Kategorie-Archiv: Health

Tag 4 nach Impfung mit Johnson & Johnson

Wie fühle ich mich am Tag 4 nach der Impfung mit dem Johnson & Johnson Impfstoff

Müde. Immer wieder mal müde. Nur für wenige Minuten. Aber es reicht um kurz einzunicken. Nur gut, dass ich momentan Urlaub habe.

Nachts schlafe ich seit der Impfung ziemlich unruhig mit vielen Wachphasen. Viele Positionswechsel, drehen und wenden, nichts scheint richtig zu passen.

Und mir ist innerlich warm. Fieber habe ich nicht. Aber irgendwie eine leichte Hitze.

Alles Anzeichen dafür, dass im Körper etwas passiert und er an etwas arbeitet.

Zu den Verschwörungstheorien : Ich selbst kann noch nicht mit G5 telefonieren. Wahrscheinlich fungiere momentan ich nur als Transmitter für den Nachbarn.

Und ich interessiere mich immer noch nicht für Produkte von Microsoft.

Kommt vielleicht noch 🙂

Erfahrungen Johnson & Johnson Impfung

Meine Erfahrungen mit dem Johnson & Johnson Impfstoff.

Gestern, an Fronleichnam wurde ich gegen Covid19 geimpft. Es wurde die Einmalimpfung mit dem Johnson Johnson Wirkstoff. Das Impfzentrum hatte eine Charge, die sie nur an die Altersgruppe 60+ vergab.

Zuvor hatte ich mindestens 50 x versucht einen Impftermin zu bekommen. Dann hörte ich in den Nachrichten, dass es Sonderimpftermine gibt. Glücklicherweise habe ich einen ergattert.

Meine persönlichen Vorraussetzungen. Alter 60+ und nehme 2 x täglich 500 mg Metformin.

Am Vormittag zu Hause gut gefrühstückt. Getoastetes Vollkornbrot, mit Frischkäse bestrichen, Spiegeleier und Speck drauf. Sowie eine Portion geschnippeltes Gemüse, wie Paprika, Gurke, Tomate, in der Pfanne in Olivenöl angebraten.

Warum erzähle ich das ? Ich komme später nochmals drauf. Im Grunde hatte ich so viel gegessen, dass es bis zum Abend reichen sollte.

So dann nach Tübingen gefahren, am Festplatz geparkt und 5 Minuten zu Fuß zum Impfzentrum.

Ich konnte gleich rein und habe mich angemeldet. Danach geht es zum nächsten Schalter, der Registrierung.

Man bekommt ein paar bedruckte Seiten ausgehändigt. Einen Laufzettel, Belehrungen über Nebenwirkungen…

Dann wirst du weiter geschickt. An Video Kabinen vorbei. Wer mag kann sich nochmals über die Impfung aufklären lassen.

An der nächsten Station wird dir dann eine Impfkabine genannt. Dort erwartet dich ein Arzt. Er fragt ein paar Dinge ab und dokumentiert, dass er dich belehrt hat.

Es geht in den nächsten Raum. Da gibt es den Pieks in den Oberarm. Man wird immer wieder gefragt, ob du es willst, ob es dir gut geht und ob du weißt, weshalb du da bist.

Es gibt einen kleinen Aufkleber in den Impfpass und du darfst in einen Warteraum, wo viele andere bereits sitzen. Dort sollst du 15 – 20 Minuten warten, ob dir vielleicht schwindelig wird oder sonst etwas ist.

Überall sind fleißige, freundlich Helfer im Impfzentrum. Man ist nie alleine. zudem sind viele, viele Impfwillige dort.

Nach diesem kurzen Päuschen gehst du zur letzten Station deines Impfrundganges. Es wird nochmals alles kurz angeschaut und du wirst ausgecheckt.

Doch wie ist es mit der Verträglichkeit des Johnson & Johnson Impfstoff ?

Ich fuhr nach Hause. Fühlte mich wohl. Bin aber auf das Sofa, habe Fernsehen geschaut und mich geschont.

Etwa 2 bis 3 Stunden später hatte ich Hunger. Und wie. Habe dann 2 Stücke Hähnchenbrust gegessen, mit einer Portion Reis.

Der Durst wurde auch immer stärker.

Im Verlauf des Nachmittages habe ich alle halbe Stunde Hunger gehabt. Käsescheiben gefuttert, Kekse und mehr. Den ganzen Nachmittag.

Am frühen Abend ging es genauso weiter. Hunger. Ich habe dann irgendwann gesagt, das kann ja gar nicht sein. Aber es hat sich keinerlei Sättigungsgefühl eingestellt. Dann habe ich mir gesagt, ich höre jetzt auf, obwohl ich weiter essen, ach was, weiter fressen hätte können.

Der Durst war war auch wirklich groß. Mehrere Liter Wasser musste ich trinken. Was zur Folge hatte, dass ich mich in der Nacht 5 x entwässern gehen musste.

Weitere Nebenwirkungen : Nach circa 8 Stunden hatte ich leichte Kopfschmerzen im Nacken und Stirnbereich.

Ich wurde in den linken Oberarm geimpft aber etwas Gelenkschmerzen hatte ich nur im rechten Knie. Den Muskel des rechten Oberschenkel spürte ich leicht. Ein ziehen wie bei einem grippalen Infekt.

Rechtes Schienbein hatte ich ein paar mal ein Stechen und das Gefühl, einen Krampf zu bekommen.

Aber alles nicht sonderlich stark, so dass keine Notwendigkeit für eine Schmerztablette bestand.

Nach 11 Stunden hat es mich gefroren. Ich habe eine lange Jogginghose, Socken und einen Kapuzenpulli angezogen. Ich bin ins Bett mit Bettdecke und einer zusätzlichen Decke.

Der Schüttelfrost dauerte nur wenige Minuten.

Ich bin dann ein paar mal aufgewacht und pinkeln gewesen und fühlte mich immer an der Grenze zu schwindelig. Aber letztendlich ging es dann. Wahrscheinlich weil ich langsam gemacht hatte.

Der Durst war immer noch groß. ich habe dann mehrmals eine große Wasserflasche getrunken.

Am nächsten Tag bin ich etwas gerädert aufgewacht und mit leichten Kopfschmerzen aufgestanden.

Nach 3 Tassen Kaffee und einem Schüsselchen Haferflocken scheint es nach genau 24 Stunden so zu sein, dass ich keine Nebenwirkungen spüre.

Ich habe keinerlei Probleme mit der Einstichstelle oder dem Oberarm.

Insgesamt habe ich wohl den Johnson & Johnson ganz gut vertragen.

Arbeiten hätte ich nach der Impfung nicht können. Und auch heute brauche ich Zeit um mich zu erholen.

Sollte sich noch was ändern, werde ich es hier nachtragen.

 

Blickt noch jemand durch bei den Coronaregeln ?

Blickt hier noch jemand durch, bei den Coronaregeln ?

Jede Woche wird eine andere “Sau durchs Dorf gejagt”

Jeder Politiker weiß es besser als der andere und fordert dies oder das. Dabei versuchen sie von ihrem Versagen abzulenken.

Und nun soll die Notbremse alles regeln. Wenn ich eine Notbremse benötige, muss vorher schon etwas richtig daneben gegangen sein. Weil sonst täte es ja eine normale Bremsung.

Und jedes Bundesland wurschtelt wieder vor sich hin. In Baden-Württemberg zum Beispiel, ist Click & Collect weiterhin möglich. Da spricht auch rein gar nichts dagegen. Denn man kann sich dabei unmöglich mit nur auch irgendwas anstecken.

Genauso wenig wie man sich als Dauercamper, dessen Wohnwagen auf dem Campingplatz steht, mit irgendwas anstecken könnte. Jeder hat seine Parzelle und ist weit vom anderen entfernt.

Aber nein, dieser Kretschmann in Baden-Württemberg ist so was von weltfremd in seiner Landesregierungsblase, dass er die Wohnwagenbesitzer seit über einem halben Jahr nicht mal nachschauen lässt, ob das Ding noch schadensfrei steht.

Und sein Shice mit Impfen jetzt für 60+ funktioniert auch nicht. Du bekommst keinen Termin in den Impfzentren.

So viel für heute, zum Thema Corona und den hochgezahlten Staatsversagern im Land und beim Bund.

 

Diabetes 2 bei sportlichen und schlanken Menschen

Diabetes Typ 2 bei Sportlern und schlanken Menschen ?

Gibt’s nicht ?

Irrtum. Aufpassen, denn Diabetes bzw. eine Pre-Diabetes kann sehr wohl auch bei Menschen auftreten, die sehr viel Sport betreiben, nicht übergewichtig sind und sich einigermaßen gesund ernähren.

Die üblichen Blablabla Webseiten schreiben stets, Diabetes 2 würde nur bei übergewichtigen, unsportlichen und faulen Sofa-Sitzer auftreten.

Dies ist jedoch so nicht richtig.

Wegen meiner beruflichen Tätigkeit, muss ich regelmäßig zu einer betriebsärztlichen Untersuchung. Im Ergebnis war zunächst auch alles gut. Außer dass der Urintest auf Zucker reagiert hatte.

Zu meiner Sicherheit wurde daher die abgegebene Blutprobe auch auf Glucose untersucht.  Nach ein paar Tagen kam das unerwartete Ergebnis, dass die Blutzuckerwert etwas erhöht sind.

Zunächst hat man dann vermutet, dass es an der Ernährung gelegen haben muss. Es war Sommer, Grillparty, Chips, Alkohol, aber auch viele Fruchtsäfte usw.

Ich bekam dann die Auflage, dies überwachen zu lassen und eine Diabetes Schwerpunktpraxis aufzusuchen.

Und es hat sich tatsächlich bestätigt, dass meine Blutzuckerwert nicht optimal waren, sondern etwas erhöht. Zwar nicht dramatisch, jedoch wehret den Anfängen.

Nach eingehenden Untersuchungen stellte man dann fest, dass mein Körper nach 40 Jahren Schichtarbeit nicht immer weiß, wann soll er herunterfahren und wann mit voller Kraft voraus reagieren.

Ganz konkret, die Bauchspeicheldrüse wusste nicht mehr, ist nun Tag oder Nacht.

Man kann da jedoch was gegen machen, wenn man rechtzeitig darauf reagiert und die Blutzuckerwerte feststellen lässt.

Zum Beispiel gibt es Medikamente, welche die Bauchspeicheldrüse von ihrer Arbeit Insulin zu produzieren, entlasten. Ein gesunder Mensch hat eine Leber, die das in ausreichendem Maße übernehmen kann.

Auch über die Ernährung lässt sich viel machen. Was bei Schichtarbeitern mit ihrem unregelmäßigen Leben sehr schwierig ist. Aber es geht so leidlich.

Weil ich davon weiß, hat sich in den vergangenen 3 Jahren nichts verschlechtert, allerdings auch nichts verbessert.

Vielleicht trägt mein Beitrag dazu bei, vom Mythos nur dicke Menschen bekommen Diabetes 2.

Und außerdem gehören Menschen mit 40 Jahren Schichtarbeit abschlagsfrei in Rente geschickt. Aber das wird in diesem Land nie passieren.

Rasieren ohne Hautreizungen

Das Thema Rasieren ohne Hautreizungen, war für mich zuletzt als Teenager wichtig.

Nach Jahrzehnten im Gesicht herumfummeln um die Bartstoppeln zu entfernen, hatte ich zuletzt immer mehr den Eindruck, dass diese Einwegrasierer qualitätsmäßig schlechter wurden und es sich mit denen nicht mehr ordentlich rasieren ließ. Und auch die Haut war gereizt und rasieren hinterließ Rötungen.

Auch diese Systeme mit austauschbaren Aufsätzen scheinen nicht mehr das zu sein, was sie schon einmal waren. Egal ob mit Doppelklinge, 3-fach und sogar 5-fach Klingen rasiert es nicht mehr sauber. Als ob die Klingen minderwertiger wären als zuvor. Man muss mit diesen Mehrwegrasierern mehrmals über dieselbe Stelle rasieren, damit es einigermaßen was wird. Und trotzdem bleiben Bartstoppeln übrig und die Haut ist rau.

Dazu finde ich, diese auswechselbaren Aufsätze für Mehrwegrasierer sind zu teuer geworden und das was sie können hat sich verschlechtert.

Ich bekam durch rasieren auch Hautrötungen, wie so ein Anfänger.

Daher habe ich nach vielen Jahren wieder einen richtigen Rasierhobel gekauft, in welchen richtige Rasierklingen eingespannt werden.

jpg

Richtig vorbereitet, also der Bart gut eingeweicht und ausreichendem Rasierschaum, gleitet so ein Hobel so was von leicht über die Bartstoppeln und rasiert glatt und sauber. Dabei auf keinen Fall mit Druck arbeiten, sondern ganz sanft über die Haut gleiten lassen.

Und siehe da. Die Hautrötungen durch das Rasieren sind weg.

(kostenlose Werbung im Foto)

 

Auch bei FFP 2 Berechtigungsscheine ein Chaos

Sie bekommen es wirklich nicht gebacken.

Nun auch bei den FFP 2 Berechtigungsscheinen ein kleines Chaos.

jpg

Angekündigt wurden für die Generation 60+ 3 FFP2 Masken im Dezember und 2 x 6 weitere im Januar und Februar.

Die 3 für Dezember habe ich abgeholt. So wie es vorgesehen war.

Nun flatterte vor ein paar Tagen ein Brief ins Haus. Adressiert an einen unserer erwachsenen Kinder. Inhalt 2 Berechtigungsscheine zur Abholung von FFP 2 Masken.

Ziemlich verwundert, weshalb ein kerngesunder junger Mann dieses Schreiben bekommt, habe ich bei der Krankenversicherung via Email nachgefragt. Denn eigentlich hätte ich selbst diese Scheine bekommen müssen.

Kurz darauf erfolgte der freundliche Rückruf der Krankenversicherung und man erklärte mir lachend : “Das kann schon sein. Vermutlich hat mal bei ihrem Kind irgendwann mal ein Arzt eine Lungenuntersuchung gemacht und abgerechnet. Für die Kriterien der Auswahl, wer FFP2 Masken bekommt, ist ausschließlich der Bund verantwortlich. Wir versenden nur im Auftrag. Irgendwann kommen Ihre Berechtigungsscheine auch…”

Eine Lungenuntersuchung beim Kind ? Jaaaa, aber das war vor etwa 15 Jahren, im Winter eine Bronchitis, die sich hingezogen hatte.

Aber wo steckt da die Logik dahinter ? Dann hätte er ja auch schon im Dezember seine 3 Masken holen dürfen, können, sollen…, warum erst jetzt ?

Und ich, der vorbelastete über 60-jährige wartet weiterhin.

Warte auf die Masken. Warte auf den Impftermin in vielleicht ein paar Monaten, warten, warten, warten.

Und die Von der Leyen, sowie der Spahn, reden und reden, wie toll doch alles funktioniert.

Gleichzeitig fordert jeder in der Politik irgendwelche Maßnahmen, Verlängerungen oder auch Lockerungen. Es ist eine Zumutung für den Bürger. Sollen sie doch ihre Klappe halten, wenn sie nichts zum Thema beitragen können.

Tatsache ist für mich auf jeden Fall, durch das eklatante Versagen der EU, unter der Verantwortung der Frau Von der Leyen, sie es zu verantworten hat, dass es zur Zeit nicht genügend Impfstoff in D gibt und wir deswegen die Corona Maßnahmen verschärft ertragen müssen.

 

 

Temperaturmessung wegen Corona

Was hängt denn da, neben dem Eingang zur Kuscheletage ?

jpg

Ein Gerät zur Körpertemperaturmessung in Zeiten von Corona.

Ich habe dann die Tür zu den Büros aufgemacht und höflich nachgefragt, ob man das unter der Zunge misst oder im Ohr.

Entsetzte Gesichter sahen mich an und ich schloss die Tür wieder. Ich weiß nicht, ob daraufhin jemand mit Desinfektionsmitteln an das Gerät ging.

Ziel erreicht 🙂 hahaha

Aber warum sind es nur 36.3 Grad und nicht 36,5 ? Kühlt man im Alter etwa schon langsam aus ?

Ist mit Euch noch alles in Ordnung ?

Männer, lasst euch mal bei Gelegenheit vom Arzt untersuchen, ob noch alles ok ist.

Ansprechen möchte ich mit diesem Beitrag die etwas älteren Herren. So ab 50 Jahren aufwärts.

Für gewöhnlich sieht uns kein Arzt. Außer wir hätten uns den Knöchel beim Sport verstaucht. Oder es überkommt uns Montags eine große Arbeitsunlust. Dann geht womöglich der eine oder andere schon mal wegen Männerschnupfen zum Hausarzt.

So mancher Mann hat sogar den Namen seines Hausarztes vergessen, weil er viele Jahre nicht mehr dort war. Und er fragt sich selbst : “Habe ich denn überhaupt einen ?”

Allen sei jedoch gesagt, dass in uns altersbedingte Krankheiten schlummern können, die wir im Alltag nicht spüren. Ich denke dabei an Bluthochdruck,  das Cholesterin oder den Blutzucker.

Und plötzlich streikt völlig unerwartet die Pumpe. Wir verspüren Schmerzen im Arm und am Herzen.

Scheinbar kleine Ursachen, jedoch mit großen Auswirkungen. Eine kleine Blutader ist geplatzt, weil sie dem Druck nicht mehr stand hielt. Wenn das im Kopf passiert, hast du einen Schlaganfall. Wenn es am Herzen ist, weil so ein kleiner Klumpen aus Ablagerungen die Blutzufuhr verstopft, hast du einen Herzinfarkt.

Solche Gefahren stecken oft unerkannt in uns, weil der Körper nun mal schon 50 oder 60 Jahre alt ist und er sich entsprechend verändert. Dies geschieht langsam und schleichend. Deswegen bemerken wir es nicht oder kaum.

Berufsbedingt musste ich alle 2 Jahre zur betriebsärztlichen Untersuchung. Mit Sehtest, Blutabnahme, Urinabgabe, Ruhe EKG usw.

Ich erinnere mich noch gut daran, wie mir der Betriebsarzt Mitte 40 empfohlen hat, mal einen Augenarzt aufzusuchen. Die Werte ohne Brille wären grenzwertig. Ich sagte zum Betriebsarzt: „Putz dein Ding hier (Sehtestgerät) dann geht’s wieder“ Das fand er nun nicht wirklich lustig und ich bekam die Auflage zum Augenarzt gehen zu müssen.
Tja, und tatsächlich wurde daraus eine Lesebrille.

Später, so im Alter von vielleicht 52 Jahren, empfahl mir der Betriebsarzt, auf meine Blutwerte und den Blutdruck zu achten. Über die Jahre hinweg konnte man feststellen, dass sich die einst perfekten Werte, langsam verändert hatten.

Und so bin ich zum Hausarzt. Auch um mir eine zweite Meinung einzuholen. Er sagte: „Ich habe gerade Zeit. Hose runter. Umdrehen. Bück dich !
„Wassss ?“
„Keine Widerrede. Bücken sie sich nach vorne“ und ich hörte so ein Schnappen (flapp), wie von einem Latexhandschuh, der über die Hand gezogen wird. Ooooh, mmmmh, ist gar nicht schlimm, wenn die Prostata abgetastet wird.
Und mit den Blutwerten hatte der Betriebsarzt übrigens auch recht gehabt.

Inzwischen bin ich 61 Jahre alt und muss seit 5 Jahren jährlich zum Betriebsarzt.
Sorgenvoll hatte ich mal zu meiner Frau gesagt : „O je, wenn der was findet, ist es für meinen Beruf existenziell“
Sie sah mich an und sagte: „Nein Rainer, du hast einen Denkfehler. Wenn er was findet, kann man was machen und du lebst. Das  ist existentiell“
Wie klug ihre Worte doch waren. Lieber wenig Geld, aber dafür leben.

Um wieder auf die Blutwerte zurückzukommen. Stellt der Arzt negative Veränderungen fest, kann man im Anfangsstadium oft noch sehr gut darauf reagieren. Sei es ernährungstechnisch, sei es abnehmen, Ausdauersport oder sogar in Teilzeit zu gehen. Gas rausnehmen, Stress reduzieren. beruflich nicht mehr in der ersten Reihe stehen zu wollen, sondern die jüngeren machen lassen. Eventuell muss man regelmäßig Medikamente einnehmen. Insgesamt alles sehr hilfreiche Maßnahmen, die lebensverlängernd sind.

Deswegen, geht zum Arzt. Lasst euch durchchecken. Kostet euch ja nichts. Bringt aber viel.

Tortilla Wrap Pizza

Pizza mal anders

Tortilla Wrap Pizza

jpg

Sehr einfach in der Zubereitung.

Einen Vollkorn Tortilla Wrap nehmen. Mit passierten Tomaten einstreichen, belegen mit Thunfisch im eigenen Saft, Mais, Oliven und Streukäse. Abgeschmeckt habe ich das ganze noch mit einer fertigen Gewürzmischung, die sich “wie beim Italiener” oder so ähnlich nennt, für Pizzen etc.

Die Pizza in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen legen und circa 15 Minuten backen.

Schmeckt wirklich ganz gut und ist viel mehr sättigend, als es  optisch den Eindruck erweckt.

Selbstverständlich kann man auch andere oder weitere Zutaten verwenden.

Guten Appetit

Insektenstich juckt einen Tag später

Unter Umständen juckt so ein Insektenstich erst einen Tag später.

Am Sonntag hatte ich beim Radfahren den Mund offen, weil wir uns unterhielten. Schwups, hatte ich etwas im Mund, was sich dort auch noch bewegte. Sofort habe ich das Ding ausgespuckt. Aber es hat sozusagen nachgetreten und beim heraus pusten einen Stachel in der Lippe hinterlassen.

Ein schmerzhafter Stich und ich habe mit dem Rad eine Vollbremsung gemacht. Meine Begleitung hat auch angehalten, den kleinen Stachel gesehen und sofort rausgezogen.

Meine Unterlippe hat punktuell weh getan. Ich habe Speichel drüber gesabbert und danach den Tag über keine Probleme gehabt.

Es war ein kleiner weißer Punkt zu sehen und es hat an dieser Stelle etwas gespannt.

Erst am nächsten Tag fing es an weh zu tun und die Unterlippe schwoll an. Kollegen meinten, das mit dem Insektenstich wäre wohl geflunkert und ich hätte eine Botox Spritze verabreicht bekommen. Hahahaha

Ich habe mich dann nochmals informiert und fand heraus, dass Bienenstiche durchaus erst am zweiten Tag anschwellen und schmerzen. Am dritten Tag wird es wieder besser.

Also nicht wundern, der Stich einer Biene juckt erst einen Tag später.