Schlagwort-Archiv: Internet

Firefox Warnung

Eine Firefox Warnung, die ich so auch noch nie gesehen habe:

screenshot_firefoxwarnung

Und zwar wird diese angezeigt, wenn man sich innerhalb einer SSL gesicherten Verbindung bewegt und dort auf einen Link klickt, der nicht mehr verschlüsselt ist.

Aber vermutlich ist auch dies ein “alter Hut”, für mich war es jedenfalls neu.

Aufgetreten ist diese Meldung, als auf einem Mailkonto von Web.de angemeldeter User und dort habe ich in der Seitenleiste einfach auf Domains geklickt. Das habe ich seit knapp 10 Jahren noch nie getan. Allerdings nutze ich das Account auch nur sehr selten und habe dessen Features ehrlich gesagt noch nie näher angeschaut.

Diesel Sound

Für viele ist ein Diesel einfach nur Lärm. In meinen Ohren ist jedoch Diesel Sound. Und zwar ein wirklich schöner Sound. Ganz besonders wenn es sich um große Dieselmotoren handelt.

Wer das auch gern hat, sieht mal auf der Webseite LokSounds nach, oder besser gesagt, hört dort mal rein. (Flash erforderlich)

Hach, einfach herrlich.

FriendFeed

FF , FriendFeed

habe ich jetzt für mich entdeckt.

Ein Spielzeug aus der Gruppe Social Bookmarks.

Ich habe keine Ahnung wie lange es das schon gibt. Aber mir gefällt´s.

Anschauen kann man es zum Beispiel mal hier unter FriendFeeds Phildreams.

Die Anmeldung ist schnell und unkompliziert erledigt. Man kann sich danach mit Twitter verknüpfen und alle Bookmarks bzw. Postings sind dann automatisch auch auf Twitter veröffentlicht. Das FriendFeed Account läßt sich wohl auch mit Facebook verbinden. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Auf FriendFeed lassen sich auch Statusmeldungen abgeben, die einsortiert werden können, in privat oder öffentlich. Freunde können dies dann mit verfolgen und auch kommentieren.

Ein nettes Spielzeug.

Enjoy it

Spam angeblich von DHL

Und wieder wird eine neue Runde an Spam eingeleitet, bei der angeblich ein Paket nicht ausgeliefert werden konnte.

Die Mail, die ich heute erhielt, ist auf den ersten Blick so gestaltet, als ob man diese versehentlich bekommen hätte. Also eine fehlgeleitete Mail. Denn es ist ein Empfänger genannt, der man aber selbst nicht ist.

Allerdings läuten da bei mir schon sämtliche Alarmglocken.

Im Text steht dann: DHL Express Service. Please get your parcel Nr. 63305

Der Auslieferer konnte das Paket nicht zustellen, weil in der Anschrift ein Fehler sei. Man solle das Label im Anhang ausdrucken und das Paket selbst abholen.

Das ist alles in Englisch geschrieben.

Im Anhang befindet sich dann eine zip. – Datei.

Der Absender gibt vor, von DHL – USA zu sein.

Sieht man sich dann den Header an, ist auch dieser kräftig gefälscht. Dort steht eine Firma als Absender aufgelistet, die aber tatsächlich existent ist. Und zwar in Spanien. Ich würde mal sagen, diese Firma hat mit dieser Mail nichts zu tun, denn der ursprüngliche Mailserver hat eine IP aus Kanada.

Ich habe ein wenig über einschlägige Seiten gesucht und festgestellt, dass seit langer Zeit alle paar Wochen diese Masche versucht wird. Es soll in dieser zip – Datei eine .exe mit einem Trojaner sein, der sich dann nach Russland verbindet.

Ich weiß ja nicht was sich ein Spammer davon verspricht, in Deutschland vorzugeben, man wäre von DHL – USA und solle dort sein Paket abholen. Aber wahrscheinlich spekuliert er mit der Neugierde der Leute, zu lesen was in Mails steht, die nicht für einen selbst bestimmt sind.

Ich habe den Eindruck die Facebook Server sind überlastet.

Wenn ich mich auf meinem Konto einloggen möchte, kommt sehr oft die Meldung: Wegen Wartungsarbeiten steht Ihr Konto nicht zur Verfügung…

Beim zweiten oder dritten Versuch klappt es dann. Allerdings laden dann häufig die Seiten nicht vollständig. Es kommt dann die Meldung: Ajax error. Are you connected with the Internet ?

Bei Klick auf einen der Reiter lädt oft nicht die gewünschte Seite, sondern die bereits zuvor aufgerufenen Inhalte laden nochmals.

Ganz krass wird es, wenn man mit seinen Freunden gemeinsam spielt. Zum Beispiel Farmville. Die Seite lädt oftmals überhaupt nicht mehr, oder die gegenseitig zugesendeten Free Gifts gehen verloren oder es kommt die Meldung “out of sync” und die letzten Spielzüge sind verloren gegangen. Spieler kommen nicht mehr weiter, weil die auf ihrem erreichten Level normalerweise automatisch freigeschalteten Möglichkeiten in Wirklichkeit nicht freigeschaltet sind.

Ganz besonders ist dies zu bestimmten Uhrzeiten. Nach 20 Uhr in Deutschland, dies entspricht ungefähr der Zeit, in der in den Staaten die Schule zu Ende ist.

Die Chatpartner around the world haben die gleichen Probleme. Wenn man zu ihnen sagt, dass nichts mehr geht, bestätigen sie dies, dass bei ihnen die Anwendungen auch nicht mehr laden.

Facebook soll ja bereits über 300 Millionen Nutzer haben und die am schnellsten wachsende Community sein. Da kann ich mir schon vorstellen, daß Facebook zur Zeit überhaupt nicht mehr hinterher kommt, enstsprechend aufzurüsten.

Außerdem gibt es ständig neue Anwendungen und Spiele, die wirklich Spaß machen und daher auch von den Usern genutzt werden. So nimmt es kein Wunder, dass die Server stark ausgelastet sind.

Mit folgendem Problem habe ich mich die vergangenen Wochen herum geärgert:

Browser löst Internetadresse nicht auf.

Das stellt sich wie folgt dar: Bei Klick auf ein Lesezeichen reagiert der Browser nicht mehr. Firefox zeigt dann u.U. eine weiße Seite an und im Tab steht unbenannt. Der Internet Explorer meldet fertig, hat aber nichts geladen. Das gleiche ist auch mit Opera oder K-Meleon. Das Betriebssystem ist übrigens Windows XP.

Dies tritt unregelmässig auf. Was unmittelbar kurzfristig half, war trennen der Netzwerkverbindung und neu aktivieren.

Meine Vorgehensweise war das Ausschlußverfahren, so dass ich folgende Punkte Schritt für Schritt abgearbeitet habe:

Browser neu installiert, Profilordner neu angelegt, Add-ons deinstalliert und einzeln wieder aktiviert. Windows Dienste geprüft, Firewall geprüft, Regeln gelöscht und neu erkennen lassen. Firewall deinstalliert und neu installiert. Netzwerkverbindungen gelöscht und neu eingegeben. Austausch Kabelverbindungen zum Repeater, Repeater neu installiert, Repeater komplett deaktiviert. PC mit Router per Kabel direkt verbunden, PC mit FritzUSB Wlan Stick versehen…

PC mit verschiedener Software gescannt, wie Antivirensoftware verschiedener Hersteller, HiJack This Scan gemacht…

Das dauert natürlich alles entsprechend lange. Bei mir waren es letztendlich mehrere Wochen, weil ich habe ja noch was anderes zu tun, außer mich zu ärgern und kann auch jederzeit einen der anderen PC nutzen.

Wenn alles abgearbeitet ist und definitiv nicht die Fehlerquelle ist und dem PC eine Netzwerkadresse zugeteilt ist und auch die Internetverbindung als solche besteht und alles andere nicht die Fehlerquelle ist, kann man ans “Eingemachte” von Windows gehen. Aber nur für den der sich traut und auf eigene Verantwortung.

Bei mir hat folgendes geholfen: Ein Befehl im NetShell Dienstprogramm

Dabei werden Registry Schlüssel umgeschrieben und manuell TCP/IP Einträge per Befehl zurück gesetzt.

Man geht auf Start, Ausführen, CMD eingeben, O.K.

Der Befehl selbst lautet dann: netsh int ip reset c:resetlog.txt

Das Log ist dann unter der angegebenen Stelle zu finden.

Wie bereits erwähnt, dies macht bitte nur wer genau weiß was er tut. Eine Gewährleistung übernehme ich nicht. Aber bei mir hat es funktioniert.

Ursache für diesen Fehler, der beschädigten TCP/IP Registrierungseinträge können sehr vielfältig sein. An meinem PC habe ich die Vermutung eine bestimmten Software (eine sogenannte Sicherheitssuite) hat die Einstellungen verbockt, die ich aber nicht nennen möchte, weil ich mir sonst eventuell Ärger auflade. Aber begonnen hatte das Problem nach einem Update. Im dortigen Supportforum beklagten sich User exakt über dieses Problem. Aber es hat 4 Wochen gedauert bis dieser Hersteller reagierte und wie es aussieht auch nicht allen Usern helfen konnte, die es betroffen hatte. Dies war dann auch der Grund weshalb ich den Sicherheitssuite Anbieter gewechselt habe.

Thailandreise gewinnen

Die thailändische Fremdenverkehrsbehörde hat einen Wettbewerb gestartet, bei der 5 Teams eine Thailandreise gewinnen.

Der Wettbewerb nennt sich Ultimate Thailand Explorer.

Teilnehmen kann wer ein Video an entsprechender Stelle auf YouTube hoch lädt und sich auf der Webseite registriert und ein paar Fragen beantwortet.

Die Gewinner Teams machen eine 6-tägige Rundreise durch eine bestimmte Region von Thailand und sollen täglich darüber berichten.

Noch bis 15. Oktober läuft die erste Runde und dann geht es in die Entscheidungsrunden.

Zur Website Ultimate Thailand Explorer

Enjoy it

Unddu Community eingestellt

Stell dir vor eine Community wird eingestellt und keiner merkt es .

Unddu, die Community auf Web.de wurde zum 31. August eingestellt und gibt die Empfehlung ab, auf Facebook weiter zu machen.

Bemerkt habe ich das vorhin rein zufällig. Denn in meinen Bookmarks fand ich den Link zu Unddu und erinnerte mich, mal ein Profil dort angelegt zu haben. jetzt wollte ich mal nachsehen, was ich dort einst angelegt hatte.

Screenshot
Screenshot