Schlagwort-Archiv: Auswandern

Goodbye Deutschland TV Produktion

Die Fernsehsendung Goodbye Deutschland kennen wohl die meisten Zuschauer aus dem deutschen TV. Habe heute hierzu eine Mail bekommen, die ich nach Rücksprache ungekürzt hier veröffentliche. Vielleicht ist ja der eine oder andere dabei, den es interessieren könnte. Einfach mal dort anrufen und nachfragen oder per Mail Kontakt aufnehmen.

Hier nun die Original-Email :

Hallo liebe Philippinen-Auswanderer,

 

wir sind die 99pro media GmbH, eine deutsche Fernsehproduktionsfirma und produzieren u.a. das Format „Goodbye Deutschland“ für den Fernsehsender VOX. Für dieses sind wir derzeit auf der Suche nach Deutschen, die sich bereits vor einiger Zeit für ein Leben auf den Philippinen entschieden haben.

 

Unsere Dreharbeiten dauern meist 3 – 7 Tage, je nachdem, worum es in der Geschichte geht. „Goodbye Deutschland“ ist ein Doku-Format, sodass wir wenig in das Geschehen eingreifen, sondern die Protagonisten hauptsächlich in ihrem Alltag begleiten. Uns ist Authentizität sehr wichtig. Wir erzählen spannende und unterhaltsame Geschichten und wollen einen Einblick in andere Leben bieten. Toll ist es, wenn unsere Protagonisten ein Ziel haben, das sie erreichen möchten. Aber das ganz normale Leben bietet häufig genügend Hürden sowie Aufgaben und erzählt die interessantesten Geschichten.

Zudem haben unsere Erfahrungen gezeigt, dass ein Fernsehauftritt ein super Werbeeffekt ist.

Haben Sie Lust uns an Ihrem Leben und Erlebnissen teilhaben zu lassen? Dann melden Sie sich bei Romy Fischer. Wir freuen uns auf Ihre Geschichte.

Mail: romy.fischer (at) 99pro.de

Tel.: 0341 58 991 38

Anmerkung: Bei der eMail Adresse habe ich den Kringel durch (at) ersetzt. Ist besser so.

Zur Homepage der TV Produktion : 99promedia gmbh

Zahl des Tages

Meine Zahl des Tages

In den USA wurden im Jahr 2009 genau 38 934 Filipinos eingebürgert !

So berichtet das Office of Immigration Statistics of U.S. Department of Homeland Security.

Insgesamt macht dies jedoch trotzdem nur 5,3 % der insgesamt 2009 Eingebürgerten aus. Die größte Gruppe sind Inder mit 110 000 und gleich danach folgen die  Mexikaner.