Schlagwort-Archiv: Batangas

Urlaub für Obdachlose

Ein paar Tage Urlaub für obdachlose Familien und Straßenkinder aus Manila spendierte das DSWD (Department of Social Wellfare and Development) während des Papst Besuches.

Mit 7 Bussen wurden die Homeless in das Resort Chateau Royale Sports and Country Club in Nusugbu, Provinz Batangas, gefahren.

Pool des Chateau Royale in Nusugbu, Batangas

Pool des Chateau Royale in Nusugbu, Batangas

Die Familien halten sich normalerweise im Bereich der Strecke in Manila auf, die der Papst während seines Besuches auf den Philippinen befahren hatte.

Und deswegen findet jetzt eine Debatte darüber statt, weshalb man diese Menschen in Resorts gebracht hatte. Man spricht von bis zu 400 Familien und Kindern, so dass es insgesamt mehr als 900 Personen gewesen sein sollen.

Für mich ist dies eine reine Neid Debatte.

Gegner dieser Aktion sagen, man hätte die Straßen nur gesäubert. Man wolle die Armut nicht zeigen. Der Papst soll die Realität sehen…

Befürworter dieser Aktion, zu der auch ich gehöre, sagen, der Papst hätte sowieso nichts von den Obdachlosen gesehen, weil Millionen an den Straßenrändern standen und weil das “Papamobil” ziemlich flott vorbei fuhr.

Außerdem sei gesagt, dass er sehr wohl Audienzen hatte, bei denen er Kontakt mit sehr armen Menschen bekam.

Ich bin zudem der Meinung, dass den Obdachlosen nichts besseres hat passieren können, als 6 Tage in bezahlten Urlaub zu fahren. Sie mussten in dieser Zeit nicht auf der Strasse schlafen. Hatten Sanitärräume, zu essen, konnten einmal ohne Sorgen ihre Tage verbringen.

Und vom Papst Besuch hätten die Obdachlosen und Straßenkinder rein gar nichts gehabt. Sie hätten ihre angestammten Plätze auf denen sie sich aufhalten, sowieso nicht nutzen können. Und vom Papst hätten sie live auch nichts gesehen. Sie wären davon nicht satt geworden.

So eine Aktion ist auch nicht die erste des DSWD, sondern diese gibt es 2 oder 3 mal im Jahr. Ausgewählte Familien dürfen ein paar Tage in Resorts. Dass dies natürlich “zufällig” bevorzugt während Events in Manila ist, halte ich für in Ordnung.

Die betreuten Familien bekommen in diesen Tagen innerhalb der Resorts auch Seminare und Kurse zu verschiedenen Themen. Sie werden dort nicht alleine sich selbst überlassen.

Das DSWD bekommt die Räume des Resort billiger zur Verfügung gestellt. Pro Nacht und Zimmer kostet es 4000 Peso, statt der normalen 6000 Peso. Es gibt Zeitungen, die behaupten das Resort würde pro Nacht $ 544 ,- verlangen. Für das beste Zimmer, die Suite mag das stimmen. Aber wie gesagt, die Neid Debatte ist eröffnet. “Wieso dürfen die und ich nicht…..”

Und weil ich nun das Chateau Royale Sports and Country Club ein paar mal erwähnt habe

Screenshot Website Resort

Screenshot Website Resort

hier der Link zum Resort

Es liegt in Nusugbu, in der Provinz Batangas, auf der Insel Luzon, etwa 2,5 Stunden Fahrzeit von Manila. Die Region gilt aus beleibtes Ausflugsziel. Tagatay City oder Taal Volcano sind nicht weit. Vielleicht ist diese Hotelanlage ja für den einen oder anderen interessant.