Die Zuckerlüge

Gelesen :

Die Zucker-Lüge

Wie das Lebensmittelkartell uns einredet, dass Essen krank macht

Cover: Die Zuckerlüge
Cover: Die Zucker-Lüge

Technische Daten :

Dieses Sachbuch ist von den Autoren Detlef Brendel und Sven-David Müller. Erschienen im Januar 2016 im Ludwig-Verlag.

ISBN 978-3-453-28075-5

Bestellen könnt ihr es zum Beispiel hier

Kostet € 16,99

Auszug aus der Beschreibung Die Zucker-Lüge bei Amazon

Zitat:  „….  Unablässig werden alarmierende Studien über vermeintliche Gefahren von Lebensmitteln verbreitet: Mal macht Weizen dumm, mal ist Zucker tödlich. Doch wer entscheidet darüber, was gutes und was schlechtes Essen ist? Ein Kartell von Meinungsmachern behauptet, in genau dieser Frage die Wahrheit zu wissen…..“  Zitat Ende

Meine Meinung und Rezension

Neugierig war ich auf dieses Sachbuch, weil es meinen persönlichen Interessenbereich betrifft.

Geschrieben wurde es von Detlef Brendel, einem Kommunikationsforscher und Wirtschaftspublizist, sowie Sven-David Müller, einem Diätassistenten und Diabetesberater. Dies alleine verspricht schon Fachwissen.

Und so halte ich dieses Buch in der Hand und darf feststellen, dass es sich zunächst intensiv mit Zucker in all seinen Varianten und Facetten beschäftigt. Es ist somit ein tiefergehender Einstieg mit den Themen wie Zuckerarten, was ist Zucker überhaupt, einer Exkursion in die Chemie und Fakten darüber, was Zucker in unserem Körper rein biologisch bewirkt.

Seite aus dem Buch
Seite aus dem Buch

Diesen Teil des Buches empfand ich als sehr aufschlussreich, ist er doch für Leser geeignet und sehr leicht verständlich geschrieben, die sich mit Ernährung, Bewegung und diesen Grundlagen bereits beschäftigt haben.

Die weiteren wichtige Aspekte zum Thema Zucker werden nicht ausgelassen. Es wird die Ernährungspsychologie angesprochen, wie ist das mit Ersatzzucker, Studien zu Zucker und Karies, Zusammenhänge zu Webseiten, Werbung,  Diätprodukten und mehr.

So stellen die Autoren umfassend dar, dass es recht profitabel ist, mit trendigen Lebensmitteln zu handeln.

In diesem Kontext ergibt sich dann auch der Sinn des Buchtitels : Die Zucker-Lüge

Eines muss man dabei den beiden Autoren lassen. Sie ziehen es konsequent von der ersten bis zur letzten Seite durch, dass Zucker sehr wohl seine Berechtigung in der Nahrungsmittelkette hat.

brauner-oder-weisser-zucker

Ein halbes Sternchen Abzug vergebe ich jedoch dafür, dass nach meiner Meinung nicht ausreichend darauf hingewiesen wird, was zwar auf Seite 18 des geschrieben steht, aber im Text untergeht.

Zitat: „…wollen zeigen, dass Sie bei normaler körperlicher Bewegung und regelmäßigem Sport, Zucker bedenkenlos in Maßen konsumieren können….“  Zitat Ende

Ja. Denn das ist ein Kernsatz, der wichtig ist.

Insgesamt jedoch ist dieses Buch eine Fleißarbeit der Autoren, die eindeutig den Standpunkt „Pro Zucker“ beziehen. Ich empfand das Buch als das Thema umfassend und inhaltlich erschöpfend. Meine auch, dass alle Aspekte entsprechend Platz gefunden haben und es sich insgesamt flüssig lesen lässt.

 

 

Versuchter Diebstahl oder ein Versehen ?

Es ist manchmal schwer zu unterscheiden, war es

ein versuchter Diebstahl oder tatsächlich nur ein Versehen ?

Belanglos warte ich an der Kasse eines Drogerie Discounters, bis meine Artikel gescannt werden. Die rutschen dann weiter in den Bereich, wo sie der Kunde nachdem er bezahlt hat,  in die Einkaufstaschen einpackt.

Diese Auffangfläche ist unterteilt in 2 Hälften.Die Kassiererin schiebt so ein Trennstück nach links oder rechts, so dass die Waren vom nächsten Kunden schon rein rutschen, während der vorherige noch einpackt.

Da packe ich gerade meine Sachen ein, als plötzlich eine Hand an mir vorbei gleitet und die Sachen des nächsten Kunden, eines jungen Mannes, blitzschnell in eine Plastiktüte verschwinden lässt. Ich dachte schon die Hand greift nach meinen Sachen. Hat sie aber nicht. Und so verschwanden ratzfatz mehrere Sachen von dem jungen Mann, wie Shampoo, Duschzeugs in einer Plastiktüte schräg hinter mir.

Der junge Mann, der eben dabei war, seine Sachen zu zahlen, war offensichtlich ziemlich verdaddert, weil sah nur erstaunt mit offenem Mund zu und sagte kein Wort.

Ich fragte ihn: „Das sind doch ihre Sachen, oder ?“  Er antwortete mit einem :“Ja“

Ich drehe mich nach halb links. Hinter mir versteckt stand so ein kleiner älterer (vermutlich) Osteuropäer.

Sehr laut, und zwar so laut, dass alle Leute zu uns sahen, brüllte sagte ich : „Heee ! Was gibt das hier ?“ Das kleine Männchen wusste sofort worum es ging und packte gleich wieder aus, was er zuvor schnell in seine Tüten gepackt hatte.

Es war mucksmäuschenstill im Laden. Alles sah her.

Der mit der flinken Hand sagte was von: „Nur eine Versehen, weil Frau stehen Kasse“ und er ging aus dem Laden.

Diese hatte dann tatsächlich hinter dem Geschädigten auch einen kleinen Gegenstand gekauft, bezahlt und ging dann auch aus dem Laden.

Ich bin ja dann auch nach draußen und dieses seltsame Paar hatte offensichtlich wirklich Angst vor mir, weil schnellen Schrittes gingen sie davon und sahen sich wiederholt verstohlen nach mir um.

War das jetzt wirklich nur ein Versehen, dass er dachte, seine Frau wäre schon mit dem bezahlen dran ? War es eine Masche von den beiden ?

Was mich einen versuchten Diebstahl vermuten lässt, ist die Tatsache, dass er sich hinter mir komplett versteckte, so dass man ihn vom Standort des Geschädigten nicht sehen konnte. Und er wusste sofort worum es ging, weil ohne noch etwas erklären zu müssen, packte er wieder aus und legte die 3 oder 4 Gegenstände wieder zu den anderen.

Kann aber auch sein, dass es zufällig dem Körperbau geschuldet war. Er so die 60 kg Hemd Figur, ich im 3-stelligen Bereich.

 

Ehemalige Telekom in Rottenburg

Die ehemalige Telekom in Rottenburg / Neckar ist bald ganz abgerissen.

ehemalige-telekom-lager-rottenburg-1

Viele aus der Region kannten diese Industrieanlage der Telekom. So wie ich meine, war das ein Lager für Fernmeldeanlagen, Elektronik, Kabel, Ersatzteile. Später belegte die DHL große Teile der Gebäude.

ehemalige-telekom-lager-rottenburg-2

Da ist nicht mehr viel von übrig. Zerlegt, sortiert, geschreddert.

Viele Arbeitsplätze hingen in Rottenburg/N.  daran. Vor vielen Jahren schon, wurden die Mitarbeiter versetzt und mussten von da an, teilweise sehr weit, zur neuen Arbeitsstelle anreisen.

altmetalle

Gesammelte Altmetalle. Oder getarnte Transformers ?

Unsere Politiker haben es verkackt

Ich bin der Meinung : Unsere Politiker haben es verkackt.

Und zwar was das Thema Flüchtlinge anbelangt.

Seit Monaten werden die Bürger angelogen. Angela Merkel hat die Einladung an die Flüchtlinge dieser Welt ausgesprochen. Und dieser Einladung folgen sie natürlich willig.

Jahrelang haben unsere Politiker, gleich welcher Partei, zugesehen, wie sich Flüchtlingsdramen anbahnen. Sie wurden von Hilfsorganisationen gewarnt, aber man hat es ignoriert. Man hat nichts getan, um die Situation von Flüchtlingen in dieser Welt  zu verbessern.

Im Gegenteil, man mischt sich mit einer absolut idiotischen Politik in Ländern wie der Ukraine oder Syrien ein und fördert dort Aufstände und produziert mehr und mehr Flüchtlinge und Heimatlose.

Und jetzt hat Europa den Salat.

Und weil Politiker dies vertuschen wollen, was sie verzapft haben, lügt man die Bevölkerung an.

Bereits letztes Jahr hat man das erste Bauernopfer geschaffen. Den obersten Amstleiter des BAMF hat man seines Amtes enthoben, mit der Begründung, er wäre nicht fähig das Chaos zu koordinieren.

Dabei hat dieser Mann und seine Behördenmitarbeiter exakt das gemacht, was das Gesetz vorschreibt .

Und ein Polizeipräsident in Köln wurde abgelöst, der politisch seinen Ministerium wohl in den A… gekrochen ist, aber damit nur das umgesetzt hat, was dieses zuständige Innenministerium verlangt hat.

Und genau wie bei der Polizei wurde bei dem BAMF seit Jahren Personal drastisch abgebaut und Dienststellen geschlossen.

Alles im Auftrag der Politik.

Es kommt heraus, dass straffällig gewordene Asylbewerber nur abgeschoben werden, wenn sie Strafen von mehr als 3 Jahren bekommen haben.

Aber was gibt es schon für Handy Diebstähle oder sexuelle Belästigungen. Gar nichts gibt es da. Verwarnungen und Bewährung. Vielleicht ein paar soziale Arbeitsstunden.

Die Oberbürgermeisterin von Köln, gibt den Ratschlag an Frauen, sie mögen doch einfach  eine Armlänge Abstand zu Unbekannten halten. In welcher Traumwelt lebt denn diese Oberbürgermeisterin ? Warum hatte sie denn vergangenes Jahr ihren Arm nicht ausgestreckt, als sie das Messer von einem Attentäter in den Hals bekam ?

Immer mehr kommt diese Tage ans Licht, wer in Wirklichkeit dies alles verzapft hat.

Ich weiß, dass man Menschen in Not helfen muss. Natürlich ist dies notwendig.

Aber ich darf keinen Freifahrtschein für alle Flüchtlinge dieser Welt ausstellen. Genau dies haben Politiker jedoch getan.

Und nun fühlen sich viele Menschen vor den Kopf gestoßen. Sie verstehen jetzt, dass eben doch ein Teil dieser Flüchtlinge sehr problematisch für Deutschland und  den Nachbarstaaten ist.

Und täglich kommen mindestens 3000 weitere über die Grenze nach Deutschland (falls diese Zahlen auch nicht nur gelogen sind).  Das ist eine weitere Million pro Jahr. Wohin mit diesen Menschen ?

Die Politiker haben es verkackt. Alle miteinander. Nicht nur Frau Merkel alleine. Auch ihr dicker Stellvertreter der SPD, dessen Jacken immer viel zu groß sind,  und die Grünen Luschen labern sowieso nur sinnfreies zum Thema Refugees.

Fehler machen alle Menschen. Aber Lügerei und Vertuschung der verkorksten Merkel Politik wird jetzt deutlicher sichtbar.

Und was ich besonders dramatisch finde und mich richtig ärgert, dass es nun viele Menschen gibt, die ihre Einstellung zu Asyl und  das Verständnis für Flüchtende verändert haben. Ich befürchte einen leichten Rechtsruck in Deutschland. Und dies in erster Linie, weil man angelogen wurde.

 

Bn Wagen in verkehrsrot

Bn Wagen in verkehrsrot

bn-wagen-verkehrsrot

B bedeutet 2. Klasse und n ist die Bauart oder Gattung.

Vorteile: Sie funktionieren irgendwie immer. Es ist nicht viel dran, was kaputt gehen kann. Sie haben Klima. Im Sommer warm und im Winter kalt. So sagen böse Zungen.

Nachteile : Man benötigt einen 2. Mann. Oder eine Frau. Der/die müssen mitfahren und schließen die Türen. Dies machen sie durch das so genannte Schlüsseln. Was nichts anderes ist, als mit einem Vierkantschlüssel  durch Drehen eines Tasters einen elektrischen Impuls auf die Schließeinrichtung zu geben, worauf Ventile umsteuern, die  es ermöglichen dass 5 Bar Druckluft in Leitungen einsteuern, welche die Türen zudrücken. Ganz simpel aber weltweit bewährt.

 

Mein Kampf

Das Jahr 2016 will ich mal mit einem Thema beginnen, das mir etwas merkwürdig vorkommt. Wie man überall lesen konnte, sind die Urheberrechte für das Druckwerk Mein Kampf – von Adolf Hitler ausgelaufen.

screenshot-pdf-meinkampf

70 Jahre lang durfte es in Deutschland nicht publiziert werden. Aber in anderen Ländern war es veröffentlicht und ist nach wie vor kostenlos im Internet leicht zu finden.

Und jetzt springen da Verlage 2016 gleich darauf an und bieten diesen Sch….ß für rund 22.- € an und wollen daran verdienen.

Vor ein paar Jahren, habe ich die Ausgabe aus dem Jahr 1943 mal gelesen. Genauer gesagt, ich habe es auszugsweise überflogen. Weil lesen ist praktisch unmöglich.

So einen Müll, wie Mein Kampf, findet man selten. Hitler schreibt im ersten Band über sich selber. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Aus einem Anstreicher machte er sich in dem Buch selbst zu einem kreativen Künstler in der Malerei. Und so setzt sich das Seite für Seite fort. Nur gequirlter Unsinn.

Im Band 2 schreibt er seine kranken Phantasien über Menschen, Abstammung und mehr. Das ist so etwas von krank und einfach nur widerlich.

Da muss sich die entsprechende Generation der Alten wirklich fragen lassen, ob sie in ihrer Jugend auch nur etwas Verstand hatten. Denn wieso hat das überhaupt jemand gelesen und diesem Adolf Hitler zugejubelt.

Und jeder, der jetzt dafür nur auch einen Ct. ausgibt, kann nicht ganz normal im Oberstübchen sein.

Nachtrag: Musste eben den Beitrag nochmals überarbeiten, weil auf dem Screenshot ein Symbol zu sehen war, dass in D nicht gezeigt werden darf.