Demenz ist auch so eine fiese Krankheit

Demenz ist eine hinterhältige und fiese Krankheit. 

Man meint landläufig, dass nur betagte Menschen davon betroffen sind. Die Oma zum Beispiel, bringt alles durcheinander, oder der Opa erinnert sich nicht mehr so gut an viele Dinge im Leben.

Demenz, oder Alzheimer, trifft auch Menschen die mitten im Berufsleben stehen. Wahrscheinlich kommt es zunächst schleichend in dein Leben. Du bist vergesslicher als sonst, deine Konzentration leidet, in Gesprächen kommst du vom Thema ab. Du bemerkst es vielleicht irgendwann und denkst von dir selbst : “Sag´mal, bin ich verblödet, was mache ich denn da gerade ?”

Einen Freund von mir traf es mit Mitte 50. Er stand voll im Berufsleben, Familie, Umfeld, alles gut.

Eines morgens wacht er auf, denkt erst so : Hä ? Was stimmt nicht. Setzt sich an den Frühstückstisch und nimmt die Zeitung zur Hand. Und er konnte nicht mehr lesen. Er sah Buchstaben, konnte jedoch nichts damit anfangen.

Ein Arztbesuch ergab die Diagnose Alzheimer.

In kürzester Zeit waren ganz viele Gehirnzellen abgestorben. Wenn man mit ihm redete, wusste er dies ganz genau, konnte es erzählen und beschreiben. Es wirkte alles, ob es in Ordnung wäre.

Zunächst wurde er von der Arbeit freigestellt und kam in eine Tagesklinik.

Und dann ging es relativ schnell. Innerhalb von 5 Jahren durchlief er sämtliche Krankheitsstufen und kam ins Pflegeheim. In der letzten Stufe ist es dann so schlimm, dass das Gehirn vergisst, wie man isst oder trinkt. Lebenswichtige Funktionen werden eingestellt. Der Erkrankte wird immer schwächer. Kommt dann noch eine Infektion hinzu, verstirbt der Patient. Im Falle unseres Freundes war es Corona. 

Und so haben wir ihn gestern auf seinem letzten Weg begleitet.

Wir kannten uns knapp 20 Jahre. Hatten viele gemeinsame Feste zusammen. Erlebten seine Hochzeit, er hatte 2 Kinder und war stets ein gutherziger Vater und im Grunde fröhlicher Mensch. Hat nicht getrunken, war sportlich und engagiert im Leben.

Alzheimer ist eine Scheiß Krankheit und reißt dich aus dem Leben. Aufzuhalten ist es nicht. 

R.I.P.