Schlagwort-Archiv: Corona

Blickt noch jemand durch bei den Coronaregeln ?

Blickt hier noch jemand durch, bei den Coronaregeln ?

Jede Woche wird eine andere “Sau durchs Dorf gejagt”

Jeder Politiker weiß es besser als der andere und fordert dies oder das. Dabei versuchen sie von ihrem Versagen abzulenken.

Und nun soll die Notbremse alles regeln. Wenn ich eine Notbremse benötige, muss vorher schon etwas richtig daneben gegangen sein. Weil sonst täte es ja eine normale Bremsung.

Und jedes Bundesland wurschtelt wieder vor sich hin. In Baden-Württemberg zum Beispiel, ist Click & Collect weiterhin möglich. Da spricht auch rein gar nichts dagegen. Denn man kann sich dabei unmöglich mit nur auch irgendwas anstecken.

Genauso wenig wie man sich als Dauercamper, dessen Wohnwagen auf dem Campingplatz steht, mit irgendwas anstecken könnte. Jeder hat seine Parzelle und ist weit vom anderen entfernt.

Aber nein, dieser Kretschmann in Baden-Württemberg ist so was von weltfremd in seiner Landesregierungsblase, dass er die Wohnwagenbesitzer seit über einem halben Jahr nicht mal nachschauen lässt, ob das Ding noch schadensfrei steht.

Und sein Shice mit Impfen jetzt für 60+ funktioniert auch nicht. Du bekommst keinen Termin in den Impfzentren.

So viel für heute, zum Thema Corona und den hochgezahlten Staatsversagern im Land und beim Bund.

 

Auch bei FFP 2 Berechtigungsscheine ein Chaos

Sie bekommen es wirklich nicht gebacken.

Nun auch bei den FFP 2 Berechtigungsscheinen ein kleines Chaos.

jpg

Angekündigt wurden für die Generation 60+ 3 FFP2 Masken im Dezember und 2 x 6 weitere im Januar und Februar.

Die 3 für Dezember habe ich abgeholt. So wie es vorgesehen war.

Nun flatterte vor ein paar Tagen ein Brief ins Haus. Adressiert an einen unserer erwachsenen Kinder. Inhalt 2 Berechtigungsscheine zur Abholung von FFP 2 Masken.

Ziemlich verwundert, weshalb ein kerngesunder junger Mann dieses Schreiben bekommt, habe ich bei der Krankenversicherung via Email nachgefragt. Denn eigentlich hätte ich selbst diese Scheine bekommen müssen.

Kurz darauf erfolgte der freundliche Rückruf der Krankenversicherung und man erklärte mir lachend : “Das kann schon sein. Vermutlich hat mal bei ihrem Kind irgendwann mal ein Arzt eine Lungenuntersuchung gemacht und abgerechnet. Für die Kriterien der Auswahl, wer FFP2 Masken bekommt, ist ausschließlich der Bund verantwortlich. Wir versenden nur im Auftrag. Irgendwann kommen Ihre Berechtigungsscheine auch…”

Eine Lungenuntersuchung beim Kind ? Jaaaa, aber das war vor etwa 15 Jahren, im Winter eine Bronchitis, die sich hingezogen hatte.

Aber wo steckt da die Logik dahinter ? Dann hätte er ja auch schon im Dezember seine 3 Masken holen dürfen, können, sollen…, warum erst jetzt ?

Und ich, der vorbelastete über 60-jährige wartet weiterhin.

Warte auf die Masken. Warte auf den Impftermin in vielleicht ein paar Monaten, warten, warten, warten.

Und die Von der Leyen, sowie der Spahn, reden und reden, wie toll doch alles funktioniert.

Gleichzeitig fordert jeder in der Politik irgendwelche Maßnahmen, Verlängerungen oder auch Lockerungen. Es ist eine Zumutung für den Bürger. Sollen sie doch ihre Klappe halten, wenn sie nichts zum Thema beitragen können.

Tatsache ist für mich auf jeden Fall, durch das eklatante Versagen der EU, unter der Verantwortung der Frau Von der Leyen, sie es zu verantworten hat, dass es zur Zeit nicht genügend Impfstoff in D gibt und wir deswegen die Corona Maßnahmen verschärft ertragen müssen.

 

 

Temperaturmessung wegen Corona

Was hängt denn da, neben dem Eingang zur Kuscheletage ?

jpg

Ein Gerät zur Körpertemperaturmessung in Zeiten von Corona.

Ich habe dann die Tür zu den Büros aufgemacht und höflich nachgefragt, ob man das unter der Zunge misst oder im Ohr.

Entsetzte Gesichter sahen mich an und ich schloss die Tür wieder. Ich weiß nicht, ob daraufhin jemand mit Desinfektionsmitteln an das Gerät ging.

Ziel erreicht 🙂 hahaha

Aber warum sind es nur 36.3 Grad und nicht 36,5 ? Kühlt man im Alter etwa schon langsam aus ?

Halbherzige Corona Regeln

Halbherzige Corona Regeln.

Ein Kommentar dazu und viele Fragen:

Die 2. Welle ist wie zu erwarten in Deutschland, in Europa, in der Welt in vollem Gange.

Es wurden vom Gesetzgeber Maßnahmen getroffen, wie Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und Schließungen von einzelnen Branchen.

Aber so richtig konsequent und durchdacht scheint mir das nicht zu sein.

Wenn Politiker behaupten, Einschränkungen und Maßnahmen würden ihnen schwer fallen,  kann ich dies nicht so recht glauben. Politiker leben privilegiert. Haben ihr gehobenes Einkommen, vermutlich Haushaltshilfe, Kindermädchen, AuPair zu Hause.

Und weshalb wurde die Zeit in den vergangenen Monaten nicht genutzt, um nach kreativen Lösungen für den Alltag zu suchen ?

Jetzt frage ich mich aber, warum wurden nicht 1 Mrd. € in die Hand genommen, um Filteranlagen und Belüftungssysteme in Schulen aufzubauen ?

Warum wurden nicht neue Lehrer eingestellt ? Gibt ja genügend, die auf Lehramt studiert haben und  keine Anstellung haben. Dann könnte man die Schulklassen besser aufteilen und es müssten nicht alle gleichzeitig Unterricht haben.

Was hat sich in Sachen Infrastruktur getan ? Warum haben die Schulen nicht alle schon vernünftige Server stehen und schnelle Internetverbindungen ?

Was ist mit Auslagerung von Unterricht ? Es stehen doch noch überall diese provisorisch hochgezogenen Wohnanlagen herum, die mittlerweile leer sind ?

Wäre man nicht Internetmäßig Entwicklungsland, könnte man Unterricht  in andere Räumlichkeiten verlagern oder vernünftigen Onlineunterricht halten.

Warum muss man sich zu bestimmten Uhrzeiten immer noch im Bus dicht auf dicht drängeln ?

Warum darf man in 1000 Quadratmeter großen Fitnesscenter nur maximal zu zweit mit Personaltrainer aufhalten ?

Warum darf man im Kosmetikstudio auf Rezept die Fußnägel schneiden lassen, aber auf eigene Kundenkosten nicht ?

Warum bewegen sich Behördenmitarbeiter monatelang nicht nach draußen in die Betriebe, um die Hygiene Konzepte zu überprüfen ?  Dann hätte man leicht festgestellt, wer wirklich eine Gaststätte ordentlich “Corona-gerecht” betreibt und wer die schwarzen Schafe sind .

Hauptsache Falschparker werden geahndet. Hätten da nicht so eine Art Doppelstreife unterwegs sein können ? Also einer Ordnungsamt / Gesundheitswesen mit einem Verkehrsüberwacher zur Verstärkung um Gaststätten und Betriebe anzuschauen, damit diese offen bleiben können ?

Mein Eindruck zu dem wie sich Behörden und Politiker organisieren : Bloß nicht stören. Der Bürger ist Störfaktor in der Selbstverliebtheit von Aktenverwaltern. Eigene Ideen entwickeln ist nicht erwünscht. Ruhig sein. Nach oben buckeln und nach unten treten.

 

 

Sport in Zeiten vom Lockdown

Heute habe ich für 97 Cent / Liter Diesel getankt. Und nirgends darfst du hinfahren. Schönstes Wetter hatten wir in den letzten Wochen. Und nirgends darfst du hin…..

Der Sport in Zeiten von Lockdown beschränkt sich auf Herumlaufen, Wandern oder Radfahren. Außer du bist im Profifußball. Da kann man gerne auch strunzdumm sein und dies auf Videos veröffentlichen. Spielen dürfen die nun wieder.

Dass unser Grüner Ministerpräsident in Baden-Württemberg nichts vom Sport versteht, erkennt man leicht an den bisherigen Lockerungen bzw. weiter geltenden Verboten. Es ist für mich und viele anderen nicht nachvollziehbar, wie Entscheidungen zustande kommen.

Aber wie dem auch sei, Sport in Zeiten des Lockdown beschränken sich bei uns im eigenen Umfeld auf Radfahren mit und ohne E-Bike, Joggen und wandern. Das waren in den letzten 6 Wochen einige Hundert Kilometer, die da zusammengekommen sind. Manche Touren betrugen nur 20 Kilometer, andere wiederum bis zu 50 Kilometer.

Hier ein paar Impressionen von und um Reutlingen.

jpg

jpg

jpg

jpg

jpg

jpg

Ist schon schön, jaaaaa. Aber irgendwann reicht´s auch. Man kennt sich ja in seiner Umgebung aus.

 

Lockerungen nicht nachvollziehbar

Für mich sind die Lockerungen nicht nachvollziehbar, welche die Bundesregierung in Sachen Schutz vor Corona beschließt.

Nicht nachvollziehbar, weil ich zum Teil nicht erkennen kann, woran die Entscheidungen festgemacht werden.

Schon als entschieden wurde, dass Geschäfte bis 800 Quadratmeter Fläche öffnen dürfen, die größeren Kaufhäuser, in denen man sich jedoch verlaufen kann, mussten geschlossen bleiben.

Fitnessclubs, bei denen man an Geräten trainiert, die weit auseinander stehen, dürfen nicht öffnen. Tennis darf man auch nicht spielen. Möge mir doch mal einer erklären, wie man sich dort anstecken kann.

Der Profifußball darf trainieren. Aber im kleinen Verein, soll man zu dumm sein,  in  gebührendem Abstand zueinander auf dem Fußballplatz zu joggen, sprinten, mit einem Ball um Hütchen rennen ? Ja nicht einmal der Vorstand darf zusammenkommen, um zu beraten wie es weitergehen soll.

Man diskutiert um Fußballspiele ohne Zuschauer, bei Vereinen die Millionen verdient haben ,jedoch den Basketball lässt man gleichzeitig Pleite gehen.

Ich darf in einen vollen Bus einsteigen oder in eine überfüllte S-Bahn. Ich darf oder muss auch mit meinem Kollegen unter Umständen eng zusammenarbeiten (mit Schutzmaske), aber nach Feierabend darf ich nicht mit ihm zusammensitzen, um das wohlverdiente Feierabendbier zu trinken. Obwohl man das auch mit gebührendem Abstand könnte.

Stehen 5 Nachbarn mit Maske und Abstand in einer kleinen Gruppe auf dem Gehweg, um zu bereden, wer und wie was ums Haus erledigt, machen sie sich nach den geltenden Vorschriften strafbar. Gleichzeitig lassen Gerichte Aluhut und Linken Demonstrationen in Berlin, Hamburg oder Stuttgart zu.

In die Kirche zum Beten darf ich, aber auf der Tartanbahn um den Sportplatz joggen ist verboten.

Ich habe einen Wohnwagen als Dauercamper auf einem kleinen Campingplatz. Warum ist der gesperrt ? Dauercamper haben ihre Parzellen und kommen sich überhaupt nicht zu nahe oder in die Quere.

Seltsame, nicht nachvollziehbare Regeln und Lockerungen der Maßnahmen, ohne jegliches Konzept, wie ich finde.

Ich spiele hier nicht die Infektionsgefahr runter. Bitte nicht falsch verstehen. Abstand halten, Mundschutz tragen, Verhaltensetikette wahren, Hände waschen, desinfizieren, alles wichtige Dinge.

Jedoch würde ich gerne verstehen, wonach Entscheidungen getroffen werden.

Corona Tagebuch

Seit 1 Monat gibt es nun dieses Corona Tagebuch. Beinahe täglich gab es einen Blogbeitrag. Höhen, Tiefen, neue Erfahrungen, strenge Maßnahmen, Lockerungen.

Haben wir uns wirklich daran gewöhnt ? Vermutlich nicht wirklich. Aber ich kann es teilweise nicht mehr hören und drehe die Nachrichtensender inzwischen ab.

Aktuelle Maßnahmen möchte ich natürlich noch wissen. Aber diese ewigen und sinnlosen Diskussionen über das Für und Wider finde ich so langsam nervtötend. Vor Corona lebten bei uns 80 Mio Fußballbundestrainer, die alles besser wußten. Jetzt sind wir ein Volk von  Virologen und Pandemie Experten.

Ich selbst nehme es hin, wie es kommt. Nun sind es Mund und Nasenmasken, die wir tragen sollen, wenn wir einkaufen oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

jpg

Ja, gut. Dann tragen wir sie halt. In Asien haben sie es erfolgreich vorgemacht. Bei uns konnte es bisher keine Verpflichtung geben, denn unsere Schutzmasken wurden im Februar nach China verkauft. Jetzt gibt es wieder welche und so wurde es zur Tragepflicht.

Hier im Blog werde ich weiterhin zum Thema Corona und Covid-19 meine geistigen Ergüsse veröffentlichen. Aber nicht mehr ganz so häufig wie zuletzt.

In diesem Sinne…

Corona Tagebuch

Allerbestes Wetter, Frühling, Sonnenschein, und dann diese Einschränkungen weltweit.

Und so sieht ein Corona Testergebnis aus

jpg

Coronavirus Covid-19 RNA negativ.

Das  Testergebnis kann auch anders aussehen. Das wäre allerdings schlecht für den Betroffenen und mit weiteren Folgen verbunden.

In diesem Sinne

Bleibt gesund

Corona Tagebuch

Nicht zu warm, nicht zu kalt. Genau richtig um etwas mit dem Rad zu fahren.

So richtig was zu tun, hatte ich heute nicht. Deswegen habe ich eine kleine, wohltuende Runde mit dem Pedelec gedreht.

Zuerst in die Stadt und einen Brief versendet, dann hoch auf die Achalm in Reutlingen und etwas die Aussicht und Ruhe genossen.

jpg

Ein paar Fotos gemacht und dann wieder bergab, hintenherum am Tierheim vorbei nach Metzingen geradelt. Die Outletcity gleicht einer Geisterstadt. An Samstagen sind dort für gewöhnlich Zehntausende unterwegs. Aber in Zeiten des Lockdown, sind kaum andere Personen zu sehen.

jpg

Und so konnte ich ein paar interessante Fotos schießen, aus Perspektiven, die sonst nicht möglich sind, weil immer jemand ins Bild latscht.

So kamen dann insgesamt doch knapp 24 Kilometer in 2 Stunden heraus.

Das hat sehr gut getan. Wieder richtig bewegen, nachdem die letzten Tage arbeitstechnisch anstrengend waren. Denn wenn ich in der Nacht um 3 aufstehen muss, bin ich nach der Arbeit nicht mehr in der Lage mich sportlich zu betätigen, sondern nur kaputt.

In diesem Sinne

Bleibt gesund

 

Corona Tagebuch

Sind die kommenden Erleichterungen richtig oder schaden sie uns ? Wer kann dies wirklich beurteilen ? Es bleibt wohl allen nichts anderes übrig, als den Experten zu vertrauen.

Politiker müssen Entscheidungen treffen, über Dinge von denen sie genauso wenig verstehen, wie wir. Und wie werden die Erleichterungen konkret umgesetzt ? Da wird es wieder sehr viel Diskussionen über Sinn und Unsinn geben.

Was bleibt in diesen Zeiten übrig, als das zu tun, was gefordert wird. Auch wenn es unangenehm ist. Wir müssen stark bleiben und durchhalten.

Vielen fällt vielleicht schon die Decke auf den Kopf, sind in der häuslichen Gemeinschaft gestresst, weil man zu dicht aufeneinandersitzt oder vielleicht schon vorher Probleme gab.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es vielen Singles ebenso nicht so gut geht. Immer nur zu Hause bleiben.

Was ist mit alleinlebenden alten Menschen ? Was macht man da in so einer Situation, die auch ohne Corona nicht einfach ist.

Wieviele Familien plagen jetzt finanzielle Sorgen ? Wieviele Unternehmen stehen vor der Pleite ?

So viele Fragen. Daher meine ich schon, dass unsere Politiker ziemlich in der Klemme sitzen, mit dem was sie entscheiden müssen.

Deswegen ist es wichtig, dass wir Disziplin aufbringen, dass wir stark bleiben.

Nutzen wir diese Zeiten auch, um uns selber besser kennenzulernen.Dass wir bewusster leben, bewusster essen, bewusster atmen und die Umwelt wahrnehmen. Unsere eigenen Sinne zu trainieren. In uns reinhören und achtsamer zu sein.

Bleibt gesund und achtet auf euch und die um euch herum.