Ausbildungsstand Cebu Pacific

Ein ganz schlechtes Bild vermittelt das Flugpersonal von Cebu Pacific Air im Zusammenhang mit der Bruchlandung vom Sonntag, 03. Juni 2013, gegen 19.00 h, in Davao.

Eine Maschine kam mit gebrochenem Bug Rad in einer Wiese neben der Landebahn zum Stillstand.

cebu-pacific-plane

Als Reisender fragt man sich dann doch, wie weit her ist es mit dem Ausbildungsstand von Piloten und Kabinen Crew.

Aus folgenden Gründen : Passagiere kritisierten, dass es nach der Bruchlandung keinerlei Informationen oder Durchsagen gab. In der Maschine sei Rauch festzustellen gewesen. Die Stewardessen waren völlig überfordert und wirkten hilflos. Nach 30 Minuten hätte ein Kapitän einer anderen Airline die Evakuierung eingeleitet.

Es stellte sich heraus, dass dies kein Pilot einer anderen Fluglinie war, sondern ein höherer Offizier der Marine. Dieser soll sehr bedacht und überlegt gehandelt haben und letztendlich die Notrutschen ausgelöst haben.  Die Fluggäste hätten sich letztendlich selbst gerettet. Die Kabinen Crew war dazu nicht in der Lage.

Der Bruchpilot gab mittlerweile an, dass er die Landebahn nicht richtig gesehen hätte. Es war starker Regen und die Beleuchtung der Landebahn sei nicht eingeschaltet gewesen.

Die Flugüberwachung bestätigte, dass die Beleuchtung auf dieser Landebahn aus gewesen war, weil der Pilot die falsche Landebahn benutzte. Auf der anderen, die er benutzen hätte sollen, sei die Beleuchtung eingeschaltet gewesen.

Ein Gedanke zu „Ausbildungsstand Cebu Pacific

Kommentare sind geschlossen.