ohne Schutz nicht lange aushätlst. Wenn du von der klimatisierten Bergstation nach draußen gehst, meinst du in der Sauna zu stehen.

stonemountain-pic5

In der Ferne liegt Atlanta und rund um den Felsen die typischen Wälder. Es ist wirklich schön dort oben. Aber es ist so warm dort, dass du nach einer halben Stunde sagst : Schatten, ich brauche Schatten…

Neulich in der Lenox Square Mall

Neulich in der Lenox Square Mall…

fish-im-prime

genauer gesagt, letzten Monat, im Restaurant Prime, in der oben genannten Mall, in Atlanta

Wenn man gepflegter essen möchte, so wie man es aus den amerikanischen Filmen kennt, wenn sich die “Reichen und Schönen” zum Dinner verabreden.

Ich gehöre nur zu der Kategorie “und” ….

eingang-prime-resto

Man muss dort vorher reservieren, fährt dann vor, valet parking (Angestellter fährt das Auto in ein Parkdeck) , der Tisch wird wie in den USA üblich zugewiesen, die Küche ist eine gehobenere. Insgesamt ist die Atmospäre trotzdem entspannt, weil man ist dort insgesamt nicht so verkrampft wie in D.

Wer also im nächsten Urlaub ein gepflegtes Dinner in Atlanta haben möchte, kann sich ja mal das Prime, in der Peachtree Road, Lenox Square, näher anschauen.

Pigeon Forge in Tennessee

Ein weiterer Aufenthalt im Urlaub:

Pigeon Forge in Tennessee

pigeon-forge-1

Der Ort liegt am Fuße der Great Smoky Mountains. Viele gehen in der Nähe wandern, fischen oder klettern. Und danach fährt man zurück in sein Hotel, Motel oder zu seiner Lodge.  Am frühen Abend geht man mit dem Truck, Oldtimer oder Pick Up cruisen.

pigeon-forge-2

Hier bist du richtig, dachte ich mir so.

Abgesehen von den Autos, dient Pigeon Forge nur der Unterhaltung. Man muss sich dort klar darüber sein, wenn man sich auch nur einmal bewegt, dann kostet es Geld.

pigeon-forge-3

 

Der Ort ist sehr lang gezogen. Man fährt dort über viele Meilen nur Schrittgeschwindigkeit. Links und rechts liegen dann die Touristenattraktionen, Besichtigungsmöglichkeiten, Shops, Malls und Restaurants. Wer nicht selbst fahren möchte, kann für 2.50 Dollar den ganzen Tag einen Trolleybus nehmen, der auch den Ort von oben nach unten abfährt und überall anhält.

Wenn man ein wenig sucht, findet man einige sehr günstige All-You-Can-Eat Lokale, die pro Person dann inklusive Getränke bei unter 10 USD liegen.  In den Hotels liegen Coupon Hefte aus. Diese ruhig benutzen. Denn es gibt dann entsprechende Rabatte.

 

pigeon-forge-4

 

Man geht in Pigeon Forge auch ins Hotel, weil in unmittelbarer Nähe einer der besten Freizeitparks der USA liegt. Dollywood. Aber dazu später mehr.

Am Abend sitzt man dann mit Freunden gemütlich beisammen. Der Ort ist aber trocken. Sprich, es hat niemand eine Lizenz Alkohol zu verkaufen. Und so siehst du tatsächlich keine betrunkenen Leute dort.

pigeon-forge-5

 

Das Riesenrad steht in einem Viertel, das sich The Island nennt. Abends gibt es an den Fontänen eine Lichterschau mit Musik. Man hat dort auch neu eine Art kleines Dorf errichtet, mit schmalen Gassen, Lokalen, Restaurants und Shops.

 

 

Mit Nokia Drive durch die USA navigieren

Wenn du ein Lumia Besitzer bist, hast du automatisch Nokia Drive und Nokia Maps inklusive. Und damit lässt sich ganz hervorragend durch die USA navigieren.

durch-usa-1

Die Fotos zeigen Momentaufnahmen von unterwegs.

Die Autoverleiher wollen dir natürlich noch die Nutzung eines Navi aufschwatzen. Was täglich gut 10 $ kostet. Da fahre ich aber lieber in den nächsten WalMart und kaufe mir dort ein Navi für 70.- oder 80.- $. Oder ich habe ein Nokia Lumia WindowsPhone und benutze dieses.

durch-usa-2

Das hat tatsächlich bestens funktioniert und es hat uns überall hin gebracht.

durch-usa-3

Weil ich die Sim-karte entnommen hatte, musste offline navigiert werden. Dazu hatte ich bereits zu Hause die benötigten Karten auf das Handy geladen. Dann navigiert man nur mit GPS und hat eben die aktuellen Verkehrsinformationen nicht zur Verfügung.

durch-usa-4

Wenn man aber vor seiner jeweiligen Fahrt im Hotel, Motel oder beim Frühstück in einem Restaurant das dortige WiFi nutzt, kann man seine Tagesroute laden und Nokia Drive berücksichtigt die Verkehrslage. Und so kann es sein, dass Nokia Drive dich in einem großen Bogen zum Ziel führt. Da bekommst du aber schnell einiges an Meilen zusammen. Aber wir sind tatsächlich nicht ein einziges mal in einem Stau gestanden, sondern immer weit um die Städte über leere Highways gefahren.

durch-usa-5

Das eine oder andere mal hatten wir keine Ahnung wo wir uns überhaupt befanden und daran gezweifelt ob wir unser Ziel finden. Aber das hat jedesmal geklappt und als wir unseren Verwandten dort erzählten, wie wir gefahren sind, waren sie recht erstaunt. Stimmten aber jeweils zu und sagten, ja so geht es auch. Da umfährst du wirklich alles und siehst sehr viel von dem schönen Land. Wir können das also nur wärmstens empfehlen, dies zu nutzen, sofern man ein Lumia Smartphone hat.