Schlagwort-Archiv: Paket

Wann kommt UPS ?

Wann kommt UPS ?

Das fragen sich sicherlich täglich ein paar Tausend Kunden irgendwelcher Lieferungen.

Ich finde die Lieferinformationen sind schon auch noch verbesserungsbedürftig.

Ruft man seine Lieferung mittels Trackingnummer auf der UPS Webseite ab, steht für den Auslieferungstag folgender Text:

“…bis zum Ende des Arbeitstages”

Für mich bedeutet dies, der Fahrer kommt zum Schluß seiner Runde, gegen Abend vorbei.

Prima. Dann kann ich ja vormittags noch schnell einkaufen, zum duschen oder auf den Thron.

Aber falsch gedacht. UPS meint damit, der Fahrer kommt irgendwann heute mal vorbei.

Und es ist wohl eine Art Gesetz, dass er genau dann an der Haustür klingelt, wenn du kurz im Keller, im Garten oder 10 Minuten weg bist.

Dann bekommst du ein Zettelchen in den Briefkasten, dass du am nächsten Tag zu Hause warten darfst, ohne zu wissen, wann denn dein Paket ankommt.

Nun habe ich bei Kundenservice mal nachgefragt und bekam zur Antwort, dass der Fahrer in der Regel am nächsten Tag etwa zur selben Zeit vorbeikommt. Plus Minus 1 Stunde.

Na ja, es wurden dann mehr als 3 Stunden Unterschied.

Ich frage mich auch, wozu man für seine Trackingnummer auf der UPS Webseite seine Handynummer hinterlässt, um per SMS über die Lieferung informiert zu werden.

Da dachte ich mir als unbedarfter Mensch, dass es eine SMS geben wird, wenn der Fahrer auf dem “Anflug” ist.

Aber dem ist nicht so. Man bekommt gar nichts, außer der Mitteilung, man wäre nicht angetroffen worden. Aber das wusste ich bereits, durch den Zettel im Briefkasten.

Nicht falsch verstehen, der Fahrer war absolut freundlich und korrekt. Da gibt es überhaupt nichts auszusetzen.

Es geht ausschließlich darum , dass UPS seine Informationswege verbessert und eindeutiger gestaltet. Zum Beispiel ein Zeitfenster zur Lieferung näher konkretisiert und genauere Ankündigungen versendet. Dann wäre es perfekt.

Ich kann mir übrigens gut vorstellen, dass Paketdienste momentan im Stress sind. Urlaubszeit, Mitarbeiter nicht da, aber Besteller aktiv wie nie im Monat Juli und August. Denn die wenigsten sind weggefahren, sondern zu Hause.