Aufbruch Stimmmung

Zur Zeit ist es hier im Blog sehr ruhig geworden. Was zum einen daran liegt, dass die Outdoor Saison begonnen hat und die Aktivitäten draußen im Vordergrund stehen, und zum anderen liegt es daran, dass man sich im Haus nur schwer aufhalten kann, weil der Baulärm und der Staub aus der Komplettsanierung der Wohnung ein Stock tiefer, eine starke Beeinträchtigung der Lebensqualität bedeutet. Und so flüchten wir lieber nach draußen, wann es nur geht.

Trotzdem herrscht auch eine Aufbruch Stimmung. Denn sobald diese Wohnung fertig ist, ziehen wir dort ein. Das bedeutet jetzt schon Umzugskartons packen, Möbel zum Teil zerlegen oder sogar vollständig zusammen klopfen und bis zum nächsten Sperrmüll im Keller lagen. Dies betrifft die Regale und Schränke aus dem Kinderzimmer. Denn diese sind im Verlauf der Jahre fix und fertig. Und ein Flickwerk, nach dem Motto, das könnte man noch gebrauchen und das andere nicht mehr, fangen wir erst gar nicht an. Wir wohnen ja nicht in der Villa Kunterbunt einer gewissen Pippi Langstrumpf. Sondern das muss schon alles zusammen passen.

Und so hat man reichlich zu tun und Vater sitzt deutlich weniger am PC.

umzug-001