Schlagwort-Archiv: Protein

Snacks in der Arbeitstasche

So wie auf dem Foto, sehen die Snacks aus, die ich in meiner Tasche während der Arbeit mit mir dabei habe.

protein-snacks

Meistens sind es Protein Riegel. Natürlich nicht alle auf einmal, sondern immer noch einen oder zwei.

Wenn man beruflich immer unterwegs ist, kann man manchmal gar nicht so viel mitnehmen, wie man Hunger hat. Dann neigt man schnell dazu, sich beim Bäcker etwas zu holen oder in einer Metzgerei. Denn nicht jeder hat die Möglichkeit 10 oder 11 Stunden seine Lebensmittel mit sich zu transportieren. Oftmals sind die Pausen oder Unterbrechungen auch recht kurz, weil der Gesetzgeber ist ja dieser Meinung es genügen insgesamt 30 Minuten innerhalb von 9 Stunden und die darf er noch auf 2 x 15 Minuten aufteilen. Wobei dann diese 30 Minuten insgesamt spätestens nach 6 Stunden sein müssen.

Wie soll man in dieser Zeit etwas zu Essen besorgen, geschweige denn essen.  Und ja, es gibt solche Berufe. Und es gibt sie öfter als mancher denkt. Und man kann nicht einfach den Schreibtisch mal kurz alleine lassen und an die Kaffeemaschine gehen oder kurz an den Kiosk gegenüber, so wie es andere Arbeitnehmer können.

So bleibt nicht viel mehr übrig, als seine eigene Batterien und benötigte Energie mit Riegel aufzuladen.

Wenn man dazu noch viel Sport treibt, möchte man auch nicht immer diese leeren Kohlenhydrate oder fetthaltige Lebensmittel zu sich nehmen.

Ganz besonders bei Schichten die in die Nacht hineingehen, lasse ich das und lege meinen Schwerpunkt wenn möglich mehr auf Proteine.

Der Magen und der Bauchumfang werden es danken.

Protein Riegel selbst gebacken

Heute habe ich mir mal ein paar Protein Riegel selbst gebacken.

Die Zutaten

zutaten-powerriegel

Walnüsse die wir vor ein paar Wochen vom Nachbarn bekommen hatten, Haferflocken,  500 gr. Becher fettarmer Yoghurt, 2 Eier, fertiges Bircher Müsli, fertiges Protein Pulver mit Vanille Geschmack und noch etwas Milch.

Nun fragt mich bitte nicht, wie viel ich von den einzelnen Zutaten genommen habe. Keine Ahnung. Ich habe es nicht abgewogen, sondern Pi mal   Daumen in eine Schüssel gegeben und so vermischt, dass es eine Konsistenz bekam, von der ich ausging, dass es im Backofen was wird. Also nicht zu dünnflüssig und nicht zu fest. Wie bei einem Teig. Das ganze kam dann für knapp 20 Minuten bei 180 Grad auf einem Backblech, welches mit Backpapier geschützt war, in den Backofen.

powerriegel

 

Und so sieht das Ergebnis aus. In diesem Fall ißt das Auge nicht unbedingt mit. Egal. Aber Power hat diese Mischung unglaublich. Ich würde auch nicht so sehr auf Protein Riegel hinaus gehen, sondern mehr auf Power Riegel. Weil soviel was da an Nüssen drin ist und an Haferflocken und Müsli, so sind das wirkliche Energieriegel geworden.

Ein so kleines Stück macht richtig satt zwischendurch.

Ich habe auch keinen Plan wie lange diese Power-Eiweiß-Riegel haltbar sind.  Vielleicht sind sie schon morgen steinhart. Wir werden sehen.

Und da ich bei allem Fitness Training  bekanntlich trotzdem kein Kostverächter bin, habe ich mir zu den Powerriegel gleich ein kühles Pils gegönnt.

kein-kostveraechter

 

Prost – Mahlzeit 🙂