Schlagwort-Archive: Omikron

In der Corona Quarantäne

Seltsamer Weg in die Corona Quarantäne

Seit ein paar Tagen befinden wir uns in der häuslichen Corona Quarantäne.

Impfstatus: Meine Frau und ich sind vollständig geimpft und seit 4 Wochen geboostert. Erwachsenes Kind 1.0 ist 2 x geimpft und hatte Termin zum boostern am 04. Januar Abends.

Morgens jedoch, um 07:00 h, nach dem Aufwachen hat Kind 1.0 wegen Erkältungssymptomen zu Hause einen Schnelltest gemacht. Der verlief positiv.

Er hat dann einen Termin beim Hausarzt vereinbart und dort am späten Vormittag einen PCR-Test durchführen lassen.

In der Zwischenzeit waren wir von ihm informiert worden und da wir als Schichtarbeiter sowieso Feierabend hatten, sind wir nach Hause.

Sohn 1.0 hatte sich zwischenzeitlich in seinem Zimmer in Quarantäne begeben, so wie es ihm in der Arztpraxis aufgetragen wurde. Für uns geboosterten Eltern wurde nichts aufgefordert, da wir wegen unseres Impfstatus davon ausgingen, dass wir nicht in Quarantäne müssten.

So liest man auch überall auf den Webseiten der Nachrichtenmagazine und der des Landes Baden-Württemberg. Außerdem hatten wir bei unseren Arbeitgebern nachgefragt.

Am Tag darauf bekam der Sohn die Bestätigung des PCR-Test. Meine Frau und ich hatten diesen und den nächsten Tag frei.

Kind 1.0 blieb schön brav auf dem Zimmer. Essen bekam er vor die Tür gestellt. Wir haben viel gelüftet und wenn er mal raus aufs WC musste, haben wir FFP2 Masken aufgesetzt. Zudem haben wir Türgriffe, Wasserhahn etc. 2 x täglich desinfiziert.

Am 7. Januar bekam Sohn 1.0 eine eMail vom Gesundheitsamt, dass er 10 Tage in Quarantäne muss, seit Feststellung der Infektion. Und er bekam mitgeteilt, dass es sich um die Omikron Variante handelt.

In der Mail wurde auch angeordnet, dass die mit ihm im gleichen Haushalt lebenden Personen 14 Tage in Absonderung müssen.

Kurz darauf hat eine Frau vom Gesundheitsamt angerufen und hat Fragen zu seinen Mitbewohnern (Eltern) gestellt. Name, wo sie arbeiten und so Zeugs und das Gespräch wieder beendet.

Wir selbst waren ziemlich erstaunt darüber, weshalb wir auch in Quarantäne müssen. Geboostert und ohne jegliche Symptome.

Wir haben im Internet gesucht und recherchiert. Nichts zu finden. Die Corona Webseiten des Landes Baden-Württemberg haben keinen Hinweis darauf gegeben. Überall stand nur, dass entweder keine Quarantäne erforderlich wäre oder man sich ggf. Freitesten kann.

In der eMail des Gesundheitsamtes stand ein § genannt. Diesen habe ich dann nach langem Suchen gefunden. Erst nach einem sehr langen Text stand ganz am Ende, dass bei hochinfektiösen Varianten alle in eine Absonderung müssen. Und das wäre bei der Omikron Variante. Und dieser Hinweis war nur in der vollständigen Verordnung zu Corona des Landes Ba-Württ. in der Fassung von 27.12.21 zu finden.

Überall, in sämtliche Übersichten, Verhaltensregeln oder FAQ war das nicht zu finden. Es wurde schlichtweg vergessen.

Absonderung:

Auch so ein Begriff, mit dem kein Mensch etwas anfangen kann. Auch da muss man die komplette Verordnung heranziehen. Dort gibt es Begriffsbestimmungen. Da heißt es, Absonderung ist der Oberbegriff zu Quarantäne und Isolation.

Ich frage mich wirklich, was diese Regierungsverantwortlichen,  Beamten und Angestellten der Behörden denken, wenn  sie etwas veröffentlichen. In ihren Schreibstuben mag das ja alles klar sein. Aber sie vergessen schlichtweg, wie man sich ausdrückt für Menschen, die nicht täglich in dieser Materie stecken.

Dann hat wieder das Gesundheitsamt bei meinem Sohn angerufen und fragte ihn, wo genau seine Mutter arbeitet. Er nannte die Adresse des Pflegeheimes.

Dort war man übrigens auch der Meinung, sie dürfe zur Spätschicht kommen. Da geboostert und sowieso zusätzlich vor jeder Schicht ein Schnelltest gemacht werden muss.   Man war also etwas überrascht, denn da hat wohl die richtige Info zu Omikron gefehlt. Und dieser Fehler ist dem Land Baden-Württemberg anzurechnen.

Und schon wieder rief die planlose Frau des Gesundheitsamtes an. Sie möchte mit meiner Frau sprechen. Ging aber gerade nicht, weil sie ihren Morgenritualen nachkommen musste.

10 Minuten nächster Anruf. Da war meine Frau jedoch duschen. Und mein Sohn sagte wieder, dass es gerade nicht geht.

Kurze Zeit später hat Kind 1.0 dann die Rückruftaste genutzt, damit meine Frau mit dem Gesundheitsamt reden kann. Es ging aber niemand ans Telefon und wir landeten an so einem Sprachcomputer.

Ganz prima, was das Gesundheitsamt Reutlingen fabriziert. Denn es war kurz vor 12 h Mittag. Da geht man nicht mehr ans Telefon.

Und das nächste ist, warum fragt diese Telefonistin des Gesundheitsamtes nicht nach der Handy Nr. meiner Frau. Sie soll also in das Zimmer des Corona Positiven und dessen Handy in die Hand nehmen und telefonieren.

Wie kann man nach 2 Jahren Corona immer noch so desorientiert sein ?

Krankmeldung und Absonderungsbescheinigung :

Der Gag ist ja, während der Infizierte eine Krankmeldung über 10 Tage hat, bekommen die haushaltsnahen Angehörigen erstmal gar nichts.

Die müssen sich an das Ordnungsamt wenden und einen Antrag für eine Absonderungsbescheinigung stellen. Da wird dann beigefügt die Anordnung des Gesundheitsamtes, der eigene Impfstatus und natürlich der Antrag selbst. Man schickt das dann via eMail an die städtische Behörde.

Alternativ kann man das auch via Brief machen, steht auf der Webseite. Wie denn ? Wenn man in Quarantäne ist und das Haus nicht verlassen kann. Du hast also zunächst nichts, was du deinem Arbeitgeber geben kannst. Aber die kennen das ja schon und winken ab. Ich bekam vom Teamleiter gesagt, wir wissen das schon und es dauert ein paar Tage bis man die Bescheinigung hat. Ich habe das Glück der Lohnfortzahlung. Wie das bei anderen ist, vermag ich nicht zu sagen.

Ich frage mich jedoch, wie machen das Leute, die nicht gut deutsch sprechen. Wie finden die sich darin zurecht ? Oder Menschen, für die das Internet Neuland ist ? Nicht jeder ist in der Lage sich das alles zusammenzusuchen , einzuscannen, weiterleiten und zu versenden.

Quarantäne Erleichterungen:

Es ist eben nicht so, wie es überall veröffentlicht wurde. Die Journalisten sämtlicher Nachrichtenseiten haben auch nur unvollständig informiert.

Bei Omikron gelten die vollen 14 Tage Quarantäne. Aus der kommt man nicht raus mittels Booster oder PCR-Test.

Gestern, am 07.01.22 wurde das vermutlich vielen klar, weil die Ministerpräsidenten Konferenz über dieses Thema Verkürzungen verhandelt hat. Aber das gilt eben noch nicht. Sondern es gelten die Verordnungen vom 27.12.21

Mein Fazit: Nach 2 Jahren gibt es immer noch so viel Unklarheiten und Planlosigkeit des Gesetzgebers und der Behörden.

Friedenspfeife :

Heute, am Samstag, 08.01. bekam meine Frau eine weitere eMail an sie gerichtet. Dieses mal klar formuliert mit verständlichen Inhalten. Und nochmals die Anordnung bezüglich ihrer Quarantäne, vermutlich wegen ihrer beruflichen Tätigkeit, und auch klare Informationen darüber, dass man nach Antrag bei der Stadtverwaltung noch schriftliche Nachweise über die Dauer der Quarantäne bekommt.