Corona Tagebuch

Routine schleicht sich ein.

Die meisten dürften sich damit abgefunden haben, möglichst viel zuhause zu bleiben.

Die Freiheit ist nicht verloren gegangen. Nur die Ablenkung und Vielfalt.

Der englische Premier Boris Johnson liegt auf der Intensivstation. Ich bin weit von Häme oder Schadenfreude entfernt. Sondern es zeigt uns auf, wir alle sollten sehr vorsichtig sein, Abstand halten und nicht denken, uns könne so etwas nicht passieren. Fehleinschätzungen  unseres Gesundheitszustandes oder der Stärke unseres Immunsystems können tödlich enden. Dieses Virus verhält sich offensichtlich sehr hinterhältig. Wir fühlen uns gesund, sind aber in Wirklichkeit vielleicht schon infiziert und es haut uns von den Beinen.

Meine Frau hat Gegenschichten. Und so sehen wir uns momentan nur noch höchstens 30 Minuten am Tag. Man könnte nun sagen, wie schön, dann hat man auch keine Zeit zu streiten. Aber wir streiten sowieso nie. Vielleicht poste ich hier eines Tages das Geheimnis einer glücklichen Ehe.  🙂

Bleibet gsond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.