Schlagwort-Archiv: Manila

Sind Männer die schöneren Frauen ?

Sind Männer die schöneren Frauen ? Schaut man sich die Bilder an zu den Wahlen der Gay Queen of the East 2014, könnte man zu dieser Ansicht kommen (siehe Beispielfoto).

gayqueen

In Asien geht man mit diesem Thema sowieso entspannt um. Und so verwundert es nicht, dass diese Schönheitswahlen in Einkaufszentren stattfinden. Die großen Malls auf den Philippinen haben zumeist auch eine große Veranstaltungsbühne. Dort treten Künstler auf, Musikbands, Sänger, es gibt Modeveranstaltungen und mehr.

Die Sta. Lucia East Grand Mall, in Marikina, Metro Manila, veranstaltet über mehrere Wochen hinweg die Star Gays 2014. So gab es im Novemer die Vorrunden. Im Dezember wird es mehrere Showparaden geben, am 12. Januar den Talentwettbewerb und am 25. Januar 2014 das Finale.

stargayselimination

Oben die Termine zu den Veranstaltungen. Ich denke man kann es lesen.

Rihanna in Manila

Im Rahmen ihrer Tournee hatte Rihanna in Manila einen Auftritt. Und zwar vor 3 Tagen in der Mall of Asia (MOA)

riha-in-mnl

Einen Video Bericht über das Konzert gibt es auf YouTube. (Mal sehen wie lange noch und ab wann der Content in deinem Land nicht gezeigt werden kann)

Bei den Eintrittspreisen fiel ich beinahe in Ohnmacht. Die fingen an bei 4800,. Peso, rund 87,- € und gingen bis zu 26990,- Peso, also etwa 490,- €

Selbst für den Bereich der als “freie Platzwahl” bezeichnet wurde, verlangte man knapp 2000 Peso. So wie ich das verstanden habe, als ich mir den Plan über die Platzverteilung angesehen hatte, wurde unter “freie Platzwahl” der Bereich gemeint, dass Zuhörer in der Nähe auch bezahlen mussten, obwohl es  für sie nichts zu sehen gab.

Da soll noch einer zu mir sagen, auf den Philippinen wären sie alle arm.

Manila Bookfair 2013

Die Manila International Book Fair findet 2013 zum 34. mal statt. Eine Art Messe und Verkauf quer durch die Literatur, angefangen von Romanen, über Sachbücher, Fachbücher, Zeitschriften, e-books bis zu Kinderbüchern.

manila-bookfair-2013

Vom 11. bis 15. September, im SMX Convention Center, beim Mall of Asia Complex

 

 

 

 

 

 

Busse verbannt

In der Metro Manila wurden viele Busse aus dem Stadtgebiet verbannt.

Aber der Reihe nach: Täglich fahren Busse vom Umland nach Manila. Es sind hunderte wenn nicht gar tausende. Sie alle fahren entweder regelmäßig mit Fahrplan oder unregelmäßig nach Bedarf. Es gibt dafür große Unternehmen mit vielen Fahrzeugen und kleine Unternehmen aus der Provinz, die nur ein, zwei Fahrzeuge haben. Sie haben alle das Ziel Metro Manila. Die größeren Unternehmen haben in der City ihre Busterminals, die sie als Ziel anfahren. Kleine Unternehmen jedoch nicht.

 

manila_traffic

 

Die Fernverkehrsbusse halten an ihren regulären Haltestellen oder eben an den Terminals. Die kleineren Busunternehmen halten jedoch dort wo gerade jemand ein- oder aussteigen möchte. Da kann man sich leicht vorstellen, wie diese an den verursachten Staus beteiligt sind (neben den Jeepneys die auch immer machen was sie gerade wollen).

Der amtliche Verwalter des täglichen Chaos ist die MMDA. Diese erlässt dann alle paar Wochen neue Regularien. Zum Beispiel jetzt neu, dass Busse nicht mehr einfach so mal anhalten dürfen, sondern nur noch an den genehmigten Stellen. Wer es trotzdem macht riskiert eine Strafe.

Die allerneueste Idee die seit Dienstag umgesetzt wird, ist die, dass Busse, die kein Terminal zur Verfügung haben, überhaupt nicht mehr in die Metro Manila dürfen. Sie wurden auf den Einfallstraßen angehalten und mussten umkehren. Innerhalb 30 Minuten waren dies 40 Busse von außerhalb kommend, die umdrehen mussten.

Viele Fahrer und auch Fahrgäste waren von dieser Regelung überrascht worden und reagierten entsprechend verärgert. Ich kann mir gut vorstellen, dass die MMDA zwar die rund 10 bis 12  großen Unternehmen verständigt hatte, aber den Kleinbetrieben vom Land dieses Verfahren nicht bekannt war. Oder sie versuchten einfach nur ihr Glück.

Wer nun als Traveller unterwegs ist, muss sich also nicht wundern, weshalb sein Bus vielleicht gerade nicht mehr nach Manila rein darf und alle aussteigen müssen.

Wobei das alles nicht den Kern des Problems trifft. Die MMDA versucht eher hilflos mit ihren Maßnahmen den täglichen Stau zu regeln. Dies kann jedoch nichts werden und verlagert ständig nur das Problem. Viel zu viele Menschen auf dichtestem Raum müssen transportiert werden auf viel zu wenig Straßen. Ein gewaltiges Infrastruktur Problem. Auch mit verursacht durch die Zentralisierung auf den Philippinen.

Hybrid Bus in Manila

Bereits seit 1 Monat fahren auf einer ersten Linie Hybrid Busse für ein neu gegründetes Verkehrsunternehmen namens Green Frog Zero Emission Transport (GFZET). Die Fahrzeuge kommen aus China. Innerhalb der nächsten 12 Monate sollen insgesamt 38 Elektrobusse unterwegs sein.

greenfrog-hybrid

Das Zahlsystem ist eine wiederaufladbare Prepaidkarte, die man an einen Scanner hält.

Das Unternehmen ist langfristig angelegt und hat zum Ziel eines Tages bis zu 7000 Hybridbusse in den Städten der Philippinen fahren zu lassen.

Manila das Tor zur Hölle

Manila ist das Tor zur Hölle, schreibt Dan Brown in seinem neuen Roman Inferno. The gates of hell…

Das ruft die Kolumnisten der philippinischen Zeitungen von heute auf den Plan und sie widersprechen Dan Brown auf das heftigste. Der allgemeine Tenor lautet, Dan Brown kann niemals in Manila gewesen sein, sonst wüsste er, dass dem nicht so ist.

Laufveranstaltung

Eine Laufveranstaltung für einen guten Zweck. Veranstaltungen wie diese, gibt es immer öfters auf den Philippinen und erfreuen sich großer Beliebtheit.

So auch am Samstag, den 25. Mai 2013, 17.00 Uhr, BGC, Taguig City, Manila. BGC steht für Bonifacio Global City.

funandrun

Wer sich dafür interessiert oder sogar mitmachen möchte, findet weitere Infos unter amazingpinoyrun.com

Hitzewelle in Manila

Es ist heiß, furchtbar heiß in der Metro Manila. Die Hitzewelle schlägt wieder Rekorde und es sind momentan die wärmsten Tage dieses Jahr.

Gegen 16.00 Uhr wurden 36,6 Grad Celsius gemessen. Und so sehnen sich alle nach der  Dämmerung. Wobei es in dieser Stadt auch in der Nacht nur wenig  bis gar keine Abkühlung gibt.

abend-manilabay

Das Foto zeigt den Sonnenuntergang in der Manila Bay.

 

Barbie Play Event

Ein Barbie Play Event

veranstaltet das Robinsons Department Store, Festival Supermall,  in Abalang Muntinlupa, Metro Manila, am 15. Dezember 2012.

Da geht es um Mode, verkleiden wie Barbie, um Styling und mehr. Auf die bei der Veranstaltung angebotenen Produkte gibt es Rabatte.

Der Dezember ist voller Events. Ich habe nur 3 als Beispiel herausgepickt. Ähnliches gibt es überall auf den Philippinen.