Schlagwort-Archiv: Food

Caffe Espresso Forte von Käfer

Dieser Blogpost spiegelt nur meinen persönlichen Geschmack  an Kaffee wieder.

Caffe Espresso Forte von Käfer

wird in einer schönen und ansprechenden Verpackung verkauft.

jpg

Neulich bei meinem Edeka in der Nähe meines Wohnortes, war dieser Kaffee im Angebot. Die Aussagen auf der Verpackung sehen ja schon mal vielversprechend aus. “Kräftig – Vollmundig – Intensiv”

Der Name Käfer steht für Feinkost und Qualität. Man kann da beim Kauf nicht viel falsch machen.

Geröstet wurden die Kaffeebohnen in einer Rösterei namens Minges.

Und so sehen die Bohnen aus

jpg

Laut Aufschrift auf der Verpackung, ist dieser Kaffee geeignet für Vollautomaten.

Für meinen persönlichen Geschmack finde ich diesen Kaffee ziemlich lasch. Nichts besonderes. Er würde wohl eher älteren Damen beim Kaffeekränzchen schmecken, weil er nach meinem Empfinden nicht stark ist.

Mein Philips Kaffeevollautomat bekommt auch keine schöne Creme hin. Das wenige löst sich innerhalb 15 Sekunden in der Tasse bereits auf.

Für mich ist der Kaffee zwar insgesamt solide, aber weder als Espresso noch als Kaffee Crema geeignet.

Sieht aus und schmeckt wie ein normaler Filterkaffee.

Schulnote 3, befriedigend.

Amerikanisches Diner Frühstück

Mal was anderes essen.

Amerikanisches Frühstück, wie in einem Diner

jpg

Während unseres Roadtrip, letztes Jahr, sind wir auf den Geschmack gekommen.

Im Verlauf der Vormittage, hatten wir an typischen Diner angehalten und ausgiebig gefrühstückt. Wir waren dann den ganzen Tag über noch satt, so dass wir abends nur Cäsar Salat oder Salat mit Hähnchenstreifen oder Kraben, Lobster usw.   zu uns nahmen. Der Witz dabei war folgender : Wir beide haben dabei abgenommen und jeweils 3 – 4 Kilo an Gewicht verloren.

Auf ein amerikanisches Frühstück hatten wir letzten Sonntag so richtig Lust drauf.

Im Nachbarort Pfullingen, gibt es ein Restaurant, mit dem außergewöhnlichen Namen, Frau Möller´s  ( frau-moellers-pfullingen.de) . Sonntags wird dort ein American Breakfast angeboten. Den Filterkaffee gibt es im Refill Verfahren, wie in einem Diner in den USA.

Preis und Leistung gibt es nichts zu meckern. Das Frühstück original amerikanisch in der Zusammenstellung, geschmacklich und mengenmäßig. Man wird pappsatt. Und alle sind dort sehr freundlich. Wir können das Lokal mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

 

 

Besser essen mit Lachs und Salat

Einfach besser essen

mit Lachs, Salat und gebratenem Reis

jpg

Es ist ganz einfach und schnell in der Zubereitung.

Der Lachs stammt vom Discounter aus dem Tiefkühlfach. Der Reis waren die Reste von gestern und der Salat ist so eine Art ähnlich griechischer Salat.

Lachs in der Pfanne in Butter angebraten, mit Zwiebel, Ingwer, Salz, Pfeffer und ein ganz klein wenig Sojasoße. Der Reis wurde mit etwas Knoblauch in Öl angebraten. Und zum Salat muss man eigentlich nichts mehr dazu sagen.

Mit diesem Mittagessen seid ihr satt. Habt ausreichend  Kalorien, Kohlenhydrate, Proteine, Fette und Vitamine zu euch genommen und fühlt euch trotzdem angenehm und nicht überfressen.

Guten Appetit.

Tortilla Wrap Pizza

Pizza mal anders

Tortilla Wrap Pizza

jpg

Sehr einfach in der Zubereitung.

Einen Vollkorn Tortilla Wrap nehmen. Mit passierten Tomaten einstreichen, belegen mit Thunfisch im eigenen Saft, Mais, Oliven und Streukäse. Abgeschmeckt habe ich das ganze noch mit einer fertigen Gewürzmischung, die sich “wie beim Italiener” oder so ähnlich nennt, für Pizzen etc.

Die Pizza in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen legen und circa 15 Minuten backen.

Schmeckt wirklich ganz gut und ist viel mehr sättigend, als es  optisch den Eindruck erweckt.

Selbstverständlich kann man auch andere oder weitere Zutaten verwenden.

Guten Appetit

Vitamine Vitamine

Eine “Überdosis”  an Vitaminen

Montagabend das Gemüsefach von den Resten geplündert, die sich über das Wochenende so ansammelten und übrig geblieben waren.

jpg

Ein paar Champignons, grüne Gurke, Tomate, Salatreste, Frühlingszwiebel zusammengeschnippelt, ein wenig Olivenöl, Salz, Pfeffer, in den Wok, kurz erhitzen, fertig ist die Dosis an Vitaminen .

jpg

Dann war da noch ein kleiner Kürbis, der zur Suppe verarbeitet wurde und eine halbe Flasche Wein , die dazu genossen wurde.

Ein ganz prima Abendessen, wie ich finde und doch so einfach und gesund.

Pfannkuchen mit Heidelbeeren

Kleiner Snack gefällig und keine Idee was es sein könnte oder worauf man Lust hätte ?

Wie wäre es mit einem Pfannkuchen ?

jpg

Ganz simple Sache. Aber vielleicht bekommt ja jemand Appetit darauf.

Pfannkuchen (bereits fertig gekauft oder selbst machen), erwärmen, Magerquark darauf verteilen, Zimt drüber streuen, mit Banane Stücke belegen und Heidelbeeren drauf (aufgetaute Tiefkühlkost).

Schmeckt lecker und kein bisschen süß. Trotzdem bedenken, dass es Kohlenhydrate hat. Diabetiker bitte daher nachrechnen, was hier im Körper verzuckert wird.

Das ultimative Fitness Frühstück

Das ultimative Fitness Frühstück

jpg

Ich wollte es einfach mal wissen, wie es sich trainieren lässt, wenn die Kohlenhydrate minimal sind und das Frühstück somit in Richtung Low Carb tendiert.

Etwas Kohlenhydrate sind drin, weil eine kleine Menge Haferflocken auf diesem Teller dabei ist. Dazu eine Portion Skyr , Leinsamen, Blaubeeren, Nüsse und etwa 20 g Whey Protein.  Anschließend habe ich es mit dem Löffel etwas verrührt und etwas Zimt darüber gestreut.

Schmecken tut es hammermäßig gut. Echt lecker. Und es sättigt auch zunächst recht gut. Was zu erwarten war, aufgrund des hohen Proteinanteils in dieser Mahlzeit.

Nach dem Fitness Frühstück bin ich ins Gym gegangen. Auf dem Stepper knapp 10 Minuten aufgewärmt und dann mit Krafttraining weitergemacht. Nach weniger als 30 Minuten wurde mir etwas schwindelig. So rein gefühlsmässig hatte ich den Eindruck, dass nicht mehr viel zu einer richtigen Unterzuckerung fehlt. Ich habe das Training abgebrochen, bin nach Hause und habe erst mal eine Banane und sehr dunkle Schokolade gegessen, um wieder klar zu kommen.

Somit lässt sich sagen, wer nur eine sitzende Tätigkeit ausübt, hat mit diesem Fitness Frühstück für sich selbst etwas sehr gutes getan.

Wer sich jedoch körperlich anstrengt, der muss vorsichtig sein.

Ich lerne für mich daraus, dass ich selbiges Frühstück jederzeit wieder essen würde, jedoch 2 Bananen obendrauf zu mir nehmen werde.

 

All you can eat in Kalifornien

All you can eat

in Kalifornien

und überhaupt, wie so oft in den USA.

Vielerorts bekommt man Buffet, sei es in den Casino Hotels zum Frühstück oder in unterschiedlichsten Restaurants zu Mittag oder Abend. Die Preise bewegen sich so bei 30 $ pro Person oder mehr.  Die Qualität ist überragend. In California fand ich insgesamt das Essen sehr hochwertig. Meistens aus biologischem Anbau.

Ein besonders All You Can Eat haben wir uns selbstverständlich auch gegönnt. Lobster und Crabs bis zum abwinken. Grund hierfür war mein runder Geburtstag, zu welchem ich dann unsere kalifornischen Freunde und Familie eingeladen habe.

jpg

Ein gigantisches Buffet, welches $ 40,- inklusive Getränke pro Person gekostet hatte.

Das Lokal nennt sich Jackson Rancheria Casino Resort. Es ist sehr populär. Reservierungen gibt es keine. Daher sollte man bereits vor 9 Uhr dort sein. Dann geht man an einen Counter vor dem Restaurant und bekommt einen Zettel mit Uhrzeit ausgehändigt, ab wann man ins Restaurant gelassen wird.

Man kann sich dann die Wartezeit im Casino vertreiben, denn dieses Buffet befindet sich in einer großen Anlage, in der sich einarmige Banditen und Spieltische befinden.

Es nennt sich Jackson Rancheria Casino Resort. Wer sich zwischen Sacramento und Lake Tahoe oder Yosemite NP fährt und aufhält, kann sich das ja mal näher ansehen.