Schlagwort-Archiv: Meinungen

Halbherzige Corona Regeln

Halbherzige Corona Regeln.

Ein Kommentar dazu und viele Fragen:

Die 2. Welle ist wie zu erwarten in Deutschland, in Europa, in der Welt in vollem Gange.

Es wurden vom Gesetzgeber Maßnahmen getroffen, wie Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und Schließungen von einzelnen Branchen.

Aber so richtig konsequent und durchdacht scheint mir das nicht zu sein.

Wenn Politiker behaupten, Einschränkungen und Maßnahmen würden ihnen schwer fallen,  kann ich dies nicht so recht glauben. Politiker leben privilegiert. Haben ihr gehobenes Einkommen, vermutlich Haushaltshilfe, Kindermädchen, AuPair zu Hause.

Und weshalb wurde die Zeit in den vergangenen Monaten nicht genutzt, um nach kreativen Lösungen für den Alltag zu suchen ?

Jetzt frage ich mich aber, warum wurden nicht 1 Mrd. € in die Hand genommen, um Filteranlagen und Belüftungssysteme in Schulen aufzubauen ?

Warum wurden nicht neue Lehrer eingestellt ? Gibt ja genügend, die auf Lehramt studiert haben und  keine Anstellung haben. Dann könnte man die Schulklassen besser aufteilen und es müssten nicht alle gleichzeitig Unterricht haben.

Was hat sich in Sachen Infrastruktur getan ? Warum haben die Schulen nicht alle schon vernünftige Server stehen und schnelle Internetverbindungen ?

Was ist mit Auslagerung von Unterricht ? Es stehen doch noch überall diese provisorisch hochgezogenen Wohnanlagen herum, die mittlerweile leer sind ?

Wäre man nicht Internetmäßig Entwicklungsland, könnte man Unterricht  in andere Räumlichkeiten verlagern oder vernünftigen Onlineunterricht halten.

Warum muss man sich zu bestimmten Uhrzeiten immer noch im Bus dicht auf dicht drängeln ?

Warum darf man in 1000 Quadratmeter großen Fitnesscenter nur maximal zu zweit mit Personaltrainer aufhalten ?

Warum darf man im Kosmetikstudio auf Rezept die Fußnägel schneiden lassen, aber auf eigene Kundenkosten nicht ?

Warum bewegen sich Behördenmitarbeiter monatelang nicht nach draußen in die Betriebe, um die Hygiene Konzepte zu überprüfen ?  Dann hätte man leicht festgestellt, wer wirklich eine Gaststätte ordentlich “Corona-gerecht” betreibt und wer die schwarzen Schafe sind .

Hauptsache Falschparker werden geahndet. Hätten da nicht so eine Art Doppelstreife unterwegs sein können ? Also einer Ordnungsamt / Gesundheitswesen mit einem Verkehrsüberwacher zur Verstärkung um Gaststätten und Betriebe anzuschauen, damit diese offen bleiben können ?

Mein Eindruck zu dem wie sich Behörden und Politiker organisieren : Bloß nicht stören. Der Bürger ist Störfaktor in der Selbstverliebtheit von Aktenverwaltern. Eigene Ideen entwickeln ist nicht erwünscht. Ruhig sein. Nach oben buckeln und nach unten treten.

 

 

Die Meinungsmacher

Die Meinungsmacher

sind unter uns. Täglich haben wir mit ihnen zu tun und können uns dem nicht entziehen.

Ein Kommentar:

Alternative Fakten, Fake News, Presse,  Webseiten, Nachrichtensender, die versuchen zu manipulieren , weil sie Meinungen vertreten müssen, die ihnen Regierungen mehr oder weniger vorgeben, oder die Besitzer des Medienunternehmens es so wollen.

Dies geschieht so geschickt, dass wir es oft nicht merken, wie Dinge in Umlauf gebracht werden, die nur dazu dienen, Meinungen zu beeinflußen oder zu machen.

Aus allen Richtungen werden wir berieselt, vollgemüllt oder mit Hasskommentaren überschüttet. Es scheint gelegentlich auch so zu sein, je lauter man poltert oder brüllt, desto mehr Zuspruch bekommt derjenige.

Man liked in sozialen Medien nicht belegbare Behauptungen und teilt sie sogar, ohne darüber nachzudenken.

Oft auch ohne zu verstehen, was da eben geteilt oder kommentiert wurde, weil man es nicht verstanden hat, nicht richtig lesen kann oder etwas braucht, über das man sich aufregen kann, um vor eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken.

Je abstruser die Meldung ist, desto mehr wird sie aufgegriffen.  Die Empörung steigert sich immer mehr und das Niveau der geistigen Ergüsse dazu sinkt mit jedem Kommentar weiter.

Nach dem was ich so denke, ist aber auch genau die Presse, die sich nun darüber beschwert,  Teil des Problems und zum Teil der Verursacher selbst.

Teile in der Medienlandschaft machen aus einer kleinen Meldung gern eine große Sache. Stets auf der Jagd nach Lesern, Klicks und Käufern, wird ein kleiner Furz mit weiteren Sätzen ausgefüllt. Man schmückt die Meldung mit einer eigenen Meinung aus, ohne kenntlich zu machen, dass dies schon die persönliche Meinung des Redakteurs darstellt und seinem kreativen Schreibstil entsprang. Einzig um Zeilen zu füllen und eine Meldung interessanter verkaufen zu können bzw. an den Mann zu bringen.

Und genau das ist die Meinungsmache die ich kritisiere.. Die reine Tatsachenmeldung rückt in den Hintergrund und man wird als Leser oder Zuschauer mit Meinungen und Ansichten konfrontiert.

Vielen ist es überhaupt nicht klar, dass News permanent gefiltert werden. Es ist teil kaum feststellbar ob eine Nachricht nur als Gerücht gestreut wurde um Menschen zu manipulieren oder ob es der Wahrheit entspricht.

Doch woher nimmt man nun eine Tatsachenmeldung oder reine Nachricht ? Gibt es überhaupt noch eine Zeitung, eine Zeitschrift, eine Nachrichtensendung oder ein Posting im Internet ohne gezielte Meinungsmache ?

Die derzeitige Entwicklung in Teilen der Medienlandschaft halte ich nicht für gut. Ich erwarte, ehrlich gesagt auch, dass in diesem Jahr vor der Bundestagswahl noch viel schmutzige Wäsche  gewaschen wird und daher der verbreitete Unfug sich noch mehr ausweitet.